Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die verschleierte Gefahr

Die Macht der muslimischen Mütter und der Toleranzwahn der Deutschen

(8)
"Der Islam gehört nicht zu Deutschland", sagt Zana Ramadani. "Muslime gehören zu Deutschland – aber nur, wenn sie sich dieser Gesellschaft anpassen." Doch das kann nicht gelingen, solange die überkommenen Regeln einer vormodernen Religion auf die heutige westliche Welt angewendet werden und muslimische Mütter frauenfeindliche Werte an ihre Kinder weitergeben. Als Tochter einer muslimischen Einwandererfamilie nennt Zana Ramadani Dinge beim Namen, die sich sonst kaum jemand zu sagen traut: "Die muslimischen Frauen herrschen in der Familie. Ihre Töchter erziehen sie zu willenlosen Lemmingen, ihre Söhne zu verwöhnten Machos – und weil diese Hätschel-Machos damit im Leben scheitern, zu den nächsten Radikalen." In ihrem Buch plädiert Zana Ramadani für eine offene, schonungslose Auseinandersetzung und macht deutlich: Ohne die muslimischen Mütter kann Integration nicht gelingen. Zana Ramadani ist eine der meinungsstärksten islamkritischen Stimmen Deutschlands. Für die engagierte Menschenrechtsaktivistin ist klar: Ein Islam, der den Koran wortwörtlich nimmt und Regeln aus dem Mittelalter einfordert, der Frauen missachtet und junge Männer radikalisiert, der die westliche Kultur und die hier existierenden Gesetze ablehnt, gehört nicht zu Deutschland. Als Tochter einer muslimischen Einwandererfamilie erlebte auch Zana Ramadani Gewalt und Unterdrückung. Schnell lernte sie: Es sind oft die muslimischen Mütter, die in den Familien herrschen, indem sie die frauenfeindlichen Werte, unter denen sie selbst gelitten haben, an ihre Kinder weitergeben. In ihrem Buch macht Zana Ramadani deutlich, dass die Integration von Muslimen in unsere Gesellschaft nicht gelingen kann, solange muslimische Mütter ihre Söhne zu verwöhnten Machos und ihre Töchter zu Gehorsam und Anpassung erziehen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 262 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958901438
Verlag Europa Verlag GmbH & Co. KG
Dateigröße 3196 KB
Verkaufsrang 34.080
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
1

Ein mutiges Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Arbon am 15.11.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wenn eine im Islam aufgewachsene Frau das heisse Eisen "Kopftuch/Verhüllung/Verschleierung" aufgreift, so hat das Hand und Fuss. Als moderne, westlich geprägte junge Frau scheut sie sich nicht, die Dinge beim Namen zu nennen und zeigt die Gefahr des politischen Islam für die westliche Welt auf. Autobiografisch geschrieben und doch... Wenn eine im Islam aufgewachsene Frau das heisse Eisen "Kopftuch/Verhüllung/Verschleierung" aufgreift, so hat das Hand und Fuss. Als moderne, westlich geprägte junge Frau scheut sie sich nicht, die Dinge beim Namen zu nennen und zeigt die Gefahr des politischen Islam für die westliche Welt auf. Autobiografisch geschrieben und doch mit dem Blick auf die ganze westliche Gesellschaft.

Sehr gut!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 10.03.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Frau Ramadani weiß, wovon sie spricht. Realistisch, interessant, gut geschrieben.

Sehr empfehlenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lensahn am 21.08.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Sehr empfehlenswertes Buch. Ich habe es verschlungen! Ziehe den Hut vor einer sehr mutigen Frau, die Tacheles redet und Blatt vor den Mund nimmt.