Verrottet

Thriller

(2)
Noah lebt in einer abgelegenen Berghütte an der Ostküste Amerikas. Seit Jahren hat er keinen anderen Menschen mehr gesehen, denn eine Zombie-Seuche hat fast alle dahingerafft. Die Einsamkeit ist so unerträglich, dass sich Noah in stummer Verzweiflung langsam um den Verstand säuft.
Doch als überraschend seine Schwester Aubrey mit ihrem Freund auftaucht, erwacht Hoffnung in Noah: Er hätte nie gedacht, dass sie noch lebt.
So entschließt er sich, nach Westen zu ziehen, um Lisa zu finden. Auf dem College war sie seine große Liebe. Ihr Foto trägt er immer noch bei sich. Wahrscheinlich ist sie längst tot, aber jetzt hat er endlich ein Ziel …

Es gibt viele ›Road-Trip-durch-die-Apokalypse-Romane‹, aber nur wenige erreichen die emotionale Tiefe von VERROTTET (Slowly We Rot).
Portrait
Bryan Smith lebt in Murfreesboro, Tennesee/USA. Er schreibt mit einer explosiven Kraft. In Rekordzeit hat er sich an die Seite von Richard Laymon, Edward Lee und Jack Ketchum gekämpft, in die Riege der Kultautoren brutaler Thriller.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 26.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86552-548-2
Verlag Festa Verlag
Maße (L/B/H) 20/12,3/2,7 cm
Gewicht 398 g
Originaltitel Slowly We Rot
Auflage 1.
Verkaufsrang 49.651
Buch (Taschenbuch)
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Verrottet

Verrottet

von Bryan Smith
(2)
Buch (Taschenbuch)
13,95
+
=
The Extinction Cycle - Buch 2: Mutierte Bestien

The Extinction Cycle - Buch 2: Mutierte Bestien

von Nicholas Sansbury Smith
(2)
Buch (Taschenbuch)
13,95
+
=

für

27,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Typisch Festa , Typisch Smith“

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Eine Welt voller Zombies und Gewalt. Hartes Buch, das Gewiss auch seine Liebhaber findet - leider gehöre ich nicht dazu. War mir etwas zu heftig, ich hab es zwischenzeitlich pausiert, musste aber trotzdem wissen wie es ausgeht!

Fazit: Vorsicht (aber Suchtgefahr)
Eine Welt voller Zombies und Gewalt. Hartes Buch, das Gewiss auch seine Liebhaber findet - leider gehöre ich nicht dazu. War mir etwas zu heftig, ich hab es zwischenzeitlich pausiert, musste aber trotzdem wissen wie es ausgeht!

Fazit: Vorsicht (aber Suchtgefahr)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Für Zombiefans
von Karina Hofmann aus Fürth am 19.01.2018

Meine Meinung Ich liebe Zombie-Bücher einfach und da darf eines aus dem Horror-Verlag schlechthin natürlich nicht fehlen. Noah lebt bereits seit 5 Jahren auf einer Berghütte und bleibt somit von den meisten Zombies verschont, nachdem sein Vater zusammen mit seiner kranken Schwester zu einem Krankenhaus aufgebrochen ist und wie wieder... Meine Meinung Ich liebe Zombie-Bücher einfach und da darf eines aus dem Horror-Verlag schlechthin natürlich nicht fehlen. Noah lebt bereits seit 5 Jahren auf einer Berghütte und bleibt somit von den meisten Zombies verschont, nachdem sein Vater zusammen mit seiner kranken Schwester zu einem Krankenhaus aufgebrochen ist und wie wieder zurück kam, ist es jedoch sehr einsam für ihn. Er verbringt seine Zeit mit Träumereien, Kiffen und Lesen. Als Protagonist fand ich ihn teilweiße etwas schwierig, da ich seine Handlungen öfter nicht verstanden habe, doch in das Buch allgemein hat er hervorragend gepasst. In eine kaputte Welt einen kaputten Menschen zu setzen ist einfach eine super Idee und das ganze hat sich toll ergänzt. Noahs Schwester Aubrey habe ich mir komplett anders vorgestellt und war sehr über die Art und ihr Verhalten erstaunt. Man merkt jedoch während der Geschichte, das sie eigentlich ein guter Mensch ist, der einfach weiß, wie er mit anderen Menschen umgehen muss um das beste für sich selbst rauszuschlagen. Was in so einer Welt wahrscheinlich kein schlechter Charakterzug ist. Der Schreibstil des Autors war sehr authentisch und man konnte sie Atmosphäre des Buches richtig spüren. Es war sowohl spannend als auch abwechslungsreich. Die Protagonisten waren gut ausgearbeitet und auch die Welt in der sie sich befanden konnte ich mir gut vorstellen. Teilweise waren die Szenen im Buch sehr brutal geschildert, was ich jedoch beim Festa-Verlag auch erwarte, daher fand ich es überhaupt nicht schlimm, auch mal etwas schlimmeres lesen zu müssen wie z.b. die genaue Beschreibung von Zombies. Einige Dinge im Buch so wie auch das Ende sind eher offen und für die Fantasie des Lesers da, sodass man sich selbst ein Urteil darüber bilden kann, was genau geschehen ist. Mir hat das gut gefallen und meiner Meinung nach kommt sowas heutzutage leider viel zu wenig in Büchern vor. Autor Bryan Smith lebt in Murfreesboro, Tennesee/USA. Er schreibt mit einer explosiven Kraft. In Rekordzeit hat er sich an die Seite von Richard Laymon, Edward Lee und Jack Ketchum gekämpft, in die Riege der Kultautoren brutaler Thriller. Einzelbewertungen Schreibstil 5/5 Charaktere 5/5 Spannung 5/5 Ende 5/5 Cover 4/5 Fazit Ein grandioses Zombie-Buch das ich allen weiterempfehlen kann, die auf klassischen Horror stehen und gerne auch ihre eigene Fantasie anregen möchten.