Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Der Blackthorn Code 2

(17)

Band 2 der Blackthorn-Reihe

»Christopher, ich habe einen Schatz für dich versteckt. Lies dies sorgfältig. Erkenne das Geheimnis.« Das ist die letzte Botschaft, die Benedict Blackthorn hinterlassen hat. Doch Christopher weiß nicht, wie er dieses Geheimnis lösen soll. Obwohl ihm ein Schatz sehr gelegen käme, denn er hat kaum noch Geld. Und es droht eine neue Gefahr: Die Pest hat ihren Weg nach London gefunden. Die panische Stimmung wird noch weiter angeheizt durch einen geheimnisvollen Propheten, der genau vorhersagen kann, wo der schwarze Tod als Nächstes zuschlägt. Auf der Jagd nach der Wahrheit geraten Christopher und sein bester Freund Tom mitten in das Herz einer dunklen Verschwörung.

Rezension
»Ein toller historischer Abenteuerroman - ideal als Ferienlektüre.«
Uwe Badouin, Oberhessische Presse 30.06.2017
Portrait
Kevin Sands hat Theoretische Physik studiert und bereits als Wissenschaftler, Unternehmensberater, Lehrer und professioneller Pokerspieler gearbeitet. Als Kind wäre er gern Schauspieler geworden, da sein Talent sich jedoch in Grenzen hielt, wurde er lieber Autor. Er lebt in Toronto.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Altersempfehlung 10 - 13
Erscheinungsdatum 09.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783423431538
Verlag Dtv
Dateigröße 2126 KB
Übersetzer Alexandra Ernst
Verkaufsrang 14.591
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Der Blackthorn Code

  • Band 1

    46335882
    Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten
    von Kevin Sands
    (71)
    eBook
    7,99
  • Band 2

    56041705
    Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr
    von Kevin Sands
    eBook
    14,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    87951512
    Der Blackthorn-Code - Das Geheimnis des letzten Tempelritters
    von Kevin Sands
    (4)
    Buch
    16,95

Buchhändler-Empfehlungen

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die Pest wütet in London & Chris muss sich mit seinem besten Freund Tom einer groß angelegten Verschwörung entgegenstellen -und der Tod lauert an jeder Ecke. Spannend & actionreich Die Pest wütet in London & Chris muss sich mit seinem besten Freund Tom einer groß angelegten Verschwörung entgegenstellen -und der Tod lauert an jeder Ecke. Spannend & actionreich

„Ein neues Rätsel für Christopher Rowe“

Christiane Helmut, Thalia-Buchhandlung Regensburg (Donau EKZ)

Anno 1665, in London herrscht die Pest.
Apothekerlehrling Christopher Rowe kämpft um seine Existenz. Da käme ihm der versteckte Schatz den ihm sein Lehrmeisterhinterlassen hat gerade recht.
Zusammen mit seinen Freunden versucht er den Code seines Meisters zu knacken und gerät mitten hinein in ein weiteres aufregendes und gefährliches Abenteuer.

Sehr spannend und interessant geschrieben. Historisches für Krimifans ab 12 Jahren

Anno 1665, in London herrscht die Pest.
Apothekerlehrling Christopher Rowe kämpft um seine Existenz. Da käme ihm der versteckte Schatz den ihm sein Lehrmeisterhinterlassen hat gerade recht.
Zusammen mit seinen Freunden versucht er den Code seines Meisters zu knacken und gerät mitten hinein in ein weiteres aufregendes und gefährliches Abenteuer.

Sehr spannend und interessant geschrieben. Historisches für Krimifans ab 12 Jahren

Dr. Katrin Rudolphi, Thalia-Buchhandlung Stade

Der zweite Band um die Abenteuer des Apothekerlehrlings Christopher, diesmal zur Zeit der großen Pest in London! Sehr spannend! Sehr lehrreich! Sehr unterhaltsam! Der zweite Band um die Abenteuer des Apothekerlehrlings Christopher, diesmal zur Zeit der großen Pest in London! Sehr spannend! Sehr lehrreich! Sehr unterhaltsam!

Jutta Janßen, Thalia-Buchhandlung Bremen

Mittelalter, Pest, London und ein Apothekerlehrling mit magischen Gaben.
Eine sehr gut erzählte Story. Für alle Harry-Potter-Fans!
Mittelalter, Pest, London und ein Apothekerlehrling mit magischen Gaben.
Eine sehr gut erzählte Story. Für alle Harry-Potter-Fans!

Hoch spannender historischer Jugendroman. Faszinierend: ganz ohne Magie fesselt diese Geschichte aus der Sicht eines Apothekerlehrlings ab der ersten Seite. Hoch spannender historischer Jugendroman. Faszinierend: ganz ohne Magie fesselt diese Geschichte aus der Sicht eines Apothekerlehrlings ab der ersten Seite.

Bianka Greif, Thalia-Buchhandlung Wildau

Einfach klasse!! Diese Fortsetzung hat Teil 1 getoppt. Spannung pur. Diesmal müssen Christopher und seine Freunde der Pest trotzen, einen Schatz finden und ein Komplott verhindern! Einfach klasse!! Diese Fortsetzung hat Teil 1 getoppt. Spannung pur. Diesmal müssen Christopher und seine Freunde der Pest trotzen, einen Schatz finden und ein Komplott verhindern!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
15
2
0
0
0

Knifflige Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden am 09.08.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung: Nachdem mich der erste Teil damals bereits völlig gepackt hatte, war ich umso gespannter auf die Fortsetzung. In diesem Buch geht es historisch gesehen wieder ins London um 1665. Der schwarze Tod, also die Pest, bedroht die Bevölkerung und öffnet Quacksalbern sowie allerlei Halunken die Tür. Die Menschen sind... Meine Meinung: Nachdem mich der erste Teil damals bereits völlig gepackt hatte, war ich umso gespannter auf die Fortsetzung. In diesem Buch geht es historisch gesehen wieder ins London um 1665. Der schwarze Tod, also die Pest, bedroht die Bevölkerung und öffnet Quacksalbern sowie allerlei Halunken die Tür. Die Menschen sind verzweifelt. Diese Situation hat Sands sehr gut dargestellt und bewegt sich noch immer auf einem Niveau, welches in einem Jugendbuch angebracht ist. Trotzdem faszinierte mich die Genauigkeit seiner Ausführungen, welche historisch gut recherchiert waren. Er zeichnet den Jugendlichen ein Bild, was nicht nur die Krankheit an sich, sondern auch den Umgang damit in Bevölkerung und Kultur wiedergibt. Eine überzeugende Darstellung. Neben diesem historischen Kontext kommen auch wieder knifflige Rätsel und Codes zum Tragen. Es hat mir sehr gefallen mitzuknobeln und zu rätseln. Ich denke, dass gerade jüngere Leser hieran viel Freude haben werden. Diese Knobelei hält die Spannung hoch und animiert stets zum Weiterlesen. Die Charaktere sind süß gezeichnet und können durch ihre liebenswürdige Art und ihre Realitätsnähe überzeugen. Man kann sich gut in sie und die Situation hineinversetzen. Der Schreibstil ist flüssig lesbar. Jugendliche dürften keine Schwierigkeiten haben. Man kommt schnell durch das Buch. Ich habe mich durchgehend gut unterhalten gefühlt. Die Spannung ist konstant vorhanden sodass es keinesfalls langatmig wird. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, sodass die Leserschaft von einem Cliffhanger verschont bleibt. Insgesamt ist es eine tolle Jugendbuchreihe. Sie hat alles was man sich wünschen kann: ausdrucksstarke Charaktere, eine spannende Geschichte und außerdem kann man beim Lesen noch etwas lernen. Das finde ich gut!

Der zweite Band wartet mit einem gewaltigem und explosiven Abenteuer auf
von Susi Aly am 08.08.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Endlich Christopher Rowe ist zurück. Bereits Band 1 konnte mich komplett begeistern und mit dem Nachfolger hat der Autor meines Erachtens sogar noch eins drauf gesetzt. Ich liebe einfach seine Art zu schreiben. Magisch, bildgewaltig und komplett mitreißend. Hierbei erfährt man alles aus der Sicht von Christopher. Was ihn einfach noch viel greifbarer... Endlich Christopher Rowe ist zurück. Bereits Band 1 konnte mich komplett begeistern und mit dem Nachfolger hat der Autor meines Erachtens sogar noch eins drauf gesetzt. Ich liebe einfach seine Art zu schreiben. Magisch, bildgewaltig und komplett mitreißend. Hierbei erfährt man alles aus der Sicht von Christopher. Was ihn einfach noch viel greifbarer macht und man hat einfach das Gefühl all die Abenteuer und Gefahren mit ihm zusammen zu erleben und zu bestehen. Christopher steht hier einigem gegenüber, was ihm eine Menge abverlangt und ihn alles kosten könnte. Sehr gut wird veranschaulicht wie Christopher um seine Existenz bangt, aber trotz allem immernoch ein sehr großes Herz hat, was mich wohl mit am meisten berührt hat. Es spielt zur Zeit um 1665 und die Pest bricht über London herein. Sehr gelungen fand ich hier die historischen Fakten , die geschickt eingewoben wurden. Man fühlt und zittert automatisch mit dem Leid der Menschen mit und hofft Christopher und seine Freunde möge es nicht treffen. Doch noch allzu tief sitzt der Schmerz um Benedikts Tod, was ich mehr als gut nachvollziehen konnte und mich daher auch ziemlich in den Qualen gesuhlt habe. Denn auch ich habe Benedikt schmerzlich vermisst. Darum fand ich es besonders schön, das er wie ein Geist über allem schwebte. Während Christopher noch über einem Geheimnis seines Mentors brütete, bricht schon die nächste Hölle über ihn herein. Es wird verdammt perfide, abgründig und die dunklen Mächte brechen mit aller Kraft über allem herein. Seine Gegner sind undurchdringlich und kaum zu fassen. Erneut hat man es auch hier wieder mit Codeentschlüsselungen zutun, woran ich mir fast die Zähne ausgebissen habe. Was mir aber auch unheimlich viel Spaß gemacht hat. Der Autor versteht es geschickt Spuren zu legen und dem Leser trotzdem im Dunkeln tappen zu lassen und das bis zum Schluss. Ich hab so gerätselt, geflucht, gezittert und gebangt. Ich war verwirrt, wusste nicht mehr ein noch aus. Die Wendungen haben mich wirklich in Sprachlosigkeit versetzt und gleichzeitig war es unfassbar wie weit die Abgründe der menschlichen Seele gehen. Man denkt immer wieder tiefer kann es nicht mehr gehen, doch wie sehr man sich da wieder täuscht. Christopher begreift auf seinem Weg der Erkenntnisse und Prüfungen, wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt sind. Tom und Sally haben das Ganze sehr gut aufgelockert und mir immer wieder ein Lächeln entlockt. Aber der eigentliche Sonnenschein war Bridget, hach ich liebe sie einfach. Die Handlung selbst ist unheimlich spannend, adrenalingeladen und geht mächtig unter die Haut. Die Magie mehr als gut spürbar und die Emotionen kochen mehr als nur über. Richtig toll fand ich die Illustrationen im Buch, dadurch hat man noch mehr das Gefühl gehabt, ein Teil von allem zu sein. Besonders das letzte Drittel hatte es nochmal in sich und ich war komplett von den Socken. Kevin Sands versteht es perfekt den Leser in Schockstarre fallen zu lassen . Ein Jugendbuch das mich komplett in Atem gehalten hat und auch so einiges klar gemacht hat. Es hat einfach etwas enorm faszinierendes an sich, das mich komplett begeistert und in den Bann zieht. Der Autor versteht es dem Ganzen Leben einzuhauchen, so daß die Tiefgründigkeit von ganz allein entsteht. Man erfährt auch wieder mehr über die Hintergründe, was wieder sehr gut nachvollziehbar gestaltet ist. Es ist zwar ein Kinderbuch ab 11 Jahren, aber einfach perfekt für jung und alt geeignet. Ich liebe diese Reihe sehr und bin gespannt, was uns im nächsten Band erwartet. Fazit: Kevin Sands hat es einfach drauf. Der zweite Band wartet mit einem gewaltigem und explosiven Abenteuer auf, das einiges abverlangt. Christopher Rowe glänzt in seiner Rolle und gemeinsam mit seinen Freunden, hat er es nicht nur mit der Pest zutun. Magisch, abgründig und komplett faszinierend. © magischemomentefuermich.blogspot.de

Eine tolle Geschichte geht weiter
von Nicole aus Nürnberg am 29.07.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung zum Jugendbuch: Der Blackthorn Code (zweites Buch der Reihe) Die schwarze Gefahr Aufmerksamkeit: Diesen Punkt sowie den Link zur Rezension zum ersten Teil der Reihe, findet ihr auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Christopher steht in diesem Teil der Reihe der Pest gegenüber, doch nicht nur das. Ein Rätsel, das sein alter... Meine Meinung zum Jugendbuch: Der Blackthorn Code (zweites Buch der Reihe) Die schwarze Gefahr Aufmerksamkeit: Diesen Punkt sowie den Link zur Rezension zum ersten Teil der Reihe, findet ihr auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Christopher steht in diesem Teil der Reihe der Pest gegenüber, doch nicht nur das. Ein Rätsel, das sein alter Lehrmeister für ihn bereithält, zerbricht ihm fast den Kopf und ein seltsamer Prophet, der jeden Tod in der kleinen Stadt hervor sehen kann, löst bei ihm etwas aus. Bis ihm durch einen Fehler, etwas auffällt, das ihn und seinen besten Freund das Leben kosten könnte. Wie wird sich Christoph entscheiden? Wie kann die Stadt gehen die Pest vorgehen, ohne noch mehr Menschen zu verlieren und was bedeutet es, wenn die Angst umher geht und die ganzen Apotheker die Stadt verlassen. Dies und viele andere Fragen bietet das Buch und gibt die ein oder andere verblüffende Antwort, lässt du dich auf das Abenteuer ein? Wie ich das Buch empfand: Ich finde es klasse, wie der Autor diesen zweiten Band der Reihe mir erzählerisch wieder gibt. Nicht nur das ich das Gefühl habe, wirklich mit Christoph unterwegs zu sein, so wie im Band eins, nicht nur das ich mitfühle und mitfiebere, mitrate und mittragen darf, nein ich werde auch immer wieder verblüfft, wohin mit der Autor führt, und das finde ich an diesem Buch wirklich genial. Christoph ist für mich ein sehr starker Charaktere, der in diesem Buch noch einmal einen neuen Höhepunkt erleben darf, und erkennen darf, was es bedeutet, etwas zu erben und zu besitzen. Wie er vom Lehrling zum Besitzer wird, und was es bedeutet Freundschaft trotz Schwächen zu leben. Die Taube ist weiterhin ein kleiner Star in diesem Buch und begleitet ihn, wo es nur geht, doch irgendwann da muss sich die Taube selbst in Sicherheit bringen, warum, das soll euch die Geschichte selbst erzählen. Die Geschichte spielt um 1665, und gibt wieder was zu dieser Zeit passiert war, denn die Pest gab es wirklich und bis man dahinter kam, was die Pest ist und wodurch das ausgelöst worden ist, hat man lange suchen müssen, um genau zu sein fast 200 Jahre, bis dahin musste man fast immer daran sterben. Ich finde es gelungen das der Autor Geschichte und Wahrheit umeinander webt, so das es eine runde Geschichte geworden ist. Bei den Rätsel musste ich richtig gehend mitgehen, und überlegte immer wieder was denn dies oder das heißen könnte, umso überraschter war ich, wie leicht manche Lösung doch war. Überhaupt finde ich die Rätsel in diesem und auch im ersten Buch total irre aber total passend. Für mich ist dieses Buch eine Geschichte, die ich gerne gelesen habe, sie war für mich rundherum gut gelungen und zeigte mir eine Zeit, in der es noch nicht die Medizin und Hilfe gab, wie es sie heute gibt und doch wusste man schon damals was man tuen muss um dies oder das besser zum heilen zu bringen. Apotheker waren damals ja auch viel edler angesehen, als sie es heute teilweise sind. Warum ich euch das Buch empfehle möchte: 1) es ist spannend 2) ich habe mitgefiebert und auch mitgerätselt 3) es ist realistisch und es versetzt in eine Zeit, die schon sehr lange vorbei ist. 4) ich finde es spannend, wie ein Rädchen in das andere fließt und dadurch so eine tolle Geschichte enstehen konnte. 5) kindgerecht ab 11 Jahren und dennoch auch für mich als Erwachsene spannend zu lesen. 6) es macht Lust noch mehr über Christopher zu lesen und mit ihm durch seine Epoche der Zeit zu wandeln. 7) die Freundschaft im Buch berührt und macht Lust selbst so ein Freund zu sein. Bewertung: Dem zweiten Teil der Blackthorn Code Reihe möchte ich auch gerne wieder fünf Sterne geben. Es ist zwar ein zweiter Band aber er ist genauso, wenn nicht sogar besser, als der erste Teil und lädt ein, mit in eine Zeit zu tauchen, die aufzeigt, das man auch mit wenigen Zutaten Unheil oder Heil stiften kann. Deswegen möchte ich gerne fünf Sterne geben und hoffentlich gibt es ganz bald einen nächsten Teil dieser tollen Reihe.