Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Kalte Schüsse

Flint und Cavalli ermitteln gegen die russische Mafia. Kriminalroman

(2)
Kurz nach Weihnachten wird eine Kickboxerin in ihrem Badezimmer tot gefunden, wenig später wird die Leiche einer älteren Frau entdeckt, beide mit einem Deformationsgeschoss getötet. Und doch suchen die Ermittler Staatsanwältin Regina Flint und Kriminalpolizist Bruno Cavalli zunächst vergeblich nach weiteren Gemeinsamkeiten zwischen den Mordfällen. Einzig Lukasch, ein ukrainischer Bekannter der Kickboxerin, zieht mit seinem Schweigen Verdacht auf sich. Führt die Spur in den Osten? Als man den "Adler" auf offener Straße erschießt, wird klar: Der Täter schreckt vor nichts zurück. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783293306363
Verlag Unionsverlag
Dateigröße 3682 KB
Verkaufsrang 71.556
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Achtung Suchtpotenzial
von einer Kundin/einem Kunden am 26.09.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In nur wenigen Tagen habe ich auch den dritten Band von Flint und Cavalli verschlungen und muss mir jetzt gleich noch den vierten besorgen. Diesmal ermitteln Flint und Cavalli an mehren Mordfällen gleichzeitig. Die Opfer wurden mit einer russischen Waffe und unüblichen Deformationsgeschossen getötet. Gibt es einen Zusammenhang? Was soll ich... In nur wenigen Tagen habe ich auch den dritten Band von Flint und Cavalli verschlungen und muss mir jetzt gleich noch den vierten besorgen. Diesmal ermitteln Flint und Cavalli an mehren Mordfällen gleichzeitig. Die Opfer wurden mit einer russischen Waffe und unüblichen Deformationsgeschossen getötet. Gibt es einen Zusammenhang? Was soll ich sagen? Ivanov schreibt spannende Geschichten, hat zwei grossartige Figuren Flint und Cavalli erschaffen und macht süchtig.

Ein spannender neuer Fall aus Zürich
von Silke Schröder aus Hannover am 03.11.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Kalte Schüsse“ ist der dritte Krimi der Züricherin Petra Ivanov. Wie in ihren beiden vorangegangen Romanen „Fremde Hände“ und „Tote Träume“ greift sie auch hier ein aktuelles Thema auf. Im neuen Fall ist es die russische Mafia, die sich immer mehr in westeuropäischen Großstädten festsetzt und mit kriminellen Vertretern... „Kalte Schüsse“ ist der dritte Krimi der Züricherin Petra Ivanov. Wie in ihren beiden vorangegangen Romanen „Fremde Hände“ und „Tote Träume“ greift sie auch hier ein aktuelles Thema auf. Im neuen Fall ist es die russische Mafia, die sich immer mehr in westeuropäischen Großstädten festsetzt und mit kriminellen Vertretern anderen Volksgruppen um die Vorherrschaft im Milieu ringt. Spannend kombiniert Ivanov die Lösung dieses Falles mit den persönlichen Problemen ihrer Helden. Im Mittelpunkt steht dabei der aus Tschechien stammende Polizist Pilecki, der eine ukrainische Ex-Prostituierte heiratet und damit über so manches Vorurteil nicht nur bei seinen Kollegen stolpert. Aber auch das Beziehungs-hin-und-her zwischen Regina Flint und Bruno Cavalli nimmt wieder einmal viel Platz ein. So lässt uns die Autorin immer weiter in die Privatsphäre ihrer Charaktere einsehen. Zwar spielt Kommissar Zufall bei Ivanovs neuem Krimi manchmal etwas zu häufig mit, aber dennoch ist „Kalte Schüsse“ wieder fesselnd erzählt und reich an den gewohnt gut recherchierten Hintergrundinfos. Ein spannender neuer Fall für das Gespann vom Züri-See.