Warenkorb
 

Die Wand

Roman. Nachw. v. Klaus Antes

List bei Ullstein Band 60571

Eine Frau will mit ihrer Kusine und deren Mann ein paar Tage in einem Jagdhaus in den Bergen verbringen. Nach der Ankunft unternimmt das Paar noch einen Gang ins nächste Dorf und kehrt nicht mehr zurück. Am nächsten Morgen stößt die Frau auf eine unüberwindbare Wand, hinter der Totenstarre herrscht. Abgeschlossen von der übrigen Welt, richtet sie sich inmittten ihres engumgrenzten Stücks Natur und umgeben von einigen zugelaufenen Tieren aufs Überleben ein.

Entdecken Sie auch das Hörbuch zu diesem Titel!

Portrait
Marlen Haushofer wurde 1920 im oberösterreichischen Frauenstein geboren. 1946 veröffentlichte sie ihren ersten Text. Sie zählt heute mit Ingeborg Bachmann zu den Vorläuferinnen der modernen Frauenliteratur. Marlen Haushofer wurde mit zahlreichen Literaturpreisen geehrt. Sie starb 1970 in Wien.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 01.11.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-60571-5
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/12,1/3 cm
Gewicht 274 g
Auflage 24. Auflage
Verkaufsrang 80166
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von List bei Ullstein mehr

  • Band 60561

    6098143
    Maria von Guadalupe
    von Paul Badde
    (1)
    Buch
    8,99
  • Band 60562

    6098149
    Musik im Gespräch
    von Dietrich Fischer-Dieskau
    Buch
    8,95
  • Band 60564

    6098094
    Laufen
    von Bernd Heinrich
    (2)
    Buch
    9,99
  • Band 60570

    6098157
    Glaesener, H: Singende Stein
    von Helga Glaesener
    Buch
    7,95
  • Band 60571

    6074402
    Die Wand
    von Marlen Haushofer
    (69)
    Buch
    10,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 60574

    2954215
    Niki de Saint Phalle - "Starke Weiblichkeit entfesseln"
    von Monika Becker
    (1)
    Buch
    9,99
  • Band 60580

    6574540
    Die Stimme
    von Thomas Quasthoff
    Buch
    12,00

Buchhändler-Empfehlungen

Vera Theus, Thalia-Buchhandlung Solingen

Was für ein eindringliches Werk. So erschreckend real und doch reine Fiktion. Es hinterlässt Gänsehaut und hallt lange nach.

Meine Lieblingsbücher Teil 1: Die Wand

Lisa Kohl, Thalia-Buchhandlung Hagen

In der Masse der Neuerscheinungen geraten ältere Titel oft zu Unrecht aus dem Blick, deshalb möchte ich in Zukunft das eine oder andere Lieblingsbuch aus vergangenen Tagen ausgraben und vorstellen. Eine Frau verbringt einige Tage in einem einsamen Haus in den Bergen. Eines Morgens erwacht sie und eine unsichtbare Wand trennt sie, das Haus und einen großen Waldabschnitt vom Rest der Welt. Jenseits der Wand scheint alles wie eingefroren. Um allein zu überleben muss sie lernen sich zu versorgen. "Die Wand" begleitet mich seit Jahren, der Text hat mich nach dem Lesen einfach nicht mehr losgelassen. So eindringlich, so ursprünglich und ungekünstelt ist Literatur selten. Unbedingt lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
57 Bewertungen
Übersicht
36
15
2
3
1

Die Wand
von Timo Funken am 30.07.2019

Spannend, gruselig, tiefsinnig! Eine sehr eindringliche Sprache. Dieser Roman hat mich von Anfang bis Ende fasziniert. Liebe Grüße Timo Funken

Ein tiefsinniges Buch
von margaret k. am 13.11.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Bei einem Jagdausflug taucht plötzlich eine Wand auf, die eine Frau von der Außenwelt abtrennt. Von nun an muss sie lernen alleine zu leben. Das Buch beginnt sehr atmosphärisch und es ist in einem sehr schönen Stil geschrieben, durch den man wirklich gut in die Geschichte abtauchen kann. Er stellt eine Erzählung dar, die die ... Bei einem Jagdausflug taucht plötzlich eine Wand auf, die eine Frau von der Außenwelt abtrennt. Von nun an muss sie lernen alleine zu leben. Das Buch beginnt sehr atmosphärisch und es ist in einem sehr schönen Stil geschrieben, durch den man wirklich gut in die Geschichte abtauchen kann. Er stellt eine Erzählung dar, die die Frau während ihrer Zeit hinter der Wand verfasst. Dabei erfährt man sehr viel über ihre Gedanken und Gefühle, was ich sehr interessant fand. Es sind tiefgründige und philosophische Gedanken, die mich zum Nachdenken über Leben in der Gesellschaft von Menschen und den ganz normalen Alltag. Man bekommt teilweise ein ganz anderes Bild von ganz normalen Dingen, über die man sich so vielleicht garkeine Gedanken machen würde. Doch wirklich viel passiert in diesem Buch nicht. Es ist ruhig und die Handlung wiederholt sich oft sogar. Da bleibt die Spannung etwas auf der Strecke, auch wenn ich an so einigen Stellen unbedingt wissen wollte was passieren wird. Allgemein ist es eine Geschichte eher über Gedanken und Sichtweisen, als über eine besondere Handlung. Die Wand an sich spielt keine große Rolle, sondern das Szenario "Was wäre wenn man plötzlich der einzige Mensch wäre". Trotz der einseitigen Handlung, habe ich mich darüber gewundert wie gut ich eintauchen und mitfühlen konnte und dennoch Spaß beim Lesen hatte. Ein Buch über das man sich Gedanken machen muss, um es wirklich erfassen zu können.

Die Wand
von einer Kundin/einem Kunden aus Laakirchen am 20.03.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sehr gut geschriebenes Buch, ich empfehle es ohne Zweifel weiter!! (: