Warenkorb
 

Eine englische Ehe

(ungekürzte Lesung)

(41)
Eigentlich hatte sie andere Pläne. Ein selbstbestimmtes Leben, Reisen, vielleicht eine Karriere als Schriftstellerin. Doch Ingrid wirft alles über Bord, als sie sich in ihren Literaturprofessor Gil Coleman verliebt und von ihm schwanger wird. Gil liebt seine junge Frau, und dennoch betrügt er sie, lässt sie viel zu oft mit den Kindern in dem kleinen Ort an der englischen Küste allein. In ihren schlaflosen Nächten beginnt Ingrid, Gil heimlich Briefe zu schreiben. Statt ihm ihre innersten Gedanken anzuvertrauen, steckt sie ihre Briefe in die Bücher seiner Bibliothek, bis sie eines Tages auf rätselhafte Weise verschwindet. Zwölf Jahre später glaubt Gil, seine Frau wieder gesehen zu haben – und ihre gemeinsame Tochter Flora, hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Verzweiflung, beginnt nach Antworten zu suchen, ohne zu ahnen, dass sie nur die Bücher ihres Vaters aufschlagen müsste, um sie zu erhalten.So englisch wie Jane Gardam, so intensiv wie Elena Ferrante – hochkarätig besetzte Lesung mit Heikko Deutschmann und Leslie Malton.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Heikko Deutschmann, Leslie Malton
Erscheinungsdatum 20.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783844915587
Verlag Osterwoldaudio
Spieldauer 596 Minuten
Format & Qualität MP3, 596 Minuten, 588.34 MB
Übersetzer Susanne Höbel
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
11,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Julia Sesulka, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Das ideale Buch für gemütliche Stunden! Eine packende Geschichte, toll geschrieben und bis zum Schluss nicht absehbar ... so muss Literatur sein! Das ideale Buch für gemütliche Stunden! Eine packende Geschichte, toll geschrieben und bis zum Schluss nicht absehbar ... so muss Literatur sein!

„Dieses Buch wirkt nach“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

Gefangen in einer unglücklichen Ehe, für die sie ihre selbstbestimmte Zukunft aufgegeben hat, verschwindet Ingrid eines Tages spurlos und lässt ihren Mann Gil mit ihren zwei Töchtern allein.
Nach Jahren glaubt er, seine Frau auf der Straße wiedererkannt zu haben. Das oberflächlich geordnete Leben von Vater und erwachsenen Töchtern stürzt daraufhin ins Chaos.
Detailliert und feinnervig wie im Filmklassiker "Szenen einer Ehe" zeichnet Claire Fuller das Bild einer Ehe, die mit ihrem Scheitern eine ganze Familie zerreißt und entfremdet. Ein unheimlich intensives und aufwühlendes Buch, das lange nachwirkt und beschäftigt.
Gefangen in einer unglücklichen Ehe, für die sie ihre selbstbestimmte Zukunft aufgegeben hat, verschwindet Ingrid eines Tages spurlos und lässt ihren Mann Gil mit ihren zwei Töchtern allein.
Nach Jahren glaubt er, seine Frau auf der Straße wiedererkannt zu haben. Das oberflächlich geordnete Leben von Vater und erwachsenen Töchtern stürzt daraufhin ins Chaos.
Detailliert und feinnervig wie im Filmklassiker "Szenen einer Ehe" zeichnet Claire Fuller das Bild einer Ehe, die mit ihrem Scheitern eine ganze Familie zerreißt und entfremdet. Ein unheimlich intensives und aufwühlendes Buch, das lange nachwirkt und beschäftigt.

„Antworten finden sich in Büchern...“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Es geht um vieles, vorrangig aber um die Beziehung von Ingrid und Gil, in der Ingrid nicht glücklich ist. In Briefen, die sie an Gil schreibt und in Büchern versteckt, versucht sie ihren Kummer zu verarbeiten. Unter mysteriösen Umständen verschwindet Ingrid schließlich. Die Geschichte von Ingrid und Gil wird abwechselnd in der Vergangenheit und in der Gegenwart erzählt. Der Roman ist voller Intensität geschrieben, die mich förmlich durch das Buch getrieben hat. Obwohl nicht ganz einfach zu lesen, hat mich der Roman von den ersten Seiten an gepackt, berührt und nicht mehr losgelassen. Lesen! Es geht um vieles, vorrangig aber um die Beziehung von Ingrid und Gil, in der Ingrid nicht glücklich ist. In Briefen, die sie an Gil schreibt und in Büchern versteckt, versucht sie ihren Kummer zu verarbeiten. Unter mysteriösen Umständen verschwindet Ingrid schließlich. Die Geschichte von Ingrid und Gil wird abwechselnd in der Vergangenheit und in der Gegenwart erzählt. Der Roman ist voller Intensität geschrieben, die mich förmlich durch das Buch getrieben hat. Obwohl nicht ganz einfach zu lesen, hat mich der Roman von den ersten Seiten an gepackt, berührt und nicht mehr losgelassen. Lesen!

„Very british!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Eine junge Studentin verliebt sich in ihren Professor. Eigentlich hatte sie ganz andere Pläne für ihr Leben. Unglaublich spannend erzählt ist dieser mitreißende Roman! Wonderful! Eine junge Studentin verliebt sich in ihren Professor. Eigentlich hatte sie ganz andere Pläne für ihr Leben. Unglaublich spannend erzählt ist dieser mitreißende Roman! Wonderful!

„Claire Fuller "Eine englisch Ehe"“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Jena

Eine tragische Familiengeschichte,die mich sehr berührt hat.
Was aus Liebe wird wenn der Mann,Gil Coolemann,Literatur-
professor ,der seine viel zu junge Studentin Ingrid heiratet
und sie all ihre Träume vom Leben aus Liebe aufgegeben hat.
Immer zu wenig Geld,ein karges Leben,Fehlgeburten...
aber Sie ist stark.Gil hat immer wieder Affären und nimmt
alles leicht.Ingrid verarbeitet all das,indem sie Briefe an
ihren Mann schreibt und diese in passende Bücher,die zu tausenden im Haus stehen legt.
Dann ist sie weg...12 Jahre später liegt Gil im sterben und alles spitzt sich zu.Dramatisch gut und geht unter die Haut.

Eine tragische Familiengeschichte,die mich sehr berührt hat.
Was aus Liebe wird wenn der Mann,Gil Coolemann,Literatur-
professor ,der seine viel zu junge Studentin Ingrid heiratet
und sie all ihre Träume vom Leben aus Liebe aufgegeben hat.
Immer zu wenig Geld,ein karges Leben,Fehlgeburten...
aber Sie ist stark.Gil hat immer wieder Affären und nimmt
alles leicht.Ingrid verarbeitet all das,indem sie Briefe an
ihren Mann schreibt und diese in passende Bücher,die zu tausenden im Haus stehen legt.
Dann ist sie weg...12 Jahre später liegt Gil im sterben und alles spitzt sich zu.Dramatisch gut und geht unter die Haut.

C. Ksoll, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Lesenswerter Roman in verschiedenen Zeitebenen. Die Sprachlosigkeit der Ehepartner ist greifbar; authentische Briefe halten es spannend und sorgen für immer besseres Verstehen. Lesenswerter Roman in verschiedenen Zeitebenen. Die Sprachlosigkeit der Ehepartner ist greifbar; authentische Briefe halten es spannend und sorgen für immer besseres Verstehen.

Selina Thiel, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Dramatisch, packend, unglaublich spannend. Ein Buch voller Überraschungen, das sich nicht scheut auch die dunklen Seiten einer Ehe und Familie aufzuzeigen. Tierfgehend & berührend! Dramatisch, packend, unglaublich spannend. Ein Buch voller Überraschungen, das sich nicht scheut auch die dunklen Seiten einer Ehe und Familie aufzuzeigen. Tierfgehend & berührend!

Birgit Krompaß, Thalia-Buchhandlung Passau

Ingrid verschwindet eines Tages spurlos und hinterlässt ihren zerstreuten Ehemann und zwei Töchter. Als geheime Briefe an ihren Mann auftauchen, hofft dieser, das Rätsel zu lösen. Ingrid verschwindet eines Tages spurlos und hinterlässt ihren zerstreuten Ehemann und zwei Töchter. Als geheime Briefe an ihren Mann auftauchen, hofft dieser, das Rätsel zu lösen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Minden

Der Mix aus Gegenwart und Vergangenheit macht dieses Buch sehr interessant zu lesen. Man war immer gespannt auf das nächste Kapitel. Ingrids Briefe fand ich am Besten. Der Mix aus Gegenwart und Vergangenheit macht dieses Buch sehr interessant zu lesen. Man war immer gespannt auf das nächste Kapitel. Ingrids Briefe fand ich am Besten.

„"Mögen deine Knochen ...“

Ingo Roza, Thalia-Buchhandlung Velbert

... vom Salzwasser gewaschen werden, möge dein Geist zum Sand zurückkehren, und möge unsere Liebe zu dir immer und immer um uns sein."
Ein Roman, der mit einem solchen Satz endet ( na fast endet, gäbe es da nicht noch eine wesentliche Wendung), ein solcher Roman darf einfach nicht ungelesen bleiben!
Für alle Leser/innen, die eine Erzählung auf mehreren Zeitebenen mögen, die Bücher über Bücher schätzen und beim Lesen den Geschmack der See auf ihren Lippen spüren möchten - ein erlebens- und erlesenswertes Muß!
... vom Salzwasser gewaschen werden, möge dein Geist zum Sand zurückkehren, und möge unsere Liebe zu dir immer und immer um uns sein."
Ein Roman, der mit einem solchen Satz endet ( na fast endet, gäbe es da nicht noch eine wesentliche Wendung), ein solcher Roman darf einfach nicht ungelesen bleiben!
Für alle Leser/innen, die eine Erzählung auf mehreren Zeitebenen mögen, die Bücher über Bücher schätzen und beim Lesen den Geschmack der See auf ihren Lippen spüren möchten - ein erlebens- und erlesenswertes Muß!

„Liebe oder doch nur Leidenschaft?“

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Beindruckendes Porträt einer Beziehung, sehr gut beobachtetes Familienpsychogramm und spannendes Puzzle! Tolles Buch! Beindruckendes Porträt einer Beziehung, sehr gut beobachtetes Familienpsychogramm und spannendes Puzzle! Tolles Buch!

„Das geht unter die Haut!“

Pauline Reininghaus, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein wirklich tolles Buch, welches mich von
Anfang bis Ende fasziniert hat.
Wir erfahren die Geschichte einer besonderen Familie und ihrer Vergangenheit. Unbedingt lesen!
Ein wirklich tolles Buch, welches mich von
Anfang bis Ende fasziniert hat.
Wir erfahren die Geschichte einer besonderen Familie und ihrer Vergangenheit. Unbedingt lesen!

Bettina Mohler, Thalia-Buchhandlung Soest

Die Ehefrau schreibt Briefe an ihren untreuen Mann. Doch sie versteckt sie, anstatt sie ihm zu geben. Ehrlich, interessant, mit einem guten Schuss Ironie und Augenzwinkern. Toll!
Die Ehefrau schreibt Briefe an ihren untreuen Mann. Doch sie versteckt sie, anstatt sie ihm zu geben. Ehrlich, interessant, mit einem guten Schuss Ironie und Augenzwinkern. Toll!

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Liebe alleine reicht nicht! Ehrlichkeit, Verantwortung und Kommunikation gehören neben anderen Dingen dazu. Ingrid erfährt dies leidvoll! Spannend wie ein Krimi! Liebe alleine reicht nicht! Ehrlichkeit, Verantwortung und Kommunikation gehören neben anderen Dingen dazu. Ingrid erfährt dies leidvoll! Spannend wie ein Krimi!

Christine Fehlhaber, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein raffiniert komponierter Familienroman, der sehr ans Herz geht. Sehr lesenswert. Ein raffiniert komponierter Familienroman, der sehr ans Herz geht. Sehr lesenswert.

„Man sollte sich diese Ehe als Mahnung vor Augen halten, um es selbst besser zu machen!“

Katrin Weber, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Sprachlich flüssig, porträtiert die Autorin in ihrem Roman die Ehe zwischen Gil und Ingrid. Und zeigt dabei die Sprachlosigkeit zwischen den Eheleuten auf. Erschütternd, bewegend und aufrüttelnd! Und trotzdem sehr gut zu lesen, da Claire Fuller aus einer recht kühlen Perspektive die Geschichte erzählt und der Leser so eine gewisse Distanz wahren kann. Besonders Ingrids Leben geht mir noch nach.... Sprachlich flüssig, porträtiert die Autorin in ihrem Roman die Ehe zwischen Gil und Ingrid. Und zeigt dabei die Sprachlosigkeit zwischen den Eheleuten auf. Erschütternd, bewegend und aufrüttelnd! Und trotzdem sehr gut zu lesen, da Claire Fuller aus einer recht kühlen Perspektive die Geschichte erzählt und der Leser so eine gewisse Distanz wahren kann. Besonders Ingrids Leben geht mir noch nach....

„zwischen bezaubernd und unheimlich“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine etwas düstere und dunkle Geschichte können wir hier miterleben, zunächst eine Ehegeschichte mit hochfliegenden Plänen, dann heimliche Briefe und ein mehr als rätselhaftes Verschwinden...Antworten finden sich in den Büchern Eine etwas düstere und dunkle Geschichte können wir hier miterleben, zunächst eine Ehegeschichte mit hochfliegenden Plänen, dann heimliche Briefe und ein mehr als rätselhaftes Verschwinden...Antworten finden sich in den Büchern

Eine Ehe kann alles auf den Kopf stellen- nicht zuletzt den eigenen Lebensentwurf. Das Sehnsüchte und Träume sich jedoch nicht begraben lassen, zeigt Fullers mutige Protagonistin. Eine Ehe kann alles auf den Kopf stellen- nicht zuletzt den eigenen Lebensentwurf. Das Sehnsüchte und Träume sich jedoch nicht begraben lassen, zeigt Fullers mutige Protagonistin.

Zoë Charlotte Claus, Thalia-Buchhandlung Hilden

Eine geheimnisvolle Suche nach der Wahrheit aus verschiedenen Sichten erzählt, mal dramatisch mal wunderschön. Eine geheimnisvolle Suche nach der Wahrheit aus verschiedenen Sichten erzählt, mal dramatisch mal wunderschön.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Die Geschichte einer Ehe, die mit Vorahnungen begann und mit dem verschwinden der Ehefrau endet. Das ganze Geheimnis dieser Beziehung wird mit hinterlassen Briefen aufgedeckt. Die Geschichte einer Ehe, die mit Vorahnungen begann und mit dem verschwinden der Ehefrau endet. Das ganze Geheimnis dieser Beziehung wird mit hinterlassen Briefen aufgedeckt.

Sandra Schindelka, Thalia-Buchhandlung Bonn

Sehnsüchte, die sich nicht erfüllen, Verrat an der Beziehung und Ingrids Verschwinden beschäftigen Gil und seine Töchter. Wunderbar und einfühlsam, zum Teil in Briefen, erzählt. Sehnsüchte, die sich nicht erfüllen, Verrat an der Beziehung und Ingrids Verschwinden beschäftigen Gil und seine Töchter. Wunderbar und einfühlsam, zum Teil in Briefen, erzählt.

Ulrich Kienast, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Die Romanfiguren sind so überzeugend, dass ich schon fast schmerzhaft mitfühlte und die eigentlich traurige Geschichte mich hoffnungsfroh und zuversichtlich zurückließ. Die Romanfiguren sind so überzeugend, dass ich schon fast schmerzhaft mitfühlte und die eigentlich traurige Geschichte mich hoffnungsfroh und zuversichtlich zurückließ.

Janne Oeser, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Eine Ehe voller Lügen und Kompromisse und eine Mutter, die nie eine Mutter sein wollte. "Eine englische Ehe" zieht sofort in seinen Bann und ist wundervoll betörend. Eine Ehe voller Lügen und Kompromisse und eine Mutter, die nie eine Mutter sein wollte. "Eine englische Ehe" zieht sofort in seinen Bann und ist wundervoll betörend.

Anna Harms, Thalia-Buchhandlung Leer

Unerfüllte Träume, Sehnsucht und Verrat. Dieses wunderbare und doch tragische Buch hat mich von Beginn an in den Bahn gezogen. Unerfüllte Träume, Sehnsucht und Verrat. Dieses wunderbare und doch tragische Buch hat mich von Beginn an in den Bahn gezogen.

„Undurchsichtig wie das Leben selbst.“

Ute Schreiner, Thalia-Buchhandlung Essen

Da Ingrid in persönlichen Geprächen mit ihrem Mann Gil meist die Worte fehlen, schreibt sie ihm Briefe. Diese sendet sie jedoch nicht ab, sondern versteckt sie in seinen Büchern.

Eine Geschichte voller unerfüllter Wünsche und Hoffnungen.

Nicht spektakulär aber doch irgendwie fesselnd.



Da Ingrid in persönlichen Geprächen mit ihrem Mann Gil meist die Worte fehlen, schreibt sie ihm Briefe. Diese sendet sie jedoch nicht ab, sondern versteckt sie in seinen Büchern.

Eine Geschichte voller unerfüllter Wünsche und Hoffnungen.

Nicht spektakulär aber doch irgendwie fesselnd.



Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Eine tragische Familiengeschichte in der zwei Handlungsstränge parallel verlaufen. Sprachlich gut umgesetzt und von Anfang an ins Buch hineinziehend. Eine tragische Familiengeschichte in der zwei Handlungsstränge parallel verlaufen. Sprachlich gut umgesetzt und von Anfang an ins Buch hineinziehend.

Julia Weßbecher, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Eine sehr englische Ehegeschichte in toller Sprache erzählt Eine sehr englische Ehegeschichte in toller Sprache erzählt

„Eine Ehe mit Hindernissen!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Großartige, nicht kitschige, reflektierte und sehr britische Liebes- und Familiengeschichte.

Er ist ihr Literaturprofessor, sie lässt sich auf ihn ein. Sie heiraten, früh kommt das erste Kind und nichts ist wie erhofft. Ingrid schreibt sich ihren Kummer nachts von der Seele und versteckt die Briefe in Gils Bücher. Jahre nach Ingrids Verschwinden sucht Flora, die jüngste Tochter nach Antworten auf ihren Fragen. Die Briefe würden vieles erklären. Wird sie sie finden?

Leslie Malton liest die Briefe und Heikko Deutschmann den Rest der Geschichte. Ein tolles Kammerspiel, grandios gelesen und ungekürzt. Ein echter Hörgenuss.
Großartige, nicht kitschige, reflektierte und sehr britische Liebes- und Familiengeschichte.

Er ist ihr Literaturprofessor, sie lässt sich auf ihn ein. Sie heiraten, früh kommt das erste Kind und nichts ist wie erhofft. Ingrid schreibt sich ihren Kummer nachts von der Seele und versteckt die Briefe in Gils Bücher. Jahre nach Ingrids Verschwinden sucht Flora, die jüngste Tochter nach Antworten auf ihren Fragen. Die Briefe würden vieles erklären. Wird sie sie finden?

Leslie Malton liest die Briefe und Heikko Deutschmann den Rest der Geschichte. Ein tolles Kammerspiel, grandios gelesen und ungekürzt. Ein echter Hörgenuss.

„„Wenn Träume zerplatzen...““

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Manchmal kommt es anders, als man denkt. Die junge, naive Studentin Ingrid stolpert blind in die Ehe mit dem viel älteren Gil, ihrem Professor. Dabei wollte sie ganz anders sein als ihre Mutter, sehnte sich nach Freiheit und wollte die Welt sehen. Doch ihre Ehe steht unter keinem guten Stern. Gil betrügt sie, verliert seinen Job, vernachlässigt die beiden Töchter. Ingrids Schicksal berührt. Sie möchte einfach nur den Mann zurück den sie liebt, schreibt ihm Briefe, da sie ihm verbal ihre Gefühle und Gedanken nicht anvertrauen kann. Diese Briefe zeugen von einer derben Enttäuschung. Der fast nüchtere Schreibstil bewirkt, dass der Leser Ingrids Enttäuschung und Frustration deutlich spürt. Dann versteckt Ingrid die Briefe in Gils Arbeitszimmer und verschwindet spurlos, lässt Mann und Kinder zurück. Erst nach zwölf Jahren glaubt Gil Ingrid wiedergesehen zu haben. Ein Irrtum? Hat ihre Ehe eine zweite Chance?
Geschickt wechseln hier die unterschiedlichen Erzählstränge und werden am Ende raffiniert miteinander verknüpft. Ein berührendes Buch über ein trauriges Schicksal, das sicher kein einzelnes ist.
Manchmal kommt es anders, als man denkt. Die junge, naive Studentin Ingrid stolpert blind in die Ehe mit dem viel älteren Gil, ihrem Professor. Dabei wollte sie ganz anders sein als ihre Mutter, sehnte sich nach Freiheit und wollte die Welt sehen. Doch ihre Ehe steht unter keinem guten Stern. Gil betrügt sie, verliert seinen Job, vernachlässigt die beiden Töchter. Ingrids Schicksal berührt. Sie möchte einfach nur den Mann zurück den sie liebt, schreibt ihm Briefe, da sie ihm verbal ihre Gefühle und Gedanken nicht anvertrauen kann. Diese Briefe zeugen von einer derben Enttäuschung. Der fast nüchtere Schreibstil bewirkt, dass der Leser Ingrids Enttäuschung und Frustration deutlich spürt. Dann versteckt Ingrid die Briefe in Gils Arbeitszimmer und verschwindet spurlos, lässt Mann und Kinder zurück. Erst nach zwölf Jahren glaubt Gil Ingrid wiedergesehen zu haben. Ein Irrtum? Hat ihre Ehe eine zweite Chance?
Geschickt wechseln hier die unterschiedlichen Erzählstränge und werden am Ende raffiniert miteinander verknüpft. Ein berührendes Buch über ein trauriges Schicksal, das sicher kein einzelnes ist.

Lisa Viniol, Thalia-Buchhandlung Marburg

Brilliant erzählt!
Ehrlich, bestürzend und fesselnd!
Brilliant erzählt!
Ehrlich, bestürzend und fesselnd!

Sarah Scheulen, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Ein im besten Sinne sehr britischer Roman über die dunklen Seiten einer Ehe. Darüber hinaus lassen sich viele großartige Sätze über das Lesen und Bücher in dem Roman finden. Ein im besten Sinne sehr britischer Roman über die dunklen Seiten einer Ehe. Darüber hinaus lassen sich viele großartige Sätze über das Lesen und Bücher in dem Roman finden.

„Leser erschaffen Bücher“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

In diesem Buch gibt es immer wieder einfach wunderschöne Sätze. Die sich allmählich entwickelnde Geschichte habe ich wirklich genossen. Kein Wunder, haben doch viele Personen mit Büchern zu tun. Wie Gil,der ehemalige Literatur Professor, der zum Ende seines Lebens zum Büchermessie wird oder Ingrid, seine Frau und ehemalige Studentin, die vor ihrem Verschwinden Liebesbriefe in seinen Büchern versteckte. Briefe, die rückblickend mehr als nur eine Liebesgeschichte erzählen... In diesem Buch gibt es immer wieder einfach wunderschöne Sätze. Die sich allmählich entwickelnde Geschichte habe ich wirklich genossen. Kein Wunder, haben doch viele Personen mit Büchern zu tun. Wie Gil,der ehemalige Literatur Professor, der zum Ende seines Lebens zum Büchermessie wird oder Ingrid, seine Frau und ehemalige Studentin, die vor ihrem Verschwinden Liebesbriefe in seinen Büchern versteckte. Briefe, die rückblickend mehr als nur eine Liebesgeschichte erzählen...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
41 Bewertungen
Übersicht
11
24
5
1
0

Ein Lesehighlight
von monerl aus Langen am 12.05.2017
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Kurzmeinung: Genre: Belletristik Handlung: Eine Familie, die nach dem Verschwinden von Ehefrau und Mutter nie richtig zur Ruhe gekommen ist. Viele Jahre später keimt ein kleiner Funke Hoffnung auf, dass Ingrid vielleicht doch noch lebt, da Gil glaubt, sie kurz gesehen zu haben. Dies ist der "Startschuss" für zwei sehr interessante... Kurzmeinung: Genre: Belletristik Handlung: Eine Familie, die nach dem Verschwinden von Ehefrau und Mutter nie richtig zur Ruhe gekommen ist. Viele Jahre später keimt ein kleiner Funke Hoffnung auf, dass Ingrid vielleicht doch noch lebt, da Gil glaubt, sie kurz gesehen zu haben. Dies ist der "Startschuss" für zwei sehr interessante und aufeinander gelungen abgestimmte Handlungsstränge.Der eine widmet sich der Gegenwart, wie Gil und die Töchter Nan und Flora auf diese Neuigkeit des möglichen Wiederauftauchens von Ingrid reagieren und wie sie damit umgehen. Der zweite wird kunstvoll in den ersten eingeflochten, der durch Ingrids Briefe an Gil dem Leser / Hörer die ganze Vergangenheit, bis zu ihrem Verschwinden, darstellt und Ingrid und Gils Kennenlernen und Zusammenkommen wiedergibt. An einsamen Tagen und Nächten schreibt sich Ingrid ihren Kummer von der Seele. Die geliebten Bücher Gils bewahren das Geheimnis auf. Protagonisten: Am besten porträtiert wird Gil, da wir ihn als jungen und älteren Mann vorgestellt bekommen. Ingrids Briefe zeigen einen frischen, verliebten, in die Zukunft schauenden und Pläne schmiedenden Gil, der aber auch egoistisch, hinterhältig, ängstlich, verunsichert, verletzend und gleichgültig sein kann. Als Leserin und Frau mochte ich Gil mit fortlaufender Geschichte immer weniger. Desto mehr und mehr über das Leben bzw. Ehe- und Familienleben von Gil und Ingrid, aus Ingrids Sicht, über die Briefe aufgedeckt wurde, gehörten meine Sympathien ihr. Ingrid schaffte es mein ganzes Mitleid für sie zu vereinnahmen. Die absolut gegensätzlichen Schwestern Nan und Flora sind ebenso interessante Figuren, da sie im Laufe der Geschichte an Stärke und Charakter gewinnen. Claire Fuller hat ein Händchen für ihre Protagonisten bewiesen. Selbst für Gil, für den ich bis kurz vor Ende Verachtung empfand, konnte ich zum Schluss noch was abgewinnen. Nicht nur das, er hatte seine Achtung zurückgewonnen. Spannung: Obwohl kein Krimi, da es primär nicht um die Aufdeckung von Ingrids Verschwinden geht, baut die Autorin eine subtile Spannung auf, und der Leser / Hörer weiß bis zum Schluss nicht, was mit Ingrid eigentlich passiert ist und ob die geschriebenen Briefe, die die ganze Wahrheit enthalten, jemals von Gil entdeckt und gelesen wurden und ob, insbesondere Flora, die Antworten auf ihre Fragen bekommt. Als Leser / Hörer hat man nie einen Wissensvorsprung, da man durch die Briefe, die sich auf die Vergangenheit beziehen, langsam und chronologisch informiert wird und sich daher einige Überraschungen entfalten, die die Geschichte immer wieder aufwerten. Stichworte: Verschwinden, England, Briefe, Bücher Ende: Das Ende finde ich absolut genial! Es konnte mich überzeugen, auch wenn nicht alle Fragen beantwortet wurden. Ein richtiger Kunstgriff ist Claire Fuller mit dem Ende gelungen. Ich konnte mich von den Charakteren auf Augenhöhe verabschieden, da die Geschichte eine schöne Entwicklung nahm und diese mich mit dem einen oder anderen versöhnen konnte. Hörbuch: Das Buch ist als Hörbuch sehr empfehlenswert, da es dem Hörer ein paar wunderschöne Stunden der Ablenkung bereiten kann. Beide Sprecher beherrschen ihre jeweilige Rolle meisterhaft. Während Heikko Deutschmann den Handlungsstrang der Gegenwart erzählt, verliert man sich gerne, durch die Stimme von Leslie Malton, in der Vergangenheit, die durch Ingrids Briefe lebendig wird. Fazit: Eine besondere Geschichte, die beim Hören eine tolle Stimmung entwickelt. Als Leser / Hörer fühlt man sich nie deplaziert, da man quasi fast parallel, an der Entwicklung in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart, teilnimmt. Ein Lesehight in 2017!

Eine furchtbare Familie
von Christine am 18.04.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

.... hätte mir als Titel besser gefallen. Vater, Mutter, Töchter .... alle haben sie einen Hau weg und sind unerträglich ich-bezogen. Die Geschichte hätte ganz gut sein können, aber Ingrid &Co gingen mir auf die Nerven. Typisch britisch fand ich dieses Buch übrigens absolut nicht!!! Kein Humor, keine kleinen... .... hätte mir als Titel besser gefallen. Vater, Mutter, Töchter .... alle haben sie einen Hau weg und sind unerträglich ich-bezogen. Die Geschichte hätte ganz gut sein können, aber Ingrid &Co gingen mir auf die Nerven. Typisch britisch fand ich dieses Buch übrigens absolut nicht!!! Kein Humor, keine kleinen Gemeinheiten, nicht von leichter Hand erzählt.... Da greife man doch viel besser zu Jane Gardam. Die schreibt nun wirklich elegant und sehr britisch über eine englische Ehe!

von Kathrin Rodig aus Dresden am 11.04.2017
Bewertet: anderes Format

Ingrid versucht aus ihrem anfänglich so goldenen Käfig zu fliehen, die Liebe zu ihren Kindern zieht sie jedoch immer wieder zurück. Gelingt es ihr? Sehr packend!