Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland

Von den Anfängen bis zur Gegenwart

Beck'sche Reihe Band 1291

Gregor Schöllgen

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die fünfzigjährige Geschichte der westdeutschen Außenpolitik von der Gründung der Bundesrepublik bis zur Einführung des EURO und den Erweiterungen von NATO und Europäischer Union steht im Zentrum dieser Einführung. Gregor Schöllgen, einer der besten Kenner der Geschichte der internationalen Beziehungen, beleuchtet darin die Sicherheits- und Verteidigungspolitik und fragt nach den Grundzügen der Außenwirtschafts- und Währungspolitik; er berichtet von der europäischen Integration, den transatlantischen Beziehungen und vom Verhältnis der Bundesrepublik zu den Staaten der Dritten Welt; und er sagt, welche Persönlichkeiten der deutschen Außenpolitik seit 1949 ihren Stempel aufgedrückt haben.

Gregor Schöllgen ist Professor für Neuere Geschichte an der Universität Erlangen. Bei C.H.Beck liegen von ihm außerdem vor: Ulrich von Hassell 1881-1944. Ein Konservativer in der Opposition (bsr 1560) und Max Weber (bsr 544).

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 278
Erscheinungsdatum 31.03.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-51093-9
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 19,3/12,3/1,9 cm
Gewicht 271 g
Auflage 3. erweiterte und aktualisierte Auflage

Weitere Bände von Beck'sche Reihe

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0