Warenkorb
 

Ostseejagd - Pia Korittkis zwölfter Fall - Kommissarin Pia Korittki 12 (Gekürzt)

(gekürzte Lesung)

(7)
"Lieber Jäger, lass mich leben, will dir meine Schwester geben..." In einem Badeort an der Ostsee entdeckt ein Hotelbesitzer am Strand eine Leiche. Das Gesicht der Toten ist unkenntlich, niemand scheint sie zu vermissen. Kurz darauf stolpert eine Jägerin im Wald über ein menschliches Skelett. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den beiden Toten? Und welche Rolle spielen die zwei Schwestern, die mit einem Kind zurückgezogen auf einem Bauernhof leben? Pia Korittki, die in Lübeck von einem Stalker bedroht wird, übernimmt den Fall und zieht vorübergehend an den Ort der Ermittlungen, um aus der "Schusslinie" zu sein. Eine Entscheidung, die sich als folgenschwer erweist... Ein neuer Fall für Kommissarin Pia Korittki - Das spannende Hörbuch zum zwölften Band der erfolgreichen Ostseekrimi-Reihe von Bestsellerautorin Eva Almstädt!
Portrait
Eva Almstädt, 1965 in Hamburg geboren und dort auch aufgewachsen, absolvierte eine Ausbildung in den Fernsehproduktionsanstalten der Studio Hamburg GmbH und studierte Innenarchitektur in Hannover. Seit 2001 ist sie freie Autorin und schreibt zurzeit an ihrem dritten Roman. Eva Almstädt lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Grebin, Schleswig-Holstein.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Anne Moll
Erscheinungsdatum 16.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783838783611
Verlag Lübbe Audio
Spieldauer 265 Minuten
Format & Qualität MP3, 265 Minuten
Verkaufsrang 3.099
Hörbuch-Download (MP3)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„unterhaltsamer Urlaubskrimi“

Zacharias Albani, Thalia-Buchhandlung Dresden

Die Ostsee trägt so manches Geheimnis in sich, doch auch die stillen Wasser der Küstenbewohner können tiefer nicht sein. Pia Korittki versucht in ihrem zwölften Fall auch die bestverstecktesten Leichen aus den Kellern zu holen. Der norddeutsche Dialekt und die detaillierten Ortsbeschreibungen lassen den Hörer direkt mit ermitteln. Eva Almstädts Ideen gepaart mit der Stimme von Anne Moll lassen ein in sich vollständig stimmiges Krimi-Hörbuch entstehen.
Die Ostsee trägt so manches Geheimnis in sich, doch auch die stillen Wasser der Küstenbewohner können tiefer nicht sein. Pia Korittki versucht in ihrem zwölften Fall auch die bestverstecktesten Leichen aus den Kellern zu holen. Der norddeutsche Dialekt und die detaillierten Ortsbeschreibungen lassen den Hörer direkt mit ermitteln. Eva Almstädts Ideen gepaart mit der Stimme von Anne Moll lassen ein in sich vollständig stimmiges Krimi-Hörbuch entstehen.

„Schatten der Vergangenheit “

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Eva Almstädt ist Garant für psychologisch dichte und absolut fesslende Krimis. In ihrem 12. Fall „Ostseejagd“ stellt sie ihr Können erneut unter Beweis. Auf die toughe Kommissarin Pia Korrittki warten gleich zwei große Herausforderungen: In einem kleinen idyllischen Badeort an der Ostsee wird am Strand eine Frauenleiche gefunden, ihr Gesicht bis zur völigen Unkenntlichkeit zerstört. Niemand scheint sie zu vermissen. Wer ist diese Frau? Warum musste sie sterben? Ein klassischer „Overkill“? Wenig später entdeckt eine junge Jägerin ein weiteres menschliches Skelett? Besteht ein Zusammenhang zwischen den Fällen? Eine verzwickte und spannende Mördersuche beginnt.
Doch es kommt noch schlimmer: Pia wird in Lübeck von einem perfiden Stalker bedroht. Um sich aus der Schusslinie zu nehmen, zieht sie an den Ort der Verbrechen. Eine folgenschwere Entscheidung!
Dieser Fall ist raffiniert – komplex – verzwickt – spannend. Seine Auflösung absolut plausibel und nachvollziehbar. Eines verrate ich Ihnen an dieser Stelle: Der Täter/ die Täterin ist von Anfang an dabei! Dennoch wird Sie die Auflösung des Falls absolut überraschen!

Den wunderschönen Leuchtturm 'Darßer Ort' des Covers können Sie auf der Halbinsel Fischland-Darss-Zingst, im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft besichtigen.
Eva Almstädt ist Garant für psychologisch dichte und absolut fesslende Krimis. In ihrem 12. Fall „Ostseejagd“ stellt sie ihr Können erneut unter Beweis. Auf die toughe Kommissarin Pia Korrittki warten gleich zwei große Herausforderungen: In einem kleinen idyllischen Badeort an der Ostsee wird am Strand eine Frauenleiche gefunden, ihr Gesicht bis zur völigen Unkenntlichkeit zerstört. Niemand scheint sie zu vermissen. Wer ist diese Frau? Warum musste sie sterben? Ein klassischer „Overkill“? Wenig später entdeckt eine junge Jägerin ein weiteres menschliches Skelett? Besteht ein Zusammenhang zwischen den Fällen? Eine verzwickte und spannende Mördersuche beginnt.
Doch es kommt noch schlimmer: Pia wird in Lübeck von einem perfiden Stalker bedroht. Um sich aus der Schusslinie zu nehmen, zieht sie an den Ort der Verbrechen. Eine folgenschwere Entscheidung!
Dieser Fall ist raffiniert – komplex – verzwickt – spannend. Seine Auflösung absolut plausibel und nachvollziehbar. Eines verrate ich Ihnen an dieser Stelle: Der Täter/ die Täterin ist von Anfang an dabei! Dennoch wird Sie die Auflösung des Falls absolut überraschen!

Den wunderschönen Leuchtturm 'Darßer Ort' des Covers können Sie auf der Halbinsel Fischland-Darss-Zingst, im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft besichtigen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

Liest sich sehr flüssig und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Roggentin am 10.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In Dörnitz an der Ostsee findet der Hotelinhaber Robert Jensen eine tote Frau am Strand. Das Gesicht der Leiche wurde brutal zerstört, sodass man nicht erkennen kann, um wen es sich handelt. Pia Korittki und ihr Team fahren sofort in das beschauliche Seebad und beginnen mit den Ermittlungen. Außerdem... In Dörnitz an der Ostsee findet der Hotelinhaber Robert Jensen eine tote Frau am Strand. Das Gesicht der Leiche wurde brutal zerstört, sodass man nicht erkennen kann, um wen es sich handelt. Pia Korittki und ihr Team fahren sofort in das beschauliche Seebad und beginnen mit den Ermittlungen. Außerdem bekommt es Pia mit einem Stalker zu tun, der ihr auflauert und sie scheinbar umbringen will. Auch hier erweist sich die Polizeiarbeit als schwierig. Dann taucht eine zweite Leiche auf. Haben beide Tote etwas miteinander zu tun? Und kann Pia ihrem Verfolger entkommen? Pia Korritki ist Kriminalkommissarin beim K1 in Lübeck. Sie hat einen Sohn, Felix, der im Kindergartenalter ist und der während Pias Ermittlungen an diesem Fall glücklicherweise mit seinem Vater und dessen neuer Freundin im Urlaub auf Teneriffa ist. Pia ist also von Felix? Vater getrennt und hat gerade eine Beziehung mit Lars, die aber aufgrund von Pias Arbeit auch nicht ganz einfach ist. Ein typischer Krimi "Ostseejagd" von Eva Almstädt ist ein typischer Kriminalroman. Die Ermittlungsarbeit steht im Vordergrund, ab und zu fließen persönliche Passagen von Pia ein. Die Geschichte liest sich sehr flüssig und auch spannend, ohne total fesselnd zu sein. Die Auflösung des Falls konnte mich aber überraschen und auf den letzten Seiten wurde es dann auch nochmal sehr brenzlig. Zwischendurch fand ich die Ermittlungen zu keiner Zeit langatmig. Pia ist mir als Protagonistin sympathisch, weil sie außerhalb ihres Jobs ebenfalls mit den kleinen Schwierigkeiten des Alltags beschäftigt ist und es Felix und Lars trotz ihrer meistens nicht planbaren Arbeitszeiten so Recht wie möglich machen möchte. Die Geschichte spielt Ende Januar und Schauplätze sind vor allem Lübeck und Dörnitz, aber ein kleiner Ausflug führt Pia auch nach Rostock. Am 28. September 2017 war die Autorin zu einer Lesung in einer Hugendubel-Buchhandlung der Hansestadt Rostock. Bei dieser Lesung war ich zu Besuch und zu meiner Freude hat Eva Almstädt nicht nur vorgelesen, sondern auch einige Anekdoten nebenbei erzählt. Beispielsweise hat sie mit Dörnitz einen fiktiven Ort geschaffen, weil sich gerade bei kleineren Orten viele dann doch wiedererkennen und das ist vor allem bei bösen Charakteren nicht so schön. Man erkennt aber anhand des Namens noch, welches Seebad die Autorin als Vorbild hatte. Eva Almstädt hat auch erzählt, dass die Situation, in der die zweite Leiche gefunden wird, auf einer wahren Begebenheit beruht. Besucher, die selbst Jäger sind, haben es ihr bei einer Lesung berichtet, sie haben es so erlebt. Die vorgelesenen Stellen aus dem Buch waren sehr gut betont, fand ich. Die Autorin hat mit unterschiedlichen Stimmen die Personen gesprochen.

Lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 12.12.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wer schon einen Pia Krimi gelesen hat, wird dieses Buch erst am Ende weglegen. Eva Almstädt in gewohnt guter Qualität.

Das erste Mal
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 26.05.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Erste und bestimmt nicht die letzte Bestellung hier. Besser geht's nicht!!! Publikationen wie erwartet spitzenmaessig - was bei Eva Almstaedt zu erwarten war. Sehr empfehlenswert.