Warenkorb
 

Big Fish

(9)
Edward Bloom - ein Held, ein Abenteuer, ein Genie - ein eigener Mythos. Doch nie ein richtiger Vater. Jetzt liegt er im Sterben, und sein Sohn Will unternimmt einen letzten Versuch, sich mit ihm zu versöhnen und endlich herauzufinden, wer Edward Bloom wirklich ist. Denn zeitlebens hat der nur fantastische Lügengeschichten über sich erzählt. So hätte er als junger Mann gemeinsam mit einem Riesen seine Heimatstadt verlassen, in einem geheimen Wald gegen mordlüstigen Fabelwesen gekämpft, mit einem Werwolf im Zirkus gelebt, seine Ehefrau mit 10.000 Narzissen betört, den Zweiten Weltkrieg quasi im Alleingang gewonnen, eine komplette Nacht auf dem Grund eines Sees verbracht und noch viele andere unglaubliche Wunderdinge erlebt. Will rekapituliert all diese bizarren Geschichten, will Spuren von Realität in den Lügenkonstrukten entdecken - doch Edward Blooms "Wirklichkeit" ist eine andere...
Portrait
Ewan McGregor, 1971 in Schottland geboren, ist einer der gefragtesten Schauspieler Hollywoods. Mit Hauptrollen in Trainspotting, Star Wars und Moulin Rouge eroberte er die Herzen von Millionen Fans weltweit. Ewan McGregor ist mit Eve Mavrakis verheiratet und hat drei Töchter. Seit 2004 ist er als UNICEF-Botschafter tätig.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 09.11.2004
Regisseur Tim Burton
Sprache Deutsch, Englisch, Türkisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch)
EAN 4030521349339
Genre Drama/Komödie
Studio Sony Pictures Home Entertainment
Spieldauer 120 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 6.357
Produktionsjahr 2003
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

15% Rabatt auf alle Filme

Ihr Gutschein-Code: XMAS15FILM

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Typisch Burton...“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wunderbares lustig-schräges , bildgewaltiges Kino mit sehr berührenden Momenten, auch dieser Tim-Burton-Film ist ganz großes Kino für mich ! Eingekleidet in die Rahmenhandlung eines Vater-Sohn-Konfliktes, den der junge Mann endlich beenden will, muss er letztlich erkennen, das die wilden, abstrusen Lügenmärchen, für die er die Geschichten seines alten Herrn immer gehalten hat, ihre eigene "Wahrheit" haben. Neben einem beeindruckenden Ewan MacGregor finden wir auch bekannte Kollegen wie Albert Finney, Helena Bonham Carter u.a., gönnen Sie sich diesen Film , er lohnt sich auf jeden Fall, finde ich !!! Wunderbares lustig-schräges , bildgewaltiges Kino mit sehr berührenden Momenten, auch dieser Tim-Burton-Film ist ganz großes Kino für mich ! Eingekleidet in die Rahmenhandlung eines Vater-Sohn-Konfliktes, den der junge Mann endlich beenden will, muss er letztlich erkennen, das die wilden, abstrusen Lügenmärchen, für die er die Geschichten seines alten Herrn immer gehalten hat, ihre eigene "Wahrheit" haben. Neben einem beeindruckenden Ewan MacGregor finden wir auch bekannte Kollegen wie Albert Finney, Helena Bonham Carter u.a., gönnen Sie sich diesen Film , er lohnt sich auf jeden Fall, finde ich !!!

„Die Geschichte eines außergewöhnlichen Lebens...“

B. Keller, Thalia-Buchhandlung Bonn (Metropol)

Wo Burton drauf steht, ist Burton drin, egal ob er als Regisseur oder Produzent agiert. "Big Fish" ist eines seiner besten Werke. Nicht ganz so düster, dafür aber von einer verträumten Märchenhaftigkeit, die, nach typischer Burton-Art, mit vielen skurrilen, bizarren und auch grotesken Feinheiten verziert wurde.
Absonderliche aber überaus liebenswerte Charaktere lieben, leiden und tummeln sich vor einer traumhaft schönen Kulisse, untermalt wird das ganze von einer Musik, so einzigartig, wie sie nur ein Dany Elfman schreiben kann. Da steckt soviel Liebe im Detail und soviel Herzblut in jedem Satz und jedem Set, dass man sich kaum satt schauen kann.
Ein fantastischer Film, der einen lehrt, kleine Lügen zu lieben, der Realität mit einem Augenzwinkern zu begegnen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.
Wo Burton drauf steht, ist Burton drin, egal ob er als Regisseur oder Produzent agiert. "Big Fish" ist eines seiner besten Werke. Nicht ganz so düster, dafür aber von einer verträumten Märchenhaftigkeit, die, nach typischer Burton-Art, mit vielen skurrilen, bizarren und auch grotesken Feinheiten verziert wurde.
Absonderliche aber überaus liebenswerte Charaktere lieben, leiden und tummeln sich vor einer traumhaft schönen Kulisse, untermalt wird das ganze von einer Musik, so einzigartig, wie sie nur ein Dany Elfman schreiben kann. Da steckt soviel Liebe im Detail und soviel Herzblut in jedem Satz und jedem Set, dass man sich kaum satt schauen kann.
Ein fantastischer Film, der einen lehrt, kleine Lügen zu lieben, der Realität mit einem Augenzwinkern zu begegnen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

Wie ein Märchen
von Jessica Jaeger aus Ulm am 07.08.2015

Will heiratet und mal wieder erzählt sein Vater eine seiner tollen Geschichten, wegen derer er von allen geliebt wird. Doch sein Sohn würde auch gerne mal die Wahrheit erfahren, warum sein Vater so selten zu Hause war. Vater und Sohn reden über Jahre kein Wort miteinander, doch dann liegt... Will heiratet und mal wieder erzählt sein Vater eine seiner tollen Geschichten, wegen derer er von allen geliebt wird. Doch sein Sohn würde auch gerne mal die Wahrheit erfahren, warum sein Vater so selten zu Hause war. Vater und Sohn reden über Jahre kein Wort miteinander, doch dann liegt Edward Bloom (Vater) im Sterben und zieht zu seinen Eltern, um sie in dieser Zeit zu unterstützen und der Zuschauer wird entführt in die wundervollen Geschichten des heldenhaften Abenteurers Edward Blooms. Ein wundervoller Film, wie ich keinen zweiten kenne. So humorvoll, so schön und so rührend. Wie ein Märchen erzählt, ein Märchen des Lebens, so viele Symbole, so viele Kreise. Wo ist der Anfang, wo das Ende? Wie viel Wahrheit steckt in Geschichten? Ein Wort: Wunderschön.

Voller Wunder
von Maria K. aus Wörgl am 02.10.2014

Ein Leben voller Wunder und fantastischen Abenteuer wünscht sich jeder, leider sieht es meisten anders aus. So aber nicht bei Edward Bloom! Jeder Lebensabschnitt von ihm ist voller Magie und skurrilen Menschen. Alle sind begeistert von seinen Geschichten, nur findet sein Sohn es bedrückend, denn er will die Wahren... Ein Leben voller Wunder und fantastischen Abenteuer wünscht sich jeder, leider sieht es meisten anders aus. So aber nicht bei Edward Bloom! Jeder Lebensabschnitt von ihm ist voller Magie und skurrilen Menschen. Alle sind begeistert von seinen Geschichten, nur findet sein Sohn es bedrückend, denn er will die Wahren Geschichten von seinem Vater hören und nicht die Ausgeschmückten. Nur wird er bald feststellen, dass in jeder Geschichte die sein Vater erzählt, auch ein Funke Wahrheit steckt. Ein wunderbarer Film voller Fantasie, der uns zeigt, dass alles im Leben einzigartig und besonders ist.

Bunt und etwas abgedreht- typisch Burton!
von A. Adams aus Coesfeld am 05.09.2012
Bewertet: Medium: Blu-ray

Auf der Hochzeit seines Sohnes erzählt Edward Bloom zum wohl tausendsten Mal die unglaubliche Geschichte, wie sein Sohn geboren wurde. Alle kennen die verrückten und völlig unglaubwürdigen Fantastereien des alten Mannes schon, gibt er diese doch schon sein Leben lang zum Besten. Nur sein Sohn hat die Nase gestrichen... Auf der Hochzeit seines Sohnes erzählt Edward Bloom zum wohl tausendsten Mal die unglaubliche Geschichte, wie sein Sohn geboren wurde. Alle kennen die verrückten und völlig unglaubwürdigen Fantastereien des alten Mannes schon, gibt er diese doch schon sein Leben lang zum Besten. Nur sein Sohn hat die Nase gestrichen voll und genug von dem Unsinn, den sein Vater ständig verbreitet! Kann er denn nicht ein einziges Mal wie andere Väter sein und einfach nur die Wahrheit erzählen. Verbittert über die Lügenmärchen seines Vaters weigert er sich, jemals wieder mit ihm zu reden. Doch als sein Vater im Sterben liegt, rafft Will sich doch noch auf, um seinen Frieden mit seinem alten Herren zu machen. Doch immer noch weicht der alte, schwerkranke Mann nicht von seinen Unglaublichkeiten ab und so beschließt Will, ein für allemal Schluss mit dem Unsinn zu machen und begibt sich auf eine bunte und fantastische Reise auf den Spuren der wahren Geschichte seines Vaters. Grell, völlig abgedreht und doch voller Charme- dadurch zeichnen sich alle Tim Burton-Filme aus, und Big Fish ist trotz aller fantastischen Elemente ein Film, der das Herz tief berührt!