Warenkorb
 

Vol.3 (The Subliminal Verses)

(7)
Rezension
Die Maskenmänner entdecken die Langsamkeit, etliche Slow- und Mid-Tempo-Schleicher mischen sich unter ihre Brutalo-Attacken. Die Kursänderung war zu erwarten, extremer konnten die maskierten Metaller aus Des Moines kaum werden so treten sie mit ihrem dritten Album kräftig auf die Bremse. Mit "Circle" befindet sich sogar eine lupenreine Ballade unter den vierzehn Songs von "Vol. 3 (The Subliminal Verses)", das vom gemächlichen, leicht unheimlichen "Prelude 3.0" eröffnet wird. Mit Titel zwei, "The Blister Exists", gibt's dann wieder voll auf die Omme, ganz im alten Stil der Extremisten, die sich nach dem Schlüpfknoten benannten, der am Galgen benutzt wird. Gut ein Drittel der Songs schlägt neue, ungewohnte Töne an, der Rest ist so brachial wie eh und je. Als zusätzlichen Kick für die harten Kracher setzen Slipknot neuerdings auch auf atonale Frickel-Gitarrensoli, leider eine eher unheilige Maßnahme. Der Richtungswechsel kam nicht überraschend. Nach internen Streitigkeiten innerhalb der neunköpfigen Mannschaft hatten Trommler Joey Jordison und Sänger Corey Taylor eigene Projekte aus der Taufe gehoben. Mit seiner Glamrockband Murderdolls konnte Jordison eine Menge Medienaufmerksamkeit erzielen, auch Taylors Neu-Grunge-Combo Stone Sour fand zahlreiche Fans. Nun kehren die verlorenen Söhne zum Mutterschiff zurück, mit dem sie zum ersten Mal globale Beachtung fanden. Top-Produzent Rick Rubin sorgte dafür, dass neben aggressiv hämmernden Wutschüben auch fragil melodische Streicheleinheiten verteilt werden. Heraus kommt ein Wechselbad der Gefühle, das durch seine Kontraste noch mehr Wirkung erzielt als die beiden vorangegangenen reinen Metal-Scheiben der platingekrönten Psychopathen aus Iowa. (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 02.02.2007
EAN 0016861838829
Genre Heavy Metal
Hersteller Warner Music
Komponist Slipknot
Musik (CD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Alles Prima
von einer Kundin/einem Kunden aus Wolframs-Eschenbach am 22.07.2017

Habe die CD überall versucht zu finden, aber leider ohne Erfolg. Zum Glück gab's sie dann hier. Wieder gut und sicher verpackt und angekommen. Toller Service

Das Beste
von Thomas Zörner aus Lentia am 09.09.2008

Nachdem gerade "All Hope is Gone", das neue Album der Maskenmänner aus Iowa im Player routiert gilt es diesem sagenhaften Vorgängeralbum zu huldigen. Was wurde gezetert als "Vol. 3" rauskam. Slipknot hätten sich verkauft und wären nun "Kommerz". Und warum? Die harte Jungs hatten etwas entdeckt, dass sich Melodie und... Nachdem gerade "All Hope is Gone", das neue Album der Maskenmänner aus Iowa im Player routiert gilt es diesem sagenhaften Vorgängeralbum zu huldigen. Was wurde gezetert als "Vol. 3" rauskam. Slipknot hätten sich verkauft und wären nun "Kommerz". Und warum? Die harte Jungs hatten etwas entdeckt, dass sich Melodie und Songstruktur nannte und das stand und steht ihnen ausgezeichnet. Schon das Intro "Prelude 3.0" wartet mit cleanen Gesang auf und vor allem einem ordentlichen Batzen Melancholie. "The Blister exists" startet dann aber voll weg und auch "Three Nil" hält das Tempo. Beides aboslute Killer. Dann die erste Single "Duality". Großer Refrain den die Neun da auspacken. Geiler Song, danke. "Opium for the People" erinnert gar an die jetzt toten System of a Down und dann die erste große Überraschung. Akkustische Gitarren und cleaner Gesang. "Circle" heißt es und es gefällt, sehr sogar. Schade nur, dass Slipknot nicht die Eier hatte, den Song mal live zu spielen. Das zweite Akkustikstück auf "Vol. 3" ist einer der großen Highlights namens "Vermillion Pt. 2". Richtig großes Kino und Gänsehaut pur. Was hätten wir da noch? Knüppelharte Danksagung an die Fans ("Pulse of the Maggots") und dann noch eine straighte Nummer die sofort ins Ohr geht ("Before I forget"). Kommerz ist wenn man das tut, was von einem erwartet wird und das haben Slipknot hier definitv nicht getan.

Hammer band nicht zu übertreffen
von einer Kundin/einem Kunden aus Niederwerbig am 13.12.2006

Eure music ist das beste was je gehört habe ich hab jedes album. Und Dualiti ist ein hammer Song