Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Leere Gräber

Flint und Cavalli ermitteln in Argentinien. Kriminalroman. Ein Fall für Flint & Cavalli (6)

(3)
Bei der Bergung eines Schiffsmotors vom Grund des Zürichsees stößt ein Polizeitaucher auf die Leiche eines Mannes. Dessen Glieder wurden mit Hanteln beschwert, was einen Unfall ausschließt. Da der Tote in der Schweiz nicht vermisst wird, schalten Staatsanwältin Regina Flint und Kriminalpolizist Bruno Cavalli Interpol ein. Bald wird klar: Die Beschreibung passt auf einen argentinischen Journalisten, der vor sechs Monaten spurlos verschwunden ist. Doch was führte Ramón Penasso nach Zürich? Und woran arbeitete er vor seinem Tod?

Weil die Untersuchung nicht vorankommt, fliegt Regina Flint nach Buenos Aires. In Zürich überschreitet Bruno Cavalli auf der Jagd nach dem Täter die Grenzen des gesetzlich Erlaubten. Denn er hat nichts mehr zu verlieren.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783293309616
Verlag Unionsverlag
Dateigröße 3670 KB
Verkaufsrang 53.316
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Spannend bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Geroldswil am 12.03.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

Die Story ist flüssig und spannend geschrieben. Als Leser kann man mitfiebern und miträtseln wer denn nun warum der Mörder ist. Das Geheimnis lüftet sich erst ganz zum Schluss. Das war mein erstes aber nicht mein letztes Buch von Petra Ivanov. Dass die Geschichte in und um Zürich stattfindet... Die Story ist flüssig und spannend geschrieben. Als Leser kann man mitfiebern und miträtseln wer denn nun warum der Mörder ist. Das Geheimnis lüftet sich erst ganz zum Schluss. Das war mein erstes aber nicht mein letztes Buch von Petra Ivanov. Dass die Geschichte in und um Zürich stattfindet hat mir gut gefallen, man fühlt sich gleich mittendrin. Auch gibt die Autorin ganz nebenbei einen plausiblen Einblick in die Tücken der Arbeit von Staatsanwältin und Ermittler in der Schweiz. Kurz: für mich eine gelungene Mischung aus Spannung, Erzählung, Lokalkolorit und kleinen Aha-Effekten. Freue mich auf mein nächstes Buch von Ivanov.

Auch in der Schweiz
von einer Kundin/einem Kunden am 01.07.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auch in der Schweiz geht es ganz schön arg zu. Nicht nur im Bankenbereich. Da findet ein Polizeitaucher im schönen Zürichsee die Leiche eines vorerst Unbekannten. Noch dazu mit Hanteln beschwert, was wiederum Staatsanwältin Flint und Kripo-Beamten Cavalli auf den Plan führt. Nach Einschaltung von Interpol stellt sich heraus,... Auch in der Schweiz geht es ganz schön arg zu. Nicht nur im Bankenbereich. Da findet ein Polizeitaucher im schönen Zürichsee die Leiche eines vorerst Unbekannten. Noch dazu mit Hanteln beschwert, was wiederum Staatsanwältin Flint und Kripo-Beamten Cavalli auf den Plan führt. Nach Einschaltung von Interpol stellt sich heraus, dass ein bekannter argentinischer Journalist das Opfer ist. Was hat er Brisantes gefunden, dass es ihm an den Kragen ging. Bald schon tun sich für Cavalli Abgründe auf. Thrill bis zum Ende!

Flint und Cavalli
von einer Kundin/einem Kunden am 22.01.2013
Bewertet: eBook (ePUB)

Wer die früheren Bücher aus der Flint und Cavalli -Reihe kennt, interessiert sich natürlich für die Geschichte neben der Geschichte: dem Gedeihen der Familie, der Stimmung im Ermittlerteam, dem Raum Zürich etc., was ja den Reiz dieser Reihe ausmacht. Der Krimi und seine Auflösung werden beinahe Nebensache und der... Wer die früheren Bücher aus der Flint und Cavalli -Reihe kennt, interessiert sich natürlich für die Geschichte neben der Geschichte: dem Gedeihen der Familie, der Stimmung im Ermittlerteam, dem Raum Zürich etc., was ja den Reiz dieser Reihe ausmacht. Der Krimi und seine Auflösung werden beinahe Nebensache und der Ernst des aufgegriffenen Themas lassen den Leser noch lange nachdenken. Dass die Geschichte erfunden sein könnte, merkt man höchstens daran, dass sie Lösung schlussendlich gefunden wird, da sich plötzlich ein Puzzleteil ans andere reiht.