Meine Filiale

Der gedachte Krieg

Vom Wandel der Kriegsbilder in der Bundeswehr

Sicherheitspolitik und Streitkräfte der Bundesrepublik Deutschland Band 13

Florian Reichenberger

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
49,95
49,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

29,95 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

49,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 49,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wie ein Damoklesschwert schwebte während des Ost-West-Konflikts die Möglichkeit einer offenen militärischen Auseinandersetzung mit den Streitkräften des Warschauer Pakts über dem "Frontstaat" Bundesrepublik Deutschland. Angesichts dieser permanenten Bedrohung wurde die Bundeswehrführung ständig mit der Frage nach dem Kriegsbild konfrontiert. Florian Reichenberger geht der Entwicklung von Kriegsbildern in der militärischen Führung der Bundeswehr im Zeitalter des Ost-West-Konflikts auf den Grund. Dabei werden Perzeptionsverläufe von einem möglichen "Dritten Weltkrieg" in den vielfältigen Wechselbeziehungen zu Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Technik beleuchtet. In einem interdisziplinären, epochenübergreifenden und zwischen den Teilstreitkräften vergleichenden Ansatz fragt der Autor nach Einheitlichkeit, Kontinuität und Wandel sowie Interessenleitung in den Denkmustern der westdeutschen Militärelite. Die Theorie zum Phänomen Kriegsbild bildet dabei den methodischen Rahmen.

Florian Reichenberger, Offizierschule des Heeres, Dresden.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 498
Erscheinungsdatum 21.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-11-046260-9
Verlag De Gruyter Oldenbourg
Maße (L/B/H) 25,1/17,9/3,2 cm
Gewicht 1002 g
Abbildungen 5 b/w and 10 col. Illustrationen
Auflage 1

Weitere Bände von Sicherheitspolitik und Streitkräfte der Bundesrepublik Deutschland

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0