Warenkorb
 

Unten und oben

Berggeschichten

Weitere Formate

Taschenbuch
Der Südtiroler Hans Kammerlander hat fast alle Ziele eines Bergsteigers erreicht: die großen Wände der Alpen, 13 Achttausender, Skiabfahrten vom Nanga Parbat und Mount Everest. Von seinen Abenteuern und "Heldentaten" hat er in vielen Vorträgen und in zwei erfolgreichen Büchern erzählt. In seinen kurzen Geschichten und Anekdoten vom Berg will Kammerlander diesmal nicht den großen Triumphen und Gipfelerfahrungen ein Denkmal setzen, sondern den Erlebnissen auf dem Weg dorthin. Nicht die harte Seite des Sports ist das Thema, vielmehr das Vergnügen, der Spaß mit Freunden oder der Genuß von Einsamkeit bei einer Solotour. Er erzählt von nächtlichen Kletterpartien, von Sherpa-Freunden und allerlei Pannen, ob mit vertauschten Skischuhen, falschen Routen oder seinem ersten Cinquecento. Und von Glücksmomenten, die süchtig machen.
Portrait
Hans Kammerlander, 1956 in Ahornach, Südtirol, geboren, Extrembergsteiger, Bergführer und Skilehrer, unternahm rund fünfzig Erst- und sechzig Alleinbegehungen in den Dolomiten und Alpen und bezwang die höchsten Berge der Welt, darunter zwölf Achttausender. Er ist Autor mehrerer erfolgreicher Bücher (»Bergsüchtig« u.a.) und berichtet in Vorträgen von seinen Expeditionen. Zuletzt erschienen sein Band »Seven Second Summits« über die Besteigung der zweithöchsten Berge der Welt sowie seine Autobiografie »Hans Kammerlander – Höhen und Tiefen meines Lebens«, die er in Gesprächen mit den Journalisten Verena Duregger und Mario Vigl aufgezeichnet hat. Hans Kammerlander lebt in Ahornach, Südtirol.

Ingrid Beikircher, Fachingenieurin für Maschinenbau, ist heute als Werbetexterin und im elterlichen Pensionsbetrieb in Sand in Taufers/Südtirol tätig. Sie liebt die Berge und die Musik.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 202
Erscheinungsdatum 01.05.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-24408-4
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 19/11,8/2 cm
Gewicht 200 g
Abbildungen mit zwölf Illustrationen, schwarz-weiss Illustrationen, mit zwölf Illustrationen
Auflage 8. Auflage
Illustrator Raimund Prinoth
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Lesenswerte Anekdoten – Lachen garantiert
von Mandurah aus Wunstorf am 25.01.2007

Hans Kammerlander ist nicht nur einer der erfolgreichsten Bergsteiger, sondern auch einer der wenigen, die vom Schreibstil her für den Leser absolut unterhaltsam schreiben können und dabei in der Lage sind, sowohl große Gefühle des Triumphs und der Tragik als auch Komik rüberzubringen. Egal ob man selber diesem Sport frönt od... Hans Kammerlander ist nicht nur einer der erfolgreichsten Bergsteiger, sondern auch einer der wenigen, die vom Schreibstil her für den Leser absolut unterhaltsam schreiben können und dabei in der Lage sind, sowohl große Gefühle des Triumphs und der Tragik als auch Komik rüberzubringen. Egal ob man selber diesem Sport frönt oder einfach nur Gefallen daran findet, auf diese Art und Weise Anteil an den Erlebnissen anderer zu nehmen, es bereitet einem immer wieder Vergnügen, den unverkrampft schreibenden Kammerlander zu genießen. In „Unten und oben“ findet der Leser eine Vielzahl Anekdoten aus dem Leben des bekannten Südtirolers vor, die jeweils auf wenigen Seiten komprimiert - wenn nicht sogar auf nur einer einzigen – kurz, knapp und knackig Zeugnis ablegen von schier unglaublichen Zufällen und Pannen, die aber auch alltägliche Ereignisse schildern, bei denen man ein ums andere Mal grinsend den Kopf schüttelt oder laut lachen muß. Hier kommt die lustige Seite des Sports zutage, nicht die großen Triumphe und Tragödien, nicht bierernst sondern frisch von der Leber weg werden mit einem zwinkernden Auge menschliche Schwächen und Fehlleistungen zum Besten gegeben, sowie vom simplen Vergnügen und Genuß berichtet, den einen dieser Sport bringen kann.