Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Tag der offenen Tür

Es war kurz vor den Sommerferien und an der Realschule gab es einen Tag der offenen Tür. Da dieser immer am Samstag war, entschloss ich mich, meine alte Schule einmal zu besuchen. Ich stand also am Samstag früh auf, machte mich frisch und fuhr los. Als ich ankam, suchte ich erst mal alle meine ehemaligen Lehrer auf, um ein bisschen mit ihnen zu plaudern.
Nachdem ich fast alle getroffen hatte, warf ich einen Blick auf das Programm, welches die Lehrer zusammengestellt hatten. Gleich würde eine Schwimmvorstellung unter Frau Sahm stattfinden. Das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Also machte ich mich gleich auf den Weg zur Schwimmhalle. Dort angekommen konnte ich schon einige Zuschauer sehen. Ich betrat das Gebäude und entdeckte Frau Sahm. Sie war noch mit einigen Vorbereitungen beschäftigt. Wie immer hatte sie ihren schwarzen Badeanzug an. Und wie immer beugte sie sich so weit nach unten, wenn sie etwas aufheben wollte, dass man ihr tief in den Ausschnitt gucken konnte. Wieder einmal bewunderte ich ihre großen straffen Brüste. Ich suchte mir also einen Platz aus, von dem ich alles gut im Blick hatte. Frau Sahm ging am anderen Beckenrand auf und ab, um den Schülern Anweisungen zu geben. Ich bekam langsam aber sicher einen Ständer und wollte sie unbedingt glücklich machen.
Nachdem die Vorstellung zu Ende war, applaudierten alle und entfernten sich langsam aus der Halle. Ich wartete bis auch die Schüler in den Umkleiden waren und ging dann zu Frau Sahm. Freundlich begrüßte sie mich und fragte, wie es mir ergangen sei. Ich erzählte ihr irgendwas und sah zwischendurch immer wieder auf ihre Brüste. Als ich ihr zwischen die Beine schaute sah ich, dass am Rand ihres Badeanzuges ihre Schamhaare zu sehen waren. Auf einmal meinte Frau Sahm, dass sie mir wohl sehr gefallen würde. Sie hätte schon früher meine Blicke bemerkt aber nichts gesagt. Ich stimmte ihr zu und sagte ihr, dass ich sie wirklich ziemlich geil fände. Dann sah sie sich in der Halle um und zog mich schnell an ihrer Hand hinter sich her. Hastig liefen wir zu den Einzelkabinen und nachdem wir uns versichert hatten, dass uns niemand sah, gingen wir hinein und schlossen ab. Ich umarmte sie und gab ihr einen langen Zungenkuss. Dabei drückte ich sie eng an mich um ihre festen Brüste besser zu spüren. Meine Hände hatte ich auf ihrem straffen Po.
Portrait
Tommy Muehlen lebt seit 1992 in Mexiko und schreibt erotische Literatur.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 213 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783742792976
Verlag Neobooks
Dateigröße 715 KB
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.