Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Mordmethoden

Ermittlungen des bekanntesten Kriminalbiologen der Welt

(8)
Kriminalfälle, die die Welt schockierten.

Seine Assistenten sind Würmer, Maden und Insekten. Mit ihrer Hilfe kann Mark Benecke Todesumstände von Verbrechensopfern exakt nachweisen. Und oft ist der Täter dann nicht mehr weit. Schauen Sie dem Autor über die Schulter! Mark Benecke erzählt kurzweilig von Kriminalfällen, die die Öffentlichkeit in Atem hielten, schätzt die Ermittlungen aus seiner Sicht neu ein, weist auf folgenschwere Versäumnisse hin. Dabei schöpft er aus seinem riesigen Wissensschatz und zeigt die Fortschritte in der naturwissenschhaftlichen Kriminalistik auf. Ein Buch, das man an langen Abenden gern zur Hand nimmt, während draußen der Wind heult. Es wird Sie gruseln - und faszinieren!
Rezension
"Ein spannender Real-Krimi, der Einblicke in den Beruf der forensischen Entomologen bietet." Jens Twiehaus, Berliner Morgenpost "Benecke zeigt, wie grausam die Realität sein kann. Wer also auf reale Krimis Lust hat, sollte dieses Buch lesen - Gruselfaktor garantiert!" rundschau, 08.06.2016
Portrait
Mark Benecke, Jg. 1970 ist Kriminalbiologe und Spezialist für forensische Entomologie. Er studierte Biologie, Zoologie und Psychologie an der Universität zu Köln und absolvierte diverse polizeitechnische Ausbildungen im Bereich der Gerichtsmedizin in den USA, darunter an der FBI-Academy. Benecke wird als Sachverständiger herangezogen, um biologische Spuren bei vermuteten Gewaltverbrechen mit Todesfolgen auszuwerten. Er ist Ausbilder an deutschen Polizeischulen sowie Gastdozent in den USA, Vietnam, Kolumbien und auf den Philippinen. Bekannt ist er durch seine zahlreichen Fernsehauftritte, u.a. als Berater bei Medical Detectives und Galileo Mystery.
Mark Benecke works as a forensic biologist in Cologne. He lectures at various universities and police academies outside Germany. He has experience as an author with several popular science books.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 23.11.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-60545-3
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,5/2,7 cm
Gewicht 363 g
Abbildungen Überarb. und erg. mit Abbil37 Abbildungen 37 Abb. auf 16 Taf. 19 cm
Auflage 17. Auflage
Verkaufsrang 4.494
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Spannende Geschichten und Ereignisse aus der Welt der Forensik. Spannende Geschichten und Ereignisse aus der Welt der Forensik.

Esther Kolbe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Gern als "Popstar der Wissenschaft" bezeichnet, schafft Benecke es hervorragend den Leser in die Welt eines Kriminalbiologen hineinzuziehen und nie wieder loszulassen. Gern als "Popstar der Wissenschaft" bezeichnet, schafft Benecke es hervorragend den Leser in die Welt eines Kriminalbiologen hineinzuziehen und nie wieder loszulassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
2
1
0
0

Spannend und schockierend wie ein Thriller
von Pink Anemone aus Wien am 02.07.2015

Jeder der die Serien "Medical Detectives" und "Autopsie" kennt, kennt auch Mark Benecke. Den Kriminalbiologen der auf verständlicher Weise forensische Methoden erläutert. Auf genau dieser verständlichen, lockeren und auch humorvollen Art werden verschiedene historische Kriminalfälle und deren Aufklärung beschrieben, wie vor 100 Jahren ermittelt wurde und auch skurrile Geschichten erzählt. Es... Jeder der die Serien "Medical Detectives" und "Autopsie" kennt, kennt auch Mark Benecke. Den Kriminalbiologen der auf verständlicher Weise forensische Methoden erläutert. Auf genau dieser verständlichen, lockeren und auch humorvollen Art werden verschiedene historische Kriminalfälle und deren Aufklärung beschrieben, wie vor 100 Jahren ermittelt wurde und auch skurrile Geschichten erzählt. Es werden amerikanische wie deutsche Verbrechen aufgeführt. Habt Ihr Euch z.B. auch schon gefragt wie die Kriminalistiker es schaffen, aus einem Skelettschädel eine Gesichtsnachbildung zu konstruieren, die dem/der Gesuchten auch noch verdammt ähnlich sieht? Wie die das mit den knorpeligen und weichen Teilen hinbekommen (Nase,Ohren,..) die doch bei jedem individuell sind? Durch einfache Berechnungen - reinste Mathematik. Z.B.: "Eine Nase ist oft gut 2/3 so breit wie die breiteste Stelle der Nasenöffnung im Schädel" Ahaaaa!! "...die Größe der Ohrmuschel wird von der Länge der Nase abgeleitet" Ne, ist nicht wahr!! Da musste ich doch direkt nachmessen und ich wette manche von Euch machen das gerade auch *g* Wenns nicht passen sollte, macht Euch nichts daraus. Die Gesichtsnachbildung ist eine unzuverlässige Identifikationsmethode und wird hauptsächlich von den Medien hochgepusht *g* Mark Benecke schafft es wie ein Thrillerautor den Leser gekonnt auf die falsche Spur zu führen, um diese dann bei der Auflösung zu widerlegen. Dieses Buch liest sich wie ein Thriller und lässt einem des Öfteren schockiert die Luft anhalten - denn nichts ist grausamer als die Realität! Fazit: Für alle die sich für Kriminalfälle und deren Methoden der Aufklärung interessieren, ohne dabei mit Fremdwörtern und Fachchinesisch erschlagen werden zu wollen. Wie der Titel schon sagt werden hier Kriminalfälle betrachtet und nicht die Kriminalbiologie erklärt und erläutert. Nur weil Mark Benecke Kriminalbiologe ist, muss er nicht zwingend darüber referieren. Dazu gibt es ein eigenständiges Buch von ihm. Für mich war dieses Buch absolut lesenswert!

Grusel !!!
von Gudrun Krull aus Lingen (Ems) am 27.08.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Mit Hilfe von Maden, Würmern und Insekten kann Mark Benecke Todesumstände von Verbrechensopfern exakt nachweisen.Mark Benecke erzählt von Kriminalfällen, die die Öffentlichkeit in Atem hielten. Lesen Sie das Buch am Besten wenn es draußen dunkel ist und der Wind heult. Es wird Sie gruseln, aber auch faszinieren. Viel Spaß... Mit Hilfe von Maden, Würmern und Insekten kann Mark Benecke Todesumstände von Verbrechensopfern exakt nachweisen.Mark Benecke erzählt von Kriminalfällen, die die Öffentlichkeit in Atem hielten. Lesen Sie das Buch am Besten wenn es draußen dunkel ist und der Wind heult. Es wird Sie gruseln, aber auch faszinieren. Viel Spaß beim Lesen !!!

keine Fälle von Mark Benecke
von Ivonne Wiese aus Berlin am 02.10.2011

Es handelt sich hierbei um eine dokumentarische Sammlung von internationalen Kriminalfällen, sowohl aktuelle als auch 100 Jahre alte. Allerdings wichtig für Fans von Mark Benecke oder für jene, die glauben hier was über das Schaffen von Mark Benecke selbst lesen zu können: er schreibt über andere Fälle! Bei einem Fall... Es handelt sich hierbei um eine dokumentarische Sammlung von internationalen Kriminalfällen, sowohl aktuelle als auch 100 Jahre alte. Allerdings wichtig für Fans von Mark Benecke oder für jene, die glauben hier was über das Schaffen von Mark Benecke selbst lesen zu können: er schreibt über andere Fälle! Bei einem Fall hat er wohl am Rande mitgewirkt, darf darüber allerdings nicht schreiben. Das Buch ist trotzdem interessant geschrieben, was allerdings größtenteils daran liegt, dass sich die echten Kriminalfälle oftmals spannender lesen als Romane. Es ist ein guter allgemeiner Abriss über die Entwicklungsgeschichte verschiedener Ermittlungsmethoden enthalten.