Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sieh in mein Herz

(1)
Brayan führt ein geruhsames Leben in der Stadt, hat einen tollen Job in einem Café und verbringt seine freien Tage gerne bei seiner Familie auf dem Land. Als er durch seine Schwester von einer Prophezeiung erfährt, ist es jedoch vorbei mit Ruhe und Frieden, denn plötzlich machen Werwölfe Jagd auf ihn. Unerwartete Hilfe bei seiner Flucht erhält er von seinem Jugendfreund Tyron. Aber Tyron ist ebenfalls ein Werwolf und Brayan weiß nicht mehr, wer Freund und wer Feind ist. Denn ihn verbindet mehr mit Tyron als bloße Freundschaft und schon bald sieht sein Herz mehr als sein Verstand...
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 330 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958236325
Verlag Cursed Verlag
Dateigröße 1419 KB
Verkaufsrang 13.320
eBook
7,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Indigo zum Verlieben
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 23.04.2017

„Sieh in mein Herz“ von Caitlin Daray Ich kenne schon „Lügen schützt vor Liebe nicht“ und mehrere Kurzgeschichten, die Caitlin Daray im Rahmen von Kuschelgang-Anthologien veröffentlicht hat. Daher wusste ich, dass ich ihren Schreibstil mag und war total neugierig auf das neue Buch. Allerdings bin ich normalerweise kein wirklicher Fan von... „Sieh in mein Herz“ von Caitlin Daray Ich kenne schon „Lügen schützt vor Liebe nicht“ und mehrere Kurzgeschichten, die Caitlin Daray im Rahmen von Kuschelgang-Anthologien veröffentlicht hat. Daher wusste ich, dass ich ihren Schreibstil mag und war total neugierig auf das neue Buch. Allerdings bin ich normalerweise kein wirklicher Fan von Wandler-Stories und hatte ein wenig Bedenken, dass das Buch damit an meinem Geschmack vorbeischrammen könnte. Doch ich wurde angenehm überrascht, denn es ist definitiv keine normale Wandlergeschichte. Eher eine Fantasygeschichte, die in der realen Welt spielt und in der eben auch Wandler vorkommen. Was soll ich sagen, ich war von der ersten Seite an verzaubert und habe das doch ganz schön dicke Buch in einem Rutsch durchgelesen. Schlaf wird eindeutig überbewertet ;). Alleine die Einleitung ist in so einer herrlich blumig-bunten und bildhaften Art geschrieben, dass ich mich spontan vom Wohnzimmer in die freie Natur gebeamed fühlte. Ich saß mit Brayan im wogenden sommerlichen Feld und achtete darauf keinen der Weizenhalme zu knicken... Man spürt sofort, dass die Autorin sich sprachlich und stilistisch weiterentwickelt hat und dieser Eindruck bestätigt sich die ganze Geschichte hindurch. Zur Handlung will ich gar nicht viel sagen, da sie ohnehin viel zu komplex ist um sie in wenigen Sätzen befriedigend zusammenzufassen. Mal davon abgesehen mag ich es selber überhaupt nicht, wenn in Rezensionen schon zu viel erzählt und womöglich noch gespoilert wird. Daher nur soviel: „Sieh in mein Herz“ erzählt die Geschichte des jungen Indigo-Mannes Brayan, den seine Begabung, die ihm oft als Fluch erscheint, schon in früher Jugend in große Schwierigkeiten bringt. Sein Gegenpart ist Tyron, der junge Wolfswandler, der schon früh zwischen die Fronten gerät. Caitlin Daray zeichnet eine spannende, teils dramatische, wohldurchdachte und sehr dichte Geschichte, die einen anfangs noch komplett im Dunklen tappen lässt und in die sie sehr geschickt erst nach und nach Licht fallen lässt, so dass der Leser quasi bis zum Schluss dazu gezwungen ist, sich seine eigenen Gedanken zu machen und seiner Fantasie freien Lauf lassen kann. Solche Geschichten liebe ich! In verschlungenen Pfaden, wechselt sie munter zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her ohne den Leser damit zu verwirren. Im Gegenteil, genau diese Rückblenden sind wichtig für das Verständnis und erklären offene Fragen. Ich habe trotz des umfangreichen und dichten Plots keine Unstimmigkeiten oder Unlogik entdeckt. Alle wichtigen Punkte klären sich zum Ende der Geschichte. Allerdings vermute ich – und hoffe es sehr -, dass es eine Fortsetzung geben könnte, da sich für mich als Leser ein paar Nebenschauplätze ergeben haben, über die ich auch gerne noch mehr erfahren würde. Auffallend sind die vielen, fein ausgearbeiteten Nebencharaktere, die sich einem teilweise hemmungslos ins Herz schleichen und in die man sich spontan verliebt. Durch den lebhaften, humorvollen und flüssigen Schreibstil und das spürbar sorgfältige Lektorat macht das Lesen einfach Spaß und man kann einfach in die Geschichte abtauchen und erst wieder auftauchen, wenn die letzte Seite gelesen ist. Fazit: Wer eine Geschichte sucht, die einem Spannung, tiefe Emotionen und die eine oder andre hartnäckige Gänsehaut beschert, der wird „Schau in mein Herz“ lieben.