Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Die Teerose

Roman

Rosen-Trilogie 1

(73)
London 1888, eine Stadt im Aufbruch: Während in den Gassen von Whitechapel das Laster blüht, träumt die 17-jährige Fiona von einer besseren Zukunft. Als Packerin in einer Teefabrik beweist die junge Irin ihr Gespür für die köstlichsten Sorten und exotischsten Mischungen. Doch dann muss Fiona ihren Verlobten Joe verlassen und sich im New York der Jahrhundertwende eine Existenz aufbauen … Spannend und voller Sinnlichkeit erzählt dieser Roman die Geschichte der Fiona Finnegan und einer großen Liebe zwischen Sühne, Mut und Leidenschaft.
Rezension
"Eine großartige Geschichte und genau das, was wir in Zeiten wie diesen brauchen." (Frank McCourt)
Portrait

Jennifer Donnelly wuchs im Staat New York auf. Mit ihrer »Rosentrilogie« begeisterte sie in Deutschland unzählige Leserinnen. Auch ihre anderen Romane »Das Licht des Nordens«, »Das Blut der Lilie« und »Straße der Schatten« wurden preisgekrönt und ernteten bei Presse und Lesern großen Beifall. Jennifer Donnelly, deren Familie aus Schottland stammt, lebt mit ihrem Mann und Sohn in Brooklyn.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 688
Erscheinungsdatum 01.11.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-24258-5
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,5/12/4,5 cm
Gewicht 481 g
Originaltitel The Tea Rose
Auflage 35. Auflage
Übersetzer Angelika Felenda
Verkaufsrang 12.618
Buch (Taschenbuch)
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Rosen-Trilogie

  • Band 1

    5713388
    Die Teerose
    von Jennifer Donnelly
    (73)
    Buch
    11,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    15500437
    Die Winterrose
    von Jennifer Donnelly
    (31)
    Buch
    11,00
  • Band 3

    30595509
    Die Wildrose
    von Jennifer Donnelly
    (43)
    Buch
    12,00

Buchhändler-Empfehlungen

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Ich wurde von mehreren Kunden dazu gebracht diesen Roman zu lesen.Und ich wurde nicht enttäuscht.Packend und fesselnd wie ein guter Krimi,eingebettet in Historie und Romantik.Toll! Ich wurde von mehreren Kunden dazu gebracht diesen Roman zu lesen.Und ich wurde nicht enttäuscht.Packend und fesselnd wie ein guter Krimi,eingebettet in Historie und Romantik.Toll!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Man kann dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Liebe, Spannung und ein tolles Bild der Zeit. Unbedingt lesen! Man kann dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Liebe, Spannung und ein tolles Bild der Zeit. Unbedingt lesen!

Eva Bahlmann, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein wirklich toller Roman! Wer Bücher von Susanne Goga oder Sarah Lark mag, wird auch hier gut bedient. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt!! Ein wirklich toller Roman! Wer Bücher von Susanne Goga oder Sarah Lark mag, wird auch hier gut bedient. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt!!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Die Geschichte eines Jungen Mädchens und der Trgödie ihrer Familie um 1800 wird so spannend erzählt, dass man sich kaum von dem Buch lösen kann. Die Geschichte eines Jungen Mädchens und der Trgödie ihrer Familie um 1800 wird so spannend erzählt, dass man sich kaum von dem Buch lösen kann.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Überaus packender Roman über eine talentierte, mutige junge Frau im ausgehenden 19. Jahrhundert, die sich über alle Hindernisse hinweg ihren Lebenstraum erfüllt. Überaus packender Roman über eine talentierte, mutige junge Frau im ausgehenden 19. Jahrhundert, die sich über alle Hindernisse hinweg ihren Lebenstraum erfüllt.

Daniela Lanick, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Für mich einer der besten historischen Roman der letzten Jahre. Eine wunderschöne Geschichte, die Liebe, Leid und Spannung vereint und nicht mehr loslässt. Für mich einer der besten historischen Roman der letzten Jahre. Eine wunderschöne Geschichte, die Liebe, Leid und Spannung vereint und nicht mehr loslässt.

Anna Katharina Schulte, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Eine wunderbare Mischung aus historischem Roman und Krimi. Als Leser wird man sofort von der Story gepackt und nicht wieder losgelassen. Absolut lesenswert. Eine wunderbare Mischung aus historischem Roman und Krimi. Als Leser wird man sofort von der Story gepackt und nicht wieder losgelassen. Absolut lesenswert.

Tamara Lee Zangerle, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Eine großartige, fesselnde Geschichte und der berührendste Liebesroman den ich je gelesen habe. Lassen Sie sich in das turbulente London des Jahres 1888 entführen - genießen Sie es Eine großartige, fesselnde Geschichte und der berührendste Liebesroman den ich je gelesen habe. Lassen Sie sich in das turbulente London des Jahres 1888 entführen - genießen Sie es

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine authentische Geschichte über eine große Liebe und den Mut einer wahren Kämpfernatur. Von der ersten bis zur letzten Seite fesselnd Eine authentische Geschichte über eine große Liebe und den Mut einer wahren Kämpfernatur. Von der ersten bis zur letzten Seite fesselnd

Daniel Derpmann, Thalia-Buchhandlung Münster

Weit mehr als ein Frauenroman. Sittengemälde, Befreiungsroman, Abenteuergeschichte und vieles mehr steckt hinter dieser Hutkrempe. Weit mehr als ein Frauenroman. Sittengemälde, Befreiungsroman, Abenteuergeschichte und vieles mehr steckt hinter dieser Hutkrempe.

Katharina Bodden, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

Ich bin keine große historisch Bücheleserin, aber dieses Buch war richtig gut. Es lässt sich schön leicht weglesen und hat eine richtig gute Handlung. Ich bin keine große historisch Bücheleserin, aber dieses Buch war richtig gut. Es lässt sich schön leicht weglesen und hat eine richtig gute Handlung.

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Ein wunderbarer Historienschinken zum Schmoekern, Mitfiebern und ganz und gar Versinken. Ein tolles Buch fuer ein ganzes Wochenende auf der Couch oder zum Verschenken. Ein wunderbarer Historienschinken zum Schmoekern, Mitfiebern und ganz und gar Versinken. Ein tolles Buch fuer ein ganzes Wochenende auf der Couch oder zum Verschenken.

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Toller Schmöker! Spannend und natürlich ganz viel Gefühl.... Toller Schmöker! Spannend und natürlich ganz viel Gefühl....

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein wundervoller Frauenroman, gleichzeitig gefühlsbetont und sehr abenteuerlich. Für Fans historischer Romane ein Muss!! Ein wundervoller Frauenroman, gleichzeitig gefühlsbetont und sehr abenteuerlich. Für Fans historischer Romane ein Muss!!

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Ein packender Schmöker mit allem was dazu gehört und dies alles vor der Kulisse Londons im Umbruch. Ein packender Schmöker mit allem was dazu gehört und dies alles vor der Kulisse Londons im Umbruch.

„Bewegend“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Donnelly beschreibt voller Leidenschaft die Geschichte einer irischen Arbeiterfamilie im London des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Die Tochter Fiona als Hauptfigur des Romans kommt nach dem Verlust eines Großteils der Familie auf recht abenteuerliche Weise nach New York, in das aufstrebende Amerika. Im Land der ungeahnten Möglichkeiten gelingt es ihr durch Fleiß, Glück und vor allem durch ihren ungebrochenen Willen zu einer angesehenen Geschäftsfrau zu werden. Der Leser wird von der Autorin ständig bei Laune gehalten, so dass sich dieser Roman als ein Gesamtwerk aus Krimi, Frauenschicksal vor einem historischen Hintergrund darstellt.
Der romantischen Leserin sei bestätigt, dass auch die Liebe und erotischen Szenen in diesem Buch nicht zu kurz kommen.
Schon während des Lesens des Buches war mir klar, dass auch die Winterrose demnächst bei mir auf dem Zettel stehen wird. Der Teerose gebe ich glatte 5 Sterne.
Donnelly beschreibt voller Leidenschaft die Geschichte einer irischen Arbeiterfamilie im London des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Die Tochter Fiona als Hauptfigur des Romans kommt nach dem Verlust eines Großteils der Familie auf recht abenteuerliche Weise nach New York, in das aufstrebende Amerika. Im Land der ungeahnten Möglichkeiten gelingt es ihr durch Fleiß, Glück und vor allem durch ihren ungebrochenen Willen zu einer angesehenen Geschäftsfrau zu werden. Der Leser wird von der Autorin ständig bei Laune gehalten, so dass sich dieser Roman als ein Gesamtwerk aus Krimi, Frauenschicksal vor einem historischen Hintergrund darstellt.
Der romantischen Leserin sei bestätigt, dass auch die Liebe und erotischen Szenen in diesem Buch nicht zu kurz kommen.
Schon während des Lesens des Buches war mir klar, dass auch die Winterrose demnächst bei mir auf dem Zettel stehen wird. Der Teerose gebe ich glatte 5 Sterne.

„Sie kann mit den großen eindeutig mithalten…“

Antje Roschlau, Thalia-Buchhandlung Hagen

…wenn es sich um ihren Roman „Die Teerose“ handelt. Durch die mittlerweile 26. Auflage desselbigen darauf aufmerksam geworden, konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Fast schon eine Familiensaga im London zur Zeit von Jack the Ripper, welcher auch sehr authentisch eine kleine Rolle auf den Leib geschrieben bekommen hat. Durch die Sprache und das Geschick der Autorin, den Leser direkt in das damalige London zu versetzen, für mich sehr empfehlens- und lesenswert. Lassen Sie sich verzaubern. …wenn es sich um ihren Roman „Die Teerose“ handelt. Durch die mittlerweile 26. Auflage desselbigen darauf aufmerksam geworden, konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Fast schon eine Familiensaga im London zur Zeit von Jack the Ripper, welcher auch sehr authentisch eine kleine Rolle auf den Leib geschrieben bekommen hat. Durch die Sprache und das Geschick der Autorin, den Leser direkt in das damalige London zu versetzen, für mich sehr empfehlens- und lesenswert. Lassen Sie sich verzaubern.

„Spannend und voller Sinnlichkeit“

Kerstin Theile, Thalia-Buchhandlung Wittmund

London 1888, eine Stadt im Aufbruch: Während in den Gassen von Whitechapel das Laster blüht, träumt die 17-jährige Fiona von einer besseren Zukunft. Als Packerin in einer Teefabrik beweist die junge Irin ihr Gespür für die köstlichen Sorten und exotischsten Mischungen. Doch dan muß Fiona London verlassen und sich in New York der Jahrhundertwende eine Existenz aufbauen. London 1888, eine Stadt im Aufbruch: Während in den Gassen von Whitechapel das Laster blüht, träumt die 17-jährige Fiona von einer besseren Zukunft. Als Packerin in einer Teefabrik beweist die junge Irin ihr Gespür für die köstlichen Sorten und exotischsten Mischungen. Doch dan muß Fiona London verlassen und sich in New York der Jahrhundertwende eine Existenz aufbauen.

„grossartig“

Kirsten Hülsmann, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Klasse und mit eines der besten Bücher was ich gelesen. Es geht natürlich um Liebe, aber auch Intrige, Spannung und alles was man sich wünscht. Eine Geschichte aus dem alten London zu Zeiten Jack the Ripper, wo die junge Fiona in einer Teefabrik arbeitet, und ihr Freund Joe auf dem Markt Obst verkauft, und die beiden haben nur einen Wunsch, ihren eigenen Laden. Aber wie sollte es anders sein, es kommt natürlich alles anders, aber das sollten sie selber lesen und dabei wünsch ich ihnen viel Spaß. Ich habe jetzt mit der Winterrose angefangen, und das hört sich genauso gut an. Klasse und mit eines der besten Bücher was ich gelesen. Es geht natürlich um Liebe, aber auch Intrige, Spannung und alles was man sich wünscht. Eine Geschichte aus dem alten London zu Zeiten Jack the Ripper, wo die junge Fiona in einer Teefabrik arbeitet, und ihr Freund Joe auf dem Markt Obst verkauft, und die beiden haben nur einen Wunsch, ihren eigenen Laden. Aber wie sollte es anders sein, es kommt natürlich alles anders, aber das sollten sie selber lesen und dabei wünsch ich ihnen viel Spaß. Ich habe jetzt mit der Winterrose angefangen, und das hört sich genauso gut an.

„Zum Abschalten und Träumen!“

Cathrin Clas, Thalia-Buchhandlung Kleve

Die Teerose ist ein absoluter Herzblut-Schmöker, ein Buch für jeden mit einer romantischen Ader.
Die Autorin entführt uns mit Ihrer fesselnden Schreibkunst ins vernebelte London zurzeit von „Jack The Ripper „ über das lebendige New York zur Zeit der Jahrhundertwende und wieder zurück nach London und erzählt uns dabei die Geschichte von Fiona und Joe. Von einer Liebe und einem Traum, von einem Ziel, das man nie aus den Augen verlieren sollte, auch wenn einem noch so viele Steine in den Weg gelegt werden.
Die Geschichte lebt nicht nur durch seine beiden Hauptfiguren, mit denen man mitfühlt, hofft, bangt, fürchtet, leidet und liebt, sondern auch durch die ganzen kleinen Einzelheiten und Details.
Wenn man dieses Buch zu lesen beginnt, sollten man sich für die nächsten Stunden nichts vornehmen, denn man wird dieses Buch erst zur Seite legen wenn die letzte Seite umgeschlagen ist, und trotz der schon 684 Seiten wird man traurig sein, dass es zu Ende ist.
Für alle, die dieses Buch genauso lieben wie ich, finden in der „Winterrose“ eine tolle Fortsetzung.
Die Teerose ist ein absoluter Herzblut-Schmöker, ein Buch für jeden mit einer romantischen Ader.
Die Autorin entführt uns mit Ihrer fesselnden Schreibkunst ins vernebelte London zurzeit von „Jack The Ripper „ über das lebendige New York zur Zeit der Jahrhundertwende und wieder zurück nach London und erzählt uns dabei die Geschichte von Fiona und Joe. Von einer Liebe und einem Traum, von einem Ziel, das man nie aus den Augen verlieren sollte, auch wenn einem noch so viele Steine in den Weg gelegt werden.
Die Geschichte lebt nicht nur durch seine beiden Hauptfiguren, mit denen man mitfühlt, hofft, bangt, fürchtet, leidet und liebt, sondern auch durch die ganzen kleinen Einzelheiten und Details.
Wenn man dieses Buch zu lesen beginnt, sollten man sich für die nächsten Stunden nichts vornehmen, denn man wird dieses Buch erst zur Seite legen wenn die letzte Seite umgeschlagen ist, und trotz der schon 684 Seiten wird man traurig sein, dass es zu Ende ist.
Für alle, die dieses Buch genauso lieben wie ich, finden in der „Winterrose“ eine tolle Fortsetzung.

„"Ein wunderbarer Schmöker, dem ich jede Menge Leser wünsche"“

Sonja Maletzki, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

London 1888. Fiona Finnegan wächst in Londons Armenviertel auf und hat nur einen Wunsch: Mit ihrer grossen Liebe Joe diesem Elend zu entkommen und ein eigenes Geschäft zu eröffnen. Die beiden schmieden bereits Pläne, als sie unter tragischen Umständen getrennt werden. Fiona beschließt, allein den Weg nach New York anzutreten und dort im Geschäft ihres Onkels zu arbeiten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten schafft sie es schließlich durch ihre Willensstärke und ihren Ehrgeiz eine erfolgreiche Geschäftsfrau zu werden.
Die Liebe zu Joe lässt sie allerdings nie los und so beschließt sie nach 10 Jahren zurück nach London zu gehen. Doch nicht nur Joe ist ein Grund für ihre Rückkehr. Der Unfalltod ihres Vaters, welcher die Familie zerbrechen ließ, war eigentlich Mord und Fiona will sich an den Mördern rächen.
Dieser Roman hat mich so gefangen genommen, daß ich -einmal angefangen- wirklich nicht mehr aufhören konnte. Die Liebesgeschichte von Joe und Fiona, die Kulisse des Armenviertels in London, Fionas Werdegang, ihre Arbeit, ihre Beziehungen, das alles schließt den Leser derart in seinen Bann, daß man absolut gefesselt ist. Genau das richtige für schöne Schmökerstunden!!! Und wer nach der Lektüre Lust auf mehr hat, dem lege ich den zweiten Teil "Die Winterrose" ans Herz!!!
London 1888. Fiona Finnegan wächst in Londons Armenviertel auf und hat nur einen Wunsch: Mit ihrer grossen Liebe Joe diesem Elend zu entkommen und ein eigenes Geschäft zu eröffnen. Die beiden schmieden bereits Pläne, als sie unter tragischen Umständen getrennt werden. Fiona beschließt, allein den Weg nach New York anzutreten und dort im Geschäft ihres Onkels zu arbeiten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten schafft sie es schließlich durch ihre Willensstärke und ihren Ehrgeiz eine erfolgreiche Geschäftsfrau zu werden.
Die Liebe zu Joe lässt sie allerdings nie los und so beschließt sie nach 10 Jahren zurück nach London zu gehen. Doch nicht nur Joe ist ein Grund für ihre Rückkehr. Der Unfalltod ihres Vaters, welcher die Familie zerbrechen ließ, war eigentlich Mord und Fiona will sich an den Mördern rächen.
Dieser Roman hat mich so gefangen genommen, daß ich -einmal angefangen- wirklich nicht mehr aufhören konnte. Die Liebesgeschichte von Joe und Fiona, die Kulisse des Armenviertels in London, Fionas Werdegang, ihre Arbeit, ihre Beziehungen, das alles schließt den Leser derart in seinen Bann, daß man absolut gefesselt ist. Genau das richtige für schöne Schmökerstunden!!! Und wer nach der Lektüre Lust auf mehr hat, dem lege ich den zweiten Teil "Die Winterrose" ans Herz!!!

„Ein Buch, dass man nicht vergisst...“

Daniela Lanick, Thalia-Buchhandlung Chemnitz, Sachsenallee

Wissen Sie woran man ein gutes Buch erkennt?

Wenn man auch noch nach einiger Zeit darüber nachdenkt.

So geht es mir mit der Teerose von Jennifer Donnelly: Sie erzählt die Geschichte der 17jährigen Fiona, Tochter einer Londoner Arbeiterfamilie, die in absolut ärmlichen Verhältnisse aufwächst und davon träumt, sich eines Tages selbstständig zu machen. Doch das sollen erstmal nur Träume bleiben. Fionas Familie kommt auf tragische Weise ums Leben und ihr Verlobter muss eine andere heiraten.
Bereits hier hatte ich das Gefühl, ein Teil von Fionas Leben zu sein und es tat mir so leid, als wäre es das Leben einer Freundin, dass sich so furchtbar verändert.
Aber es kommen auch gute Zeiten. Fiona verlässt London und beginnt mit ihrem kleinen Bruder ein neues Leben in New York. Durch harte Arbeit gelingt es ihr, eine erfolgreiche Geschäftsfrau zu werden.

Aber London lässt sie nicht los....

Es ist schon eine Weile her, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber Fiona und ihr Leben sind mir bis heute im Gedächtnis geblieben – ein wirklich gutes Buch, dass einen begleitet und nicht nur unterhält.

Wissen Sie woran man ein gutes Buch erkennt?

Wenn man auch noch nach einiger Zeit darüber nachdenkt.

So geht es mir mit der Teerose von Jennifer Donnelly: Sie erzählt die Geschichte der 17jährigen Fiona, Tochter einer Londoner Arbeiterfamilie, die in absolut ärmlichen Verhältnisse aufwächst und davon träumt, sich eines Tages selbstständig zu machen. Doch das sollen erstmal nur Träume bleiben. Fionas Familie kommt auf tragische Weise ums Leben und ihr Verlobter muss eine andere heiraten.
Bereits hier hatte ich das Gefühl, ein Teil von Fionas Leben zu sein und es tat mir so leid, als wäre es das Leben einer Freundin, dass sich so furchtbar verändert.
Aber es kommen auch gute Zeiten. Fiona verlässt London und beginnt mit ihrem kleinen Bruder ein neues Leben in New York. Durch harte Arbeit gelingt es ihr, eine erfolgreiche Geschäftsfrau zu werden.

Aber London lässt sie nicht los....

Es ist schon eine Weile her, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber Fiona und ihr Leben sind mir bis heute im Gedächtnis geblieben – ein wirklich gutes Buch, dass einen begleitet und nicht nur unterhält.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
73 Bewertungen
Übersicht
61
10
0
0
2

<3
von Toni Ma am 12.07.2018

Eins meiner absoluten Lieblingsbücher! Ich habe es verschlungen, aber das ist schon so lange her, dass ich gar nicht ins Detail gehen kann/möchte. Herz und Spannung! Einfach wundervoll!

von einer Kundin/einem Kunden aus Ulm am 04.05.2018
Bewertet: anderes Format

Eine tolle Geschichte voller Spannung, Geschichte, Liebe und einer starken Frau! Man kann dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen!

Wundervoll und kurzweilig
von monerl aus Langen am 20.12.2017

"Die Teerose" ist der erste Teil der Rosentrilogie und entführte mich in ein vergangenes London, in den Teil der Arbeiterklasse, in dem sehr viele Menschen sehr viel für sehr wenig Geld arbeiten mussten. Es war die Zeit, als Arbeiter sich von ihren Arbeitgebern nicht mehr weiter ausbeuten lassen wollten,... "Die Teerose" ist der erste Teil der Rosentrilogie und entführte mich in ein vergangenes London, in den Teil der Arbeiterklasse, in dem sehr viele Menschen sehr viel für sehr wenig Geld arbeiten mussten. Es war die Zeit, als Arbeiter sich von ihren Arbeitgebern nicht mehr weiter ausbeuten lassen wollten, für mehr Lohn kämpften und Gewerkschaften bilden wollten. Zur gleichen Zeit trieb in London ein Mörder sein Unwesen. Er tötete Prostituierte und wurde als Jack the Ripper bekannt. Die Verknüpfung der Mordserie Rippers mit der Geschichte Fionas ist Jennifer Donnelly sehr gut gelungen. Die junge Fiona Finnegan schuftet hart in einer Teefabrik und möchte so gerne der monotonen Arbeit entfliehen. Sie träumt von einem eigenen Laden, den sie zusammen mit ihrer großen Liebe Joe aufbauen und führen möchte. Sie haben diesen Traum und sparen jedes bisschen Kleingeld, um ihn sich irgendwann erfüllen zu können. Doch das Schicksal schlägt unglaublich hart zu! Fiona verliert brutal fast ihre gesamte Familie und Joe und flieht nach Amerika, um neu anzufangen. Schon bis hierher hat man Fiona sofort ins Herz geschlossen und weiß, dass sie eine sehr junge aber auch sehr charakterstarke Frau ist, die sich durch ihr Leben durchboxen wird. Es war mir eine große Freude, sie auf ihrem Weg nach oben begleiten zu dürfen. Durch ihre entwaffnende Ehrlichkeit, Offenheit und ihrem charmantem Wesen, schafft sie es, Millionäre wie auch Prinzen, für sich einnehmen zu können. Diese Protagonistin ist der Autorin ausnahmslos gelungen! Ebenso konnte Jennifer Donnelly das damalige London, seien es die ärmeren Randgebiete, wie auch die reicheren viertel, vor meinem inneren Auge entstehen lassen. Selbst Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, fühlte sich wähend des Lesens an, als wäre man vor Ort und versuche dort sein eigenes Glück. Gefesselt las ich mich dem Ende entgegen, und, obwohl das Buch so endet, wie ich es mir erhofft hatte, gab es auf dem Weg dorthin, mehr als eine unvorhergesehene Wendung, die mir großen Spaß machte. Ohne störende Längen gelang Donnelly ein schöner und flüssiger Schreibstil, der das ganze Buch hervorragend abrundet. Fazit: Eine unterhaltsame Geschichte, die großen Spaß macht, auch wenn der Fokus etwas mehr auf Romantik als auf Historie liegt. Flüssig und fesselnd geschrieben, obwohl die Protagonistin auf ihrem Weg kaum Spannungen begegnet. Aber manchmal ist es schön, von einer "Superwoman" zu lesen, die sich nichts gefallen lässt und ihr Leben in die Hand nimmt.