Warenkorb
 

Rincewind, der Zauberer

Die Farben der Magie; Das Licht der Phantasie; Der Zauberhut; Eric. Vier Scheibenwelt-Romane

Scheibenwelt

(7)
Wo immer auf der Scheibenwelt etwas schiefgehen kann, ist Rincewind zur Stelle. Ob er den Zauberhut des Erzkanzlers verteidigen, den Planeten vor dem Zusammenstoß mit einem roten Stern bewahren oder als vermeintlicher Dämon Wünsche erfüllen soll – wenn der tolpatschige Magier zur Tat schreitet, kommt alles noch schlimmer als befürchtet. – Vier Romane über den unfähigsten Zauberer, der je über den Rand der Scheibenwelt gestürzt ist! – »Äh … keine Ahnung!« Rincewind
Portrait
Terry Pratchett, geboren 1948 in Beaconsfield, England, erfand in den Achtzigerjahren eine ungemein flache Welt, die auf dem Rücken von vier Elefanten und einer Riesenschildkröte ruht, und hatte damit einen schier unglaublichen Erfolg: Ein Prozent aller in Großbritannien verkauften Bücher sind Scheibenweltromane. Jeder achte Deutsche besitzt ein Pratchett-Buch. Bei Piper liegen der erste Scheibenweltroman »Die Farben der Magie« sowie die frühen Bände um Rincewind, Gevatter Tod, die Hexen und die Wachen vor – Meisterwerke, die unter den Fans einhellig als nach wie vor unerreicht gelten. Terry Pratchett erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den »World Fantasy Lifetime Achievement Award« 2010. Zuletzt lebte der Autor in einem Anwesen in Broad Chalke in der Grafschaft Wiltshire, wo er am 12. März 2015 verstarb.

Andreas Brandhorst, geboren 1956 im norddeutschen Sielhorst, zählt zu den erfolgreichsten Science-Fiction-Autoren unserer Zeit. Mit dem »Kantaki«-Zyklus gelang ihm der Durchbruch. Seither sind spektakuläre Zukunftsvisionen zu seinem Markenzeichen geworden. Andreas Brandhorst hat viele Jahre in Italien gelebt und ist inzwischen in seine alte Heimat in Norddeutschland zurückgekehrt.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 1068
Erscheinungsdatum 01.01.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-28500-1
Reihe Fantasy
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 19,4/12/6,3 cm
Gewicht 723 g
Originaltitel The Colour of Magic; The Light Fantastic; Sourcery; Eric
Auflage 6. Auflage
Übersetzer Andreas Brandhorst
Verkaufsrang 46.344
Buch (Taschenbuch)
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Veronika Pesch, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Genial verrückte Fantasy mit hohem Spaßfaktor!
Der Sammelband zu Rincewind, dem bekanntesten Zaubberer (!) der Scheibenwelt.
Für Fans von Walter Moers und Aaronovitch!
Genial verrückte Fantasy mit hohem Spaßfaktor!
Der Sammelband zu Rincewind, dem bekanntesten Zaubberer (!) der Scheibenwelt.
Für Fans von Walter Moers und Aaronovitch!

„Wer flieht schneller als sein Schatten?“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Keine Frage! Natürlich Rincewind der Zaubberer. Er ist dürr, groß, schlaksig und wiegt circa 125 Pfund. Immer etwas tollpatschig und mit viel Glück kommt der liebenswürdige Zaubberer immer unbeschadet durch viele Abenteuer. Eigentlich will er ja nur seine Ruhe und erlebt trotzdem so allerhand. Eine Figur, die der Leser lieben wird. Dieser Band vereint die Farben der Magie, das Licht der Phantasie, der Zauberhut und Eric. Keine Frage! Natürlich Rincewind der Zaubberer. Er ist dürr, groß, schlaksig und wiegt circa 125 Pfund. Immer etwas tollpatschig und mit viel Glück kommt der liebenswürdige Zaubberer immer unbeschadet durch viele Abenteuer. Eigentlich will er ja nur seine Ruhe und erlebt trotzdem so allerhand. Eine Figur, die der Leser lieben wird. Dieser Band vereint die Farben der Magie, das Licht der Phantasie, der Zauberhut und Eric.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

Was macht ein Zaubberer mit einer mächtigen Formel im Kopf?
von Wolfram Schneider aus Berlin am 18.08.2010

Rincewind ist der wohl dämlichste Zauberer, der je die Unsichtbare Universität im Herzen Ankh-Morporchs besucht und absolviert hat. Aber eines kann er gut: weglaufen! Daß der Patrizier der Stadt, Lord Vetinari ihm noch den Auftrag verpasst, den ersten Touristen der Scheibenwelt auf seiner Reise zu begleiten, kommt ihm eigentlich... Rincewind ist der wohl dämlichste Zauberer, der je die Unsichtbare Universität im Herzen Ankh-Morporchs besucht und absolviert hat. Aber eines kann er gut: weglaufen! Daß der Patrizier der Stadt, Lord Vetinari ihm noch den Auftrag verpasst, den ersten Touristen der Scheibenwelt auf seiner Reise zu begleiten, kommt ihm eigentlich nicht gelegen, aber die Bezahlung ist gut. Mit diesem Band hat jeder Scheibenwelt-Anfänger den idealen Einstieg in die so genial konstruierte Scheibenwelt-Reihe. Skurriler Humor und das Wiedererkennen des Alltagswahnsinns machen viel Spaß.

Einfach urkomisch!
von Florian Tebbe aus Bad Oeynhausen am 20.03.2010

Rincewind, seines Zeichens unfähigster Magier der Scheibenwelt, auf großer Tour. Er trifft auf allerhand schräge Figuren der Scheibenwelt und ist ständig auf der Flucht vor dem Sensenmann der immer in den unpassendsten Momenten zu Besuch kommt. Die ersten vier Bücher über Rincewind in einem Sammelband. Man bekommt beim lesen dieses... Rincewind, seines Zeichens unfähigster Magier der Scheibenwelt, auf großer Tour. Er trifft auf allerhand schräge Figuren der Scheibenwelt und ist ständig auf der Flucht vor dem Sensenmann der immer in den unpassendsten Momenten zu Besuch kommt. Die ersten vier Bücher über Rincewind in einem Sammelband. Man bekommt beim lesen dieses Buches regelmäßig Lachtränen da es Sir Terry Pratchett einfach gelingt eine witzige und genial verdrehte Welt samt Figuren zu beschreiben.

Grandios!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 03.12.2009

Terry Pratchett hat mit dem Zauberer Rincewind eine Figur geschaffen, in der man sich immer ´mal wiederfindet...und wenn nicht, kann man sich hemmungslos über ihn kaputtlachen! Dieses Buch war vor einigen Jahren mein Einstieg in die Scheibenwelt und ich habe mittlerweile fast alle gelesen! Rincewind ist jedoch nach wie... Terry Pratchett hat mit dem Zauberer Rincewind eine Figur geschaffen, in der man sich immer ´mal wiederfindet...und wenn nicht, kann man sich hemmungslos über ihn kaputtlachen! Dieses Buch war vor einigen Jahren mein Einstieg in die Scheibenwelt und ich habe mittlerweile fast alle gelesen! Rincewind ist jedoch nach wie vor mein Lieblingsbuch, denn hier wird dem Leser sofort klar, wieviel Charme, Humor + Esprit Terry Pratchett bisher in seine Scheibenwelt-Romane legt! Für mich haben diese Bücher Sucht-Potential...!