Und dahinter war die Hölle

Martina Wolf, Sabine Reiv

(11)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Dieses Buch erzählt die authentische Geschichte zweier Schwestern.
Über ihre Kindheit und Jugend in der Bundesrepublik Deutschland.
In einer Familie mit einem unvorstellbar gewalttätigen Vater und einer verlogenen und eiskalten Mutter.
Es beschreibt in mehreren Kapiteln die in ihrer Menge unfassbaren und grausamen Ereignissen rund um psychischer und physischer Gewalt im Elternhaus.
Nichts davon entstammt der Phantasie.
Die hier wiedergegebenen tatsächlichen Geschehnisse sind mitreißend erzählt. Sie machen ergriffen und betroffen, aber fesseln zugleich auch den Leser.
Es ist / wird schwer, das Buch auch nur für eine kleine Verschnaufpause wieder aus der Hand zu legen.
Die Fülle der gravierenden Handlungen / Straftaten bewirkt schiere Fassungslosigkeit und regen unweigerlich zum Nachdenken an.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 255 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 27.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783739379012
Verlag Via tolino media
Dateigröße 837 KB
Verkaufsrang 5486

Buchhändler-Empfehlungen

Was für eine Grausamkeit

Katrin Köber, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

Diese wahre Geschichte ist definitiv nichts für zartbesaitet Leser, man muss viel verdauen beim Lesen und immer wieder eine Pause einlegen, um mit dieser Grausamkeit den Kindern gegenüner klar zu kommen. Das Lesen ansich fand ich etwas schwierig, mit der Sprache kam ich nicht so gut zurecht. Es wurde jeder Zustand auf etlichen Seiten wiederholt, vielleicht um den ganzen beschriebenen Gräueln Nachdruck zu verleihen. Nichts desto Trotz hat mich das Buch gefesselt und mehr als sprachlos zurück gelassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
2
0
1
0

Ergreifendste Buch das ich jemals gelesen habe !!!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.01.2021

Sehr Tolles und ergreifendes Buch über eine leider Wahre und sehr schrecklich Geschichte zweier Schwestern und das in einem Land wie Deutschland, ich hoffe dass alle Menschen welche das Buch lesen, auch Ihre Scheuklappen ablegen und so etwas, was ja immer noch alltäglich in Deutschland stattfindet, endlich mal ausgemerzt wird..... Sehr Tolles und ergreifendes Buch über eine leider Wahre und sehr schrecklich Geschichte zweier Schwestern und das in einem Land wie Deutschland, ich hoffe dass alle Menschen welche das Buch lesen, auch Ihre Scheuklappen ablegen und so etwas, was ja immer noch alltäglich in Deutschland stattfindet, endlich mal ausgemerzt wird........ Danke für den Mut der beiden Autorinnen, sowas in Buchform umgesetzt zu bekommen, starke Lebensleistung, ich erwarte bereits seit längerer Zeit, auf den weiterführenden Band also, also Teil 2 würde mich sehr erfreuen, aus das weitere zum restlichen Lebensablauf erfahren zu dürfen, also, legt bitte Los daran .......

Sehr gut geschrieben!Schlimme Kindheit!
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 17.10.2019

Ein sehr berührendes Buch. Fast alles hab ich selbst auch erlebt und bis zu meinem 46.Geburtstag geglaubt, es wäre nur mir so schlimm ergangen. Aber dann erfuhr ich von meiner Kindheitsfreundin,daß es ihr genau so ging. Meine Mutter war ein brutales Monster. Aber diese fast tödliche Brutalität hat mich nicht vom Leben leben... Ein sehr berührendes Buch. Fast alles hab ich selbst auch erlebt und bis zu meinem 46.Geburtstag geglaubt, es wäre nur mir so schlimm ergangen. Aber dann erfuhr ich von meiner Kindheitsfreundin,daß es ihr genau so ging. Meine Mutter war ein brutales Monster. Aber diese fast tödliche Brutalität hat mich nicht vom Leben leben abgehalten. Ich bin meinen Weg gegangen. Meine Kinder haben das nie erfahren müssen. Es ist auf jeden Fall lesenswert! Aber bitte in Maßen lesen,nicht auf einmal. Wer selbst so etwas nie erleben mußte, wird schwer daran zu kauen haben.

Mir fehlen immer noch die passenden Worte
von Michas wundervolle Welt der Buecher am 15.04.2019

Meinung Hier ist es mir sehr schwer gefallen eine Meinung zu schreiben da ich das Buch nach dem Lesen erst einmal sacken lassen musste und es nicht so einfach ist das gelesene in Worte zu fassen . Die beiden Schwestern haben in dieser Biografie einiges aufgearbeitet und schreiben sich das Leben in der Gewalttätigen Familie... Meinung Hier ist es mir sehr schwer gefallen eine Meinung zu schreiben da ich das Buch nach dem Lesen erst einmal sacken lassen musste und es nicht so einfach ist das gelesene in Worte zu fassen . Die beiden Schwestern haben in dieser Biografie einiges aufgearbeitet und schreiben sich das Leben in der Gewalttätigen Familie von der Seele. Beim lesen dachte ich oft das kann doch nicht sein wie kann den eine Mutter sogar so herzlos sein , so voller Gewalt Hass und Gleichgültigkeit gegenüber den eigenen Kindern. Das Buch ist auf jedenfalls nichts für schwache nerven . Was mich etwas gestört hat sind die Wiederholungen, die immer mal wieder im Buch vorkommen . Die fehlenden Seitenzahlen und man sollte vielleicht vor dem nächsten Druck noch einmal die Seiten anpassen . Ansonsten ein heftiger Autobiografischer Roman wo mir immer noch die passenden Worte fehlen .


  • Artikelbild-0