Warenkorb
 

Rammstein: Reise Reise

(4)
Rezension
Rammstein kultivieren einmal mehr das Erfolgsrezept aus harten Tönen und kontroversen Texten - und werden, was sie nie sein wollten: berechenbar. Zwei Jahre hat die Skandal-Truppe an ihrem vierten Album gebastelt - und sich letztlich doch nur selbst kopiert. "Reise, Reise" klingt exakt wie seine Vorgänger und Rammstein immer nur wie Rammstein. Was gleichermaßen Fluch wie Segen ist. Schließlich haben die Ost-Berliner ihre eingefleischten Kritiker wie Fans, aber sie sind auch in sich festgefahren und konservieren nur noch den eigenen Status quo. Eben wuchtig-aggressiver Industrial-Rock mit fiesen Metal-Gitarren, polternden Drums, bombastischen Keyboards und Till Lindemanns martialischem Schreigesang. Die bewährte Mischung, die Produzent Jacob Hellner zu einem opulenten Breitwand-Sound aufbläst, und die einmal mehr von bewusst kontroversen Texten lebt. Sei es die erste Single "Mein Teil", die den Kannibalenprozess von Rothenburg thematisiert, "Dalai Lama (Flugangst)" oder auch das sarkastische "Amerika", das sich als Abgesang auf den texanischen Kriegsverbrecher George W. Bush erweist. Damit treiben Rammstein das beliebte Spiel mit der Kontroverse auf die Spitze und können sich gerade in Übersee zahlreicher Missverständnisse und patriotischer Hasstiraden sicher sein. Aber darauf stehen die Berliner ja. Fazit: Neue Platte, alte Masche. (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 27.09.2004
EAN 0602498681503
Genre Deutschrock/Progressiv
Hersteller Universal Music Vertrieb - A Division of Universal Music GmbH
Spieldauer 53 Minuten
Komponist Rammstein
Verkaufsrang 1.433
Musik (CD)
17,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Das muss einfach sein:
von einer Kundin/einem Kunden am 27.08.2012

Ich hab keine Lust. ;) Hören und verstehen. Erklären werde ich es nicht.

mein teil
von Murdoc am 08.01.2005

herrlich böse und mit einem augenzwinkern meldet sich das deutsche aushängeschild "rammstein" zurück. und die fans werden es ihnen danken, denn lange genug haben wir gewartet. bitte weiterhin so gute platten, wie wir es von euch gewohnt sind. und die konzerte sind ein muss für echte... herrlich böse und mit einem augenzwinkern meldet sich das deutsche aushängeschild "rammstein" zurück. und die fans werden es ihnen danken, denn lange genug haben wir gewartet. bitte weiterhin so gute platten, wie wir es von euch gewohnt sind. und die konzerte sind ein muss für echte fans wie mir.

VOM OHR INS GEHIRN GERAMMT
von Bierbichler, Cyriakus aus Heidelberg, optional Petersplatz, Vatikanstadt am 17.12.2004

...kriecht sich in das kleine Ohr! Ja, das ist es! Das ist Deutsche Musik, wie sie sein soll. Sie erfüllt die Kriterien:Anfangs sperrig, hart, so wie die Deutschen auch von anderen Nationen gesehen werden, doch nach dem 2. , 3... Hören löst sich dieser Ramm-Stein auf in kleine aber feine Melodien. Der... ...kriecht sich in das kleine Ohr! Ja, das ist es! Das ist Deutsche Musik, wie sie sein soll. Sie erfüllt die Kriterien:Anfangs sperrig, hart, so wie die Deutschen auch von anderen Nationen gesehen werden, doch nach dem 2. , 3... Hören löst sich dieser Ramm-Stein auf in kleine aber feine Melodien. Der Gesang, der Inhalt der Texte, klassisch. Deutsches vom Feinsten. Und für alle, die genug vom Sülzen haben, fahren die Soundgewitter, die auch und immer noch auf dem Album zu finden sind, vom Ohr ins Herz, blasen die Gehörgänge frei vom ewigen Einerlei des Ami-und Britpop. Das Album ist gelungen! Mit ihren Kompositionen von Programming, Gitarren und dem streng anmutenden Gesang haben sie den Nerv der Nation getroffen. Sie nationalistisch zu nennen, in die Nähe des Nationalismus zu rücken, ist weit gefehlt, doch die Bezeichnung "typisch Deutsch" trifft hier voll zu. "Komm her, bleib hier, wir sind Brüder dir" Deutsche Musik hat endlich ihre Eigenständigkeit gefunden!