Warenkorb
 

Das große Rennen von Belleville

(2)
Für die Tour de France trainiert der kleine Enkel von Madame Souzas auf seinem Fahrrad, als er von zwei Männern in Schwarz gekidnappt wird. Oma und ihr Hündchen nehmen sofort die Verfolgung auf und landen in der Stadt Belleville, in der sie Hilfe bei den Belleville-Schwestern finden - einem in die Jahre gekommenen Revue-Duo.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 03.11.2004
Regisseur Sylvain Chomet
Sprache Deutsch, Französisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4010324022080
Genre Zeichentrick
Studio Concorde Home Entertainment GmbH / Grünwald
Originaltitel Les triplettes de Belleville
Spieldauer 78 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Französisch: DD 5.1
Produktionsjahr 2002
Film (DVD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 5 - 7 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Interessanter alter Zeichentrickfilmklassiker
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 07.05.2017

Ein interessanter alter Zeichengtrickfilm, bildtechnisch toll, so wie ein guter alter Klassiker eben gezeichnet sein muß. Der Inhalt ist ziemlich skuril, aber spannend.

Aristoteles oder die Waden eines Radrennfahrers
von Richard Steenbeck aus Lübeck am 08.12.2006

Die Bewertung ist von mir schon in Ihren Kriterien ausgesprochen worden, `AUS-SERGEWÖHNLICH GUT´, die Beschrei-bung des Films im i-net ist aber irgendwie nur mager und die Brillianz des Films nicht darstellend, denn das ist der Film, ' BRILLIANT´; ich habe deshalb hier -in der Schnelle allerdings- meine Beschreibung des... Die Bewertung ist von mir schon in Ihren Kriterien ausgesprochen worden, `AUS-SERGEWÖHNLICH GUT´, die Beschrei-bung des Films im i-net ist aber irgendwie nur mager und die Brillianz des Films nicht darstellend, denn das ist der Film, ' BRILLIANT´; ich habe deshalb hier -in der Schnelle allerdings- meine Beschreibung des Films (u) als Bewertung gegeben. Ja, so kann´s gehen; da bist Du ein kleiner Junge mit einem fetten Hund, und einer nichtsahnenden Mamma, und da willst du eine Fahrrad haben, weil Dir die Fahrrad- rennen im Fernsehen so geil gefallen. Mammi schenkt Dir ein Dreirad, und gleich willst Du das gelbe Trikot gewin-nen. Du trainierst, Mammi peitscht Dich mit ihrer Trainings-Trillerpfeife, bis du dich zu einem stoisch-selbstvergessenen Fahrradathleten gekeucht hast, dessen Kopf kleiner ist, als deine Wadenmuskeln, und dann -weil du aus sozial beschränk-ten Verhältnissen stammst-, wirst du von Kapitalistenverbrechern gekidnappt und als Maschine zur Kapitalakkumulierung depraviert -bis Mama endlich heroisch ein Tretboot besteigt, um den Atlantik zu überqueren und dich mit Hilfe einer bohe-mienen Alt-Frauen-Kabarett-Gang aus den Klauen der Kapitalistenbanditen zu befreien; ja, Mama ist -wie immer- wirk-lich die Beste. Kleinbürgerliches wird ironisch dennoch romantisch im Kampf um Harmonie zum stillen Sieg vor dem Fernseher am Abend geführt, und das lachen, beim Ansehen dieses Filmes hat durchaus moralische Wirkung in aristote-lisch-mimetischer Qualität; Spitze.