Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Woman in Cabin 10

Thriller

(122)
Wie kann eine Frau verschwinden, die es nie gegeben hat?
Die Journalistin Lo Blacklock nimmt an der Jungfernfahrt eines exklusiven Luxuskreuzfahrtschiffs durch die norwegischen Fjorde teil. Ein wahr gewordener Traum. Doch in der ersten Nacht auf See erwacht sie von einem Schrei aus der Nachbarkabine und hört, wie etwas ins Wasser geworfen wird. Etwas Schweres - wie ein menschlicher Körper. Sie alarmiert den Sicherheitsoffizier. Aber die Nachbarkabine ist leer, ohne das geringste Anzeichen, dass hier jemand wohnte. Die junge Frau aus Kabine 10, mit der Lo noch am Vortag gesprochen hat, scheint nie existiert zu haben.
Rezension
"Kurzweiliger, atmosphärisch reizvoller Kreuzfahrtkrimi."
Büchermagazin Februar - März 2018
Portrait
Ware, Ruth
Ruth Ware wuchs im südenglischen Lewes auf und lebte nach ihrem Studium an der Manchester University eine Zeit lang in Paris. Sie hat als Kellnerin, Buchhändlerin, Englischlehrerin und Pressereferentin für einen großen Verlag gearbeitet und wohnt jetzt mit ihrer Familie in Nordlondon.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 27.12.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-26178-4
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,1/13,5/3,2 cm
Gewicht 461 g
Übersetzer Stefanie Ochel
Verkaufsrang 14.607
Buch (Paperback)
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Christine Kais, Thalia-Buchhandlung Peine

Ab und zu kamen mir Zweifel, ob Lo wirklich einen Mord beobachtet oder sich das Ganze nur eingebildet hat. Die ungeahnten Wendungen haben mich bis zum Schluss gefesselt. Ab und zu kamen mir Zweifel, ob Lo wirklich einen Mord beobachtet oder sich das Ganze nur eingebildet hat. Die ungeahnten Wendungen haben mich bis zum Schluss gefesselt.

Hendrikje Adriani, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein wirklich spannender Krimi, der auf einem Kreuzfahrtschiff spielt. Urlaubslektüre für ganz Mutige! Ein wirklich spannender Krimi, der auf einem Kreuzfahrtschiff spielt. Urlaubslektüre für ganz Mutige!

„Mörder an Bord“

Gerda Schlecker, Thalia-Buchhandlung Ulm

Eigentlich dachte sich die Reisejournalistin Lo, die Einladung zur Probekreuzfahrt auf der Northern Lights käme genau zu rechten Zeit. Nach einem Einbruch in ihre Wohnung, leidet sie immer noch unter Panikattacken und so wäre die Reise eigentlich die perfekte Abwechslung. Leider verläuft der Kurztrip nicht wie geplant, denn bereits in der ersten Nacht wird Lo Zeugin eines Verbrechens, doch niemand will ihr glauben. Ein richtig spannender Who done it Krimi im Stil von Agatha Christie. Eigentlich dachte sich die Reisejournalistin Lo, die Einladung zur Probekreuzfahrt auf der Northern Lights käme genau zu rechten Zeit. Nach einem Einbruch in ihre Wohnung, leidet sie immer noch unter Panikattacken und so wäre die Reise eigentlich die perfekte Abwechslung. Leider verläuft der Kurztrip nicht wie geplant, denn bereits in der ersten Nacht wird Lo Zeugin eines Verbrechens, doch niemand will ihr glauben. Ein richtig spannender Who done it Krimi im Stil von Agatha Christie.

„Woman in Cabin 10“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Es ist die spannende Geschichte der Reisejournalistin Lo Blacklock. In ihrer kleinen Wohnung wird eingebrochen und an Bord eines Luxusschiffes, von dem sie eine Reportage schreiben soll nimmt die Geschichte richtig Fahrt auf. Gut erzählter Psychothriller! Es ist die spannende Geschichte der Reisejournalistin Lo Blacklock. In ihrer kleinen Wohnung wird eingebrochen und an Bord eines Luxusschiffes, von dem sie eine Reportage schreiben soll nimmt die Geschichte richtig Fahrt auf. Gut erzählter Psychothriller!

„"Aurora Borealis"“

S. Knöpper, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Die Journalistin Lo darf an der Jungfernfahrt eines Luxuskreuzfahrtschiffes teilnehmen aber die Reise wird für Lo zum Horrortrip. Lo wird Zeugin eines Mordes. Aber keiner will ihr glauben. Ist es Wahn oder Wirklichkeit?
Ein sehr spannender Thriller mit vielen Wendungen. Nervenkitzel pur.
Die Journalistin Lo darf an der Jungfernfahrt eines Luxuskreuzfahrtschiffes teilnehmen aber die Reise wird für Lo zum Horrortrip. Lo wird Zeugin eines Mordes. Aber keiner will ihr glauben. Ist es Wahn oder Wirklichkeit?
Ein sehr spannender Thriller mit vielen Wendungen. Nervenkitzel pur.

„Kreuzfahrt des Grauens“

Zoë Charlotte Claus, Thalia-Buchhandlung Hilden

Lo Blacklook - Reisejournalistin - freut sich eigentlich auf die Jungfernfahrt des Luxusschiffes, doch bereits am ersten Abend auf dem Schiff hört sie Geräusche aus der Nachbarkabine und ein lautes Aufplatschen auf dem Wasser. Die hilfsbereite junge Frau, die ihr vor ein paar Stunden noch in Sachen Styling den Abend gerettet hat, ist nun verschwunden, doch die Crew behauptet die Kabine sei nie belegt gewesen. Los einziges Beweismittel? Eine Wimperntusche. Als diese dann auch noch versehentlich von den Reinigungskräften aus dem Zimmer entsorgt wird und auf ihrem beschlagenen Spiegel die Worte "HALT DICH RAUS" stehen glaubt Lo der Crew kein einziges Wort mehr. Noch nicht einmal ihrem Exfreund Ben scheint sie trauen zu können.
Als sie dann auch noch selber gefangen gehalten wird muss sie dem Mörder an Board irgendwie entfliehen..

Ein rasantes Katz und Maus Spiel zwischen einer Journalistin und dem Mörder, das die Abgründe der High Society offenbart. Super gut!
Lo Blacklook - Reisejournalistin - freut sich eigentlich auf die Jungfernfahrt des Luxusschiffes, doch bereits am ersten Abend auf dem Schiff hört sie Geräusche aus der Nachbarkabine und ein lautes Aufplatschen auf dem Wasser. Die hilfsbereite junge Frau, die ihr vor ein paar Stunden noch in Sachen Styling den Abend gerettet hat, ist nun verschwunden, doch die Crew behauptet die Kabine sei nie belegt gewesen. Los einziges Beweismittel? Eine Wimperntusche. Als diese dann auch noch versehentlich von den Reinigungskräften aus dem Zimmer entsorgt wird und auf ihrem beschlagenen Spiegel die Worte "HALT DICH RAUS" stehen glaubt Lo der Crew kein einziges Wort mehr. Noch nicht einmal ihrem Exfreund Ben scheint sie trauen zu können.
Als sie dann auch noch selber gefangen gehalten wird muss sie dem Mörder an Board irgendwie entfliehen..

Ein rasantes Katz und Maus Spiel zwischen einer Journalistin und dem Mörder, das die Abgründe der High Society offenbart. Super gut!

„Wie begeht man einen perfekten Mord?“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

Eine Frau, von deren Existenz niemand weiß, von Bord eines exklusiven Kreuzfahrtschiffs zu werfen, klingt nach einem guten Plan... Oder kann die Journalistin Lo das Rätsel lösen?
Clever konstruiert, toll und elegant geschrieben und ein wahnsinnig unterhaltsamer und spannender Krimi.
Fans von Paula Hawkins und Shari Lapena werden begeistert sein.
Eine Frau, von deren Existenz niemand weiß, von Bord eines exklusiven Kreuzfahrtschiffs zu werfen, klingt nach einem guten Plan... Oder kann die Journalistin Lo das Rätsel lösen?
Clever konstruiert, toll und elegant geschrieben und ein wahnsinnig unterhaltsamer und spannender Krimi.
Fans von Paula Hawkins und Shari Lapena werden begeistert sein.

„Frau über Bord?“

Tanja Kuhner, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Originelles Ambiente, eine Journalistin mit mehr Reportagematerial als ihr lieb ist: ein moderner, gut entwickelter Whodunit-Krimi mit reizvollem maritimem Flair. Originelles Ambiente, eine Journalistin mit mehr Reportagematerial als ihr lieb ist: ein moderner, gut entwickelter Whodunit-Krimi mit reizvollem maritimem Flair.

„Zwischen Wahn und Wirklichkeit“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Für die junge ambitionierte Londoner Reisejournalistin Laura Blacklock, genannt Lo, wird die Jungfernfahrt auf dem luxuriösen Kreuzfahrtschiff 'Aurora Borealis' zu einem echten Horrortrip. Sie glaubt, aus der 'Cabin 10' sei jemand absichtlich über Bord geworfen. Doch niemand glaubt ihr. Man hält sie für paranoid. Trotz massiver versteckter Drohungen ermittelt sie auf eigene Faust weiter und muss erkennen, dass sie niemanden mehr vertrauen kann. Mitten auf hoher See sitzt sie in der Falle. Der besondere Reiz dieses fesselnden Thrillers besteht darin, dass wir LeserInnen nur Lo's Gedanken als einzige Informationsquelle haben. Geschickt versteht es Ruth Ware Zweifel an deren Aussagen zu streuen. Ihr gelingt ein wirklich atmosphärisch sowie psychologisch dichter Thriller. Zwischen ständig wechselnden Tatsachen, Mutmaßungen und Zweifeln steuert der Thriller auf ein fulminates Ende hin – und das hat es wahrlich in sich. Für die junge ambitionierte Londoner Reisejournalistin Laura Blacklock, genannt Lo, wird die Jungfernfahrt auf dem luxuriösen Kreuzfahrtschiff 'Aurora Borealis' zu einem echten Horrortrip. Sie glaubt, aus der 'Cabin 10' sei jemand absichtlich über Bord geworfen. Doch niemand glaubt ihr. Man hält sie für paranoid. Trotz massiver versteckter Drohungen ermittelt sie auf eigene Faust weiter und muss erkennen, dass sie niemanden mehr vertrauen kann. Mitten auf hoher See sitzt sie in der Falle. Der besondere Reiz dieses fesselnden Thrillers besteht darin, dass wir LeserInnen nur Lo's Gedanken als einzige Informationsquelle haben. Geschickt versteht es Ruth Ware Zweifel an deren Aussagen zu streuen. Ihr gelingt ein wirklich atmosphärisch sowie psychologisch dichter Thriller. Zwischen ständig wechselnden Tatsachen, Mutmaßungen und Zweifeln steuert der Thriller auf ein fulminates Ende hin – und das hat es wahrlich in sich.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
122 Bewertungen
Übersicht
51
50
19
2
0

Was ist die Wahrheit?
von Karina Hofmann aus Fürth am 30.10.2018

Cover: Das Cover zeigt ein Bullauge, von dem man das Meer sehen kann. Für das Buch ist das natürlich ein super Cover und ich finde es auch an sich sehr ansprechend. Protagonistin: Lo ist eine Journalistin und bewegt sich seit Jahren nur auf der Stelle. Ihre große Chance kommt, als sie ihre... Cover: Das Cover zeigt ein Bullauge, von dem man das Meer sehen kann. Für das Buch ist das natürlich ein super Cover und ich finde es auch an sich sehr ansprechend. Protagonistin: Lo ist eine Journalistin und bewegt sich seit Jahren nur auf der Stelle. Ihre große Chance kommt, als sie ihre Chefin auf einer Kreuzfahrt vertreten darf. Leider passieren bereits vor der Kreuzfahrt unangenehme Dinge. Bei ihr wird eingebrochen und sie kann seitdem nicht mehr richtig schlafen. Dennoch möchte sie die Chance nicht wegschmeißen und macht sich auf, um die norwegischen Fjorde zu sehen. Im allgemeinen mochte ich Lo sehr gerne. Sie ist eine Frau, die mitten im Leben steht, aber dennoch oft nicht weiß was sie eigentlich will. Mir kam es als Leser vor als würde sie Angst haben die falsche Entscheidung zu treffen, um dann zu merken das sie etwas verspielt hat. Leider setzt sie sich mit dieser Einstellung nur selbst Steine in den Weg und kommt auch nicht wirklich vorran. Oftmals ging es mir so, das ich selbst nicht mehr wusste ob ich ihr trauen soll, oder den anderen Protagonisten. Das hielt aber gleichzeitig die Spannung im Buch oben. Schreibstil: Das Buch ist flüssig geschrieben und man sieht das komplette Buch aus der Sicht der Protagonistin. Des öfteren ist es etwas verwirrend, weil man als Leser selbst nicht weiß, wem man trauen kann und was gerade eigentlich wirkllich vorgefallen ist. Ab und zu durften wir einen Zeitungsausschnitt oder eine Facebook-Diskussion lesen, die zusätzlich verwirrt und neugierig auf das Ende des Buches macht. Allgemein konnte sich die Spannung im Buch sehr gut halten und man wurde nicht müde, das Ende herbeizufiebern. Das Ende selbst finde ich gut ausgeklügelt und hat meiner Meinung nach die Geschichte gut abgerundet. Fazit: Ein guter Thriller, der mit den Gedanken des Lesers spielt.

Frau über Board
von einer Kundin/einem Kunden am 17.09.2018

Frau über Board - oder doch nicht? Laut Gästeliste fehlt niemand. Gab es wirklich einen Mord? Ähnlich wie bei Agatha Christie hat jeder seine Leichen im Keller, jeder wäre verdächtig aber gab es wirklich einen Mord. Doch! Ganz klar: da war Blut und sie sah die Frau!

Spannender Krimi mit leichten Plausibilitätsproblemen
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Lippspringe am 15.07.2018

Der Roman von Ruth Ware handelt von einer Journalistin, die auf einem Schiff eine merkwürdige Beobachtung macht, da eine Frau aus einer scheinbar leeren Kabine ins Wasser "gestürzt" wird, diese Frau allerdings nie an Bord gewesen sein soll. Was schnell nach "Girl on the train" klingt, ist ein gut... Der Roman von Ruth Ware handelt von einer Journalistin, die auf einem Schiff eine merkwürdige Beobachtung macht, da eine Frau aus einer scheinbar leeren Kabine ins Wasser "gestürzt" wird, diese Frau allerdings nie an Bord gewesen sein soll. Was schnell nach "Girl on the train" klingt, ist ein gut geschriebener Krimi, der mit unterschiedlichen Wendungen aufwartet und gut gelungene Charaktere präsentiert. Psychologisch plausibel ist die Handlung definitiv, man kann sich auch gut in die Gedanken und Gefühle der Ich-Erzählerin einfühlen, allerdings ist die Handlung selbst nicht immer logisch. Speziell zum Ende hin wird das Handeln des Täters höchst unlogisch und die Erklärungsansätze wirken mehr gewollt als wirklich nachvollziehbar durchdacht. Dennoch zweifelsohne ein spannender und gut geschriebener Krimi, der nach leichten Anlaufschwierigkeiten viel Freude macht.