Warenkorb
 

Lost Boy

All children grow up except one... .

(8)
From the author of "Alice" and "The Red Queen", this is the story of how Peter Pan's favourite lost boy became his greatest enemy.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 04.07.2017
Sprache Englisch
ISBN 978-1-78565-568-5
Verlag Titan Publ. Group Ltd.
Maße (L/B/H) 19,8/13,1/2,5 cm
Gewicht 242 g
Verkaufsrang 634
Buch (Taschenbuch, Englisch)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Bloody. Brilliant. Bloody brilliant!“

Michelle Freter, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

One of the most popular children stories is without a doubt the one of a boy named Peter Pan and his adventures in Neverland. The book “Lost Boy” written by Christina Henry is not as innocent and childish as one may expect. It’s equal parts bloody and cruel and surely not suited for kids. Did you ever wonder how and why Captain Hook became the bitter and hateful pirate who hunts down Peter and his lost boys? Well, if you did (and even if you didn’t until now) this book will answer all pressing questions and will leave you laughing, crying and shaking your head more than just once. Definitely worth a read! One of the most popular children stories is without a doubt the one of a boy named Peter Pan and his adventures in Neverland. The book “Lost Boy” written by Christina Henry is not as innocent and childish as one may expect. It’s equal parts bloody and cruel and surely not suited for kids. Did you ever wonder how and why Captain Hook became the bitter and hateful pirate who hunts down Peter and his lost boys? Well, if you did (and even if you didn’t until now) this book will answer all pressing questions and will leave you laughing, crying and shaking your head more than just once. Definitely worth a read!

„Exellent, a new twist on an old tale“

Lea Denkel, Thalia-Buchhandlung Koblenz

This dark, thrilling and captivating fantasy story is a creepy and disturbingly amazing retelling of the well known fairytail.
Forget everything you think you know about happy thoughts and Peter Pan.
If you loved Peter as a child, you will love Captain Hook as an adult!
This dark, thrilling and captivating fantasy story is a creepy and disturbingly amazing retelling of the well known fairytail.
Forget everything you think you know about happy thoughts and Peter Pan.
If you loved Peter as a child, you will love Captain Hook as an adult!

Sophie Krüger, Thalia-Buchhandlung Berlin

Für alle Peter Pan Fans: Dieses Buch ist einfach nur klasse! Ich habe es geliebt! Für alle Peter Pan Fans: Dieses Buch ist einfach nur klasse! Ich habe es geliebt!

Alina Borzenkova, Thalia-Buchhandlung Trier

Peter Pan von einer ganz anderen - düster, blutigen - Seite; erzählt von einem der Ersten unter den verlorenen Jungen! Nur auf Englisch ;) Peter Pan von einer ganz anderen - düster, blutigen - Seite; erzählt von einem der Ersten unter den verlorenen Jungen! Nur auf Englisch ;)

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Nach diesem Buch sieht man vor allem die Disneyverfilmung von Peter Pan in einem anderen Licht. Grausam, aber unglaublich spannend. Nach diesem Buch sieht man vor allem die Disneyverfilmung von Peter Pan in einem anderen Licht. Grausam, aber unglaublich spannend.

Die etwas andere Peter-Pan-Adaption. Man wird den Jungen, der nie erwachsen werden wollte, nie mehr mit den gleichen Augen betrachten können. Grandios! Achtung: nur auf Englisch. Die etwas andere Peter-Pan-Adaption. Man wird den Jungen, der nie erwachsen werden wollte, nie mehr mit den gleichen Augen betrachten können. Grandios! Achtung: nur auf Englisch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

Eine absolut lesenswerte, düstere Geschichte darüber, wie Käpt'n Hook zu Peter Pans Erzfeind wurde
von Ricarda Heeskens am 30.10.2017

Inhalt Jamie war einer der Jungen aus Peter Pans Bande, die mit ihm auf Nimmerland leben und dort dem Erwachsenwerden entgehen wollen. Aber er war nicht nur irgendeiner der Jungs, Jamie war der erste gewesen, den Peter zu sich auf die Insel geholt hat, und er war nicht nur der... Inhalt Jamie war einer der Jungen aus Peter Pans Bande, die mit ihm auf Nimmerland leben und dort dem Erwachsenwerden entgehen wollen. Aber er war nicht nur irgendeiner der Jungs, Jamie war der erste gewesen, den Peter zu sich auf die Insel geholt hat, und er war nicht nur der Beste im Kämpfen sondern auch Peters Favorit. Doch dann gab es eine Reihe von Ereignissen, die dazu führte, dass sich Jamies Gefühle gegenüber Peter Pan von Liebe zu Hass entwickelten und in Lost Boy erfahren wir aus der Sicht von Jamie, was dazu führte, dass er zu Peter Pans Erzfeind Käpt'n Hook wurde. Meine Meinung Ich weiß nicht, wer von euch die Serie Once Upon a Time schaut, aber auch dort wird Peter Pan als Bösewicht dargestellt und ich war davon ziemlich fasziniert. Deswegen war ich sehr gespannt auf Lost Boy und habe auf eine düstere Geschichte gehofft. Ich kann euch verraten: ich wurde nicht enttäuscht! Wir alle wissen spätestens seit dem Disney Film, dass Käpt'n Hook nur das Ziel kennt, Peter Pan loszuwerden, doch was zu diesem Hass geführt hat, haben wir nicht erfahren. Das ändert sich, wenn ihr Lost Boy von Christina Henry lest, und ich kann euch versprechen: ihr werdet sowohl Käpt'n Hook als auch Peter Pan hinterher mit völlig anderen Augen betrachten. In Lost Boy begleiten wir Jamie während seinen letzten Monaten in Peter Pans Bande. An sein Leben vorher kann er sich nicht erinnern, allerdings wird er regelmäßig von einem Albtraum heimgesucht, in dem eine blutüberströmte Frau vorkommt. Durch Jamie erfahren wir nicht nur, auf welchem Weg die Jungen zu Peter auf die Insel kommen, sondern auch, dass er derjenige ist, der sich um die Bande kümmert. Während Peter nur darauf aus ist, Spaß zu haben, sorgt Jamie dafür, dass die Jungen sich nicht allzu arg verletzen, dass sie bei Krankheit wieder gesund werden und dafür, dass sie begraben werden, sollten sie Peters Spiele nicht überleben. Denn eins wird ziemlich schnell deutlich: Peter Pans Verständis davon, wie man Spaß hat, birgt ziemlich viele Gefahren. Durch aktuelle Ereignisse und Rückblenden auf vergangene Geschehnisse erhalten wir als Leser einen guten Eindruck von der Psyche von Jamie und von Peter Pan. Wir erfahren zwar auch einiges über andere Jungen aus Peters Bande, aber der Schwerpunkt liegt auf Peter Pan und Jamie. Der Schreibstil ist dabei flüssig und erzeugt Spannung, denn so manches Kapitel endet mit einem Cliffhanger, so dass man unbedingt weiter lesen möchte. Auch die Tatsache, dass wir als Leser ja eigentlich schon wissen, wozu die Ereignisse führen, erzeugt Spannung, denn wir wissen nicht, welche Ereignisse es sind und so huscht man von Kapitel zu Kapitel und blickt dabei immer tiefer in die Abgründe von Peter Pans Seele und der Insel Nimmerland, die nicht unbedingt zum Verweilen einlädt. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber was mir wirklich gut gefallen hat, ist, dass wir als Leser nicht nur erfahren, wie aus engsten Freunden Erzfeinde werden können, sondern dass Christina Henry auch für weitere Elemente aus dem Kinderklassiker ihre eigenen Interpretationen bereit hält. So erfahren wir, was es mit den Piraten und mit Tinkerbell auf sich hat und was das Geheimnis dahinter ist, dass die verlorenen Jungs nicht altern. Ein weiterer Pluspukt ist, dass alle Fäden aus der Geschichte am Ende zusammenlaufen und ein schlüssiges Ganzes bilden. Es bleibt keine Frage unbeanwortet und alle Ereignisse hängen irgendwie miteinander zusammen. So bekommt man als Leser ein rundum befriedigendes Leseerlebnis, das einem ein ganz neues Bild von Nimmerland und seinen Bewohnern vermittelt. Ich habe jede einzelne Seite von Lost Boy genossen und kann euch dieses Buch wirklich ans Herz legen, wenn ihr Lust habt, die Geschichte aus Sicht von Käpt'n Hook zu erleben. Ich vergebe 5 von 5 Sternen und möchte euch dazu ermutigen, dieses Buch auf Englisch zu lesen, da es leider noch nicht auf deutsch erschienen ist. Aber das Englisch ist wie bei Alice gut verständlich. Traut euch und ihr werdet mit einer tollen, faszinierenden Geschichte belohnt!

Fazit: Für Peter Pan Fans ein MUSS!!
von einer Kundin/einem Kunden am 24.08.2017

Inhalt Wir lernen Jamie kennen, den ersten jungen den Peter zu sich ins Neverland geholt hat. Jamie kümmert sich um die restlichen Jungs, wenn Peter keine Lust dazu hat, er passt auf sie auf und ist die Stimme der Vernunft. Als Peters rechte Hand und stärkster Junge der Insel. Schnell... Inhalt Wir lernen Jamie kennen, den ersten jungen den Peter zu sich ins Neverland geholt hat. Jamie kümmert sich um die restlichen Jungs, wenn Peter keine Lust dazu hat, er passt auf sie auf und ist die Stimme der Vernunft. Als Peters rechte Hand und stärkster Junge der Insel. Schnell wird dem Leser klar, dass Peter ein verzogener, egoistischer Junge ist und sich einen Dreck um andere schert. Hauptsache er hat seinen Spass und kann spielen. Wobei die Spiele nicht immer ungefährlich sind und schon mal der ein oder andere Junge draufgeht. Ist ja nicht weiter schlimm, Peter ersetz ihn einfach mit einem neuen Buben, den er aus unserer Welt holt. Erst als Peter Charlie mitbringt, einen Jungen von knapp 5 Jahren, fängt Jamie an seinen besten Freund zu hinterfragen. Auf bedrückende Art erfahren wir hier, wie aus dem Waisenjungen Jamie, Captain Hook wird! Schreibstil Ich habe sofort in die Geschichte reingefunden, das Englisch war angenehm, nicht zu einfach aber auch nicht zu anspruchsvoll, sodass es einen schönen Lesefluss erlaubte. Die Geschichte ist aus der Ich Perspektiv von Jamie geschrieben und das fand ich einfach wundervoll! Persönliche Meinung WOW! Ich bin jetzt noch ganz geflashed. Ich habe das Buch zwei, drei Mal auf Instagram gesehen und mir nichst weiter dabei gedacht, aber als dann Jessi @Zeilenmagie mir mehr davon erzählte, habe ich es mir sofort bestellt und auch gleich gelesen. Ich meine.. ein Peter Pan retelling in dem Peter der Böse ist? Ich liebe Peter Pan Geschichten und ich konnte einfach nicht nein sagen. Obwohl die Idee mit dem Bösen Peter nicht neu für mich war, aber OMG die Umsetzung war soo gut! «Once I was young, and young forever and always, until I wasn't. Once I loved a boy called Peter Pan» Ich fand es sooo faszinierend wie Peter hier als der Böse beschrieben wurde. Es war so glaubhaft ihn als den Bösen zu sehen, denn Kinder sind schlau und Grausam und damit hat Christina Henry gekonnt gespielt. Ich werde Peter wohl nie wieder als den süssen Jungen sehen, den er bisher für mich war. «But I told you allready. Peter Lies. This is what realy happend.» Zuerst hatte ich etwas Mühe, weil Jaime so starke „Mutterinstinkte“ hatte und Charlie als Nesthäkchen ging mir auf die Nerven, aber nachdem ich mich mit dieser Situation abgefunden hatte wurde ich regelrecht in den Sog dieser Geschichte hineingezogen. Die beklemmende Atmosphäre die die ganze Zeit über den Köpfen de Jungs schwebt und die nur Jamie wahrzunehmen schien und das langsame erwachsenwerden des Jungen hat mich zutiefst beeindruckt und ich habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen. «"It's not such wonderful thing to be young." I said. "It's heartless, and selfish." "But, oh, so free," Nod said sadly. "So free when you have no worries and carres."» Obwohl man den Ausgang eigentlich ja von vornerein wusste, war es unglaublich nervenaufreibend bis dahin zu kommen. Ich fieberte dem endgültigen Punkt entgegen und habe dabei mit Jamie gelitten und gehofft und geweint und für mich war dann viel zu schnell das Ende da. Fazit: Für Peter Pan Fans ein MUSS!!