Warenkorb
 

The U-Files

Die Einhorn Akten

"Mörderische Bestien und wagemutige Helden ...
verrückte Wissenschaftler und tödliche Maschinen.
Einfallsreiche Kreaturen und unerklärliche Phänomen.
Nie war die Welt der Einhörner bunter, als die Einhorn-Akten jetzt offenbaren. In dieser außergewöhnlichen Sammlung von 23 Geschichten rund um das verkannteste Wesen der Weltliteratur wirst du alles finden: Wahrheit und Wahnsinn, Evolution und Revolution, Abenteuer und Ungeheuer, Zauber und Zorn,
Hoffnung und Verzweiflung, Magie und Märchen.
The U-FIles: Die Einhorn Akten. Anders, einzigartig, erschreckend."
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Sandra Florean
Seitenzahl 380
Erscheinungsdatum 23.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9817829-6-7
Verlag Talawah Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/14,9/2,5 cm
Gewicht 490 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,90
13,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

31 wunderschöne Kurzgeschichten über Phönixe
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 13.07.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Klappentext: Warum nur ein Leben leben, wenn es auch tausend sein können? Das ist der Leitsatz des Phönix, der aus der Asche wiedergeboren wird und unsterblich ist. In 31 Kurzgeschichten rund um den brennendsten Vogel der Welt werdet ihr alles finden: Wahrheit und Wahnsinn, Evolution und Revolution, Abenteuer und Ungeheuer, ... Klappentext: Warum nur ein Leben leben, wenn es auch tausend sein können? Das ist der Leitsatz des Phönix, der aus der Asche wiedergeboren wird und unsterblich ist. In 31 Kurzgeschichten rund um den brennendsten Vogel der Welt werdet ihr alles finden: Wahrheit und Wahnsinn, Evolution und Revolution, Abenteuer und Ungeheuer, Zauber und Zorn, Hoffnung und Verzweiflung, Magie und Märchen. Die Phönix-Akten offenbaren wie Phönixe sterben und wiedergeboren werden, wie Menschen und Vögel leben, wie sie lustiges und grauenvolles erleben. Cover: Ein wunderschönes, fantastisches und magisches Cover. Mittig der Umriss eines Phönix, umspielt von einigen Lichtkreisen und im Hintergrund eine wundervolle Umgebung. Das Cover gefällt mir sehr gut und passt sehr gut zum Buch. Meinung: Das Buch besteht aus 31 kurzen Geschichten, von unterschiedlichen Autoren, um und über Phönixe und einen etwas anderen Vogel. Die Geschichten sind sehr schön, magisch, fantastisch, humorvoll, spannend, andersartig, ideenreich. Jede Geschichte hat für sich etwas besonderes. Mir haben die 31 Geschichten sehr gut gefallen, natürlich waren Geschichten dabei, die einen mehr und andere, die einen etwas weniger angesprochen haben. Im Großen und Ganzen haben mir aber alle recht gut gefallen. Der Schreibstil war meist angenehm und flüssig und man hat sich sehr gut unterhalten gefühlt. Es waren wunderschöne und spannende Geschichten über Phönixe dabei, die mir mehr über diese magischen und zauberhaften Wesen vermittelt haben. Auch die Illustrationen im Buch haben mir sehr gut gefallen. Diese unterstreichen das Gelesene und runden die Geschichte ab. Mir hat diese Sammlung von Kurzgeschichten über Phönixe sehr gut gefallen und einen Einblick in und über Phönixe vermittelt und gegeben. Fazit: Eine wunderschöne Sammlung aus 31 Kurzgeschichten von unterschiedlichen Autoren über Phönixe.

Einhörner, die mehr können, als nur niedlich sein! Eine sehr schöne, vielseitige Geschichtensammlung!
von Bücherbrunnenkobold am 30.04.2019

Fluffig, flauschig, niedlich und einfach entzückend – Einhörner sind und bleiben die It-Wesen der Mythen und Legenden. Der Talawah-Verlag hat seine erste Anthologie aus dem Jahr 2017 den beliebten Magiewesen gewidmet. Und ich habe mein Horn, pardon, meine Nase meine ich natürlich, reingesteckt um zu sehen, was die Autorinnen un... Fluffig, flauschig, niedlich und einfach entzückend – Einhörner sind und bleiben die It-Wesen der Mythen und Legenden. Der Talawah-Verlag hat seine erste Anthologie aus dem Jahr 2017 den beliebten Magiewesen gewidmet. Und ich habe mein Horn, pardon, meine Nase meine ich natürlich, reingesteckt um zu sehen, was die Autorinnen und Autoren sich alles ausgedacht haben. Schon bei der zweiten Geschichte wusste ich, dass mir die Sammlung gefallen würde, denn da begegnet einem ein Einhorn, das weder niedlich noch flauschig ist und auch das Thema der Erzählung ist recht ernst, was mir sehr gefällt. Ich mag natürlich auch die durchweg „guten“ , engelsgleichen Glitzereinhörner, aber ein bisschen Abwechslung muss halt sein. Das haben die U-files auch wirklich zu bieten! Jede der 23 Geschichten ist anders und einzigartig, befasst sich mit ganz verschiedenen Motiven und gibt so ein komplexes Bild der mystischen Kreatur wieder. Hier eine kleine Auswahl meiner persönlichen Favoriten: „Der letzte Funke“: Eine sehr schöne Dystopie voll Traurigkeit und Hoffnung. Ein eher ungewöhnliche Genre für eine Einhorn-Geschichte, hat mich aber voll überzeugt! „Sascha“: Ein miesepetriger Büroangestellter macht sich über den Einhornfimmel seiner Kollegin lustig. Dabei begeht er jedoch einen verhängnisvollen Fehler und gerät plötzlich in die merkwürdigsten und (für den Leser) amüsantesten Verstrickungen. „Wenn du nur fest genug daran glaubst“ greift das Einhorn-Thema auf ungewöhnliche und äußerst liebenswerte Weise auf. Eine unerwartete Geschichte, die ich direkt ins Herz geschlossen habe. Natürlich hat mich nicht jede einzelne Kurzgeschichte angesprochen, aber die meisten gefielen mir ziemlich gut. Um mir die Sterne-Vergabe etwas zu erleichtern, habe ich mir für jeden Text meine Sterne-Bewertung notiert und erst einmal einen Durchschnitt errechnet. Dieser liegt bei 4,2. Da der Großteil der Geschichten jedoch genau meinen Geschmack getroffen haben und nur ein paar “Ausreißer“ den Schnitt verschlechtern, vergebe ich trotzdem 5 Sterne. Eine Bewertung drückt ja doch auch ein Gefühl aus und nicht nur eine mathematische Tatsache ;) Ich war bisher keine allzu begeisterte Kurzgeschichten-Leserin, aber ich habe schnell Freude daran gefunden, diese kleinen „Häppchen“ zu meinem Nachmittagskaffee oder auch mal vorm Schlafen zu genießen. Insgesamt eine sehr schöne Anthologie, die ich jedem Fantasyleser empfehlen kann!

Würdiger Nachfolger der Einhorn Akten (U-Files)
von Michaela Rödiger aus Grünberg am 21.03.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Leitsatz des Phönix, der aus der Asche wiedergeboren wird, und unsterblich ist: Warum nur ein Leben! Wenn es auch tausend andere sein können? In 31 Kurzgeschichten rund um den brennendsten Vogel der Welt werdet ihr alles finden: Wahrheit und Wahnsinn, Evolution und Revolution, Abenteuer und Ungeheuer, Zauber und Zorn, Hoff... Der Leitsatz des Phönix, der aus der Asche wiedergeboren wird, und unsterblich ist: Warum nur ein Leben! Wenn es auch tausend andere sein können? In 31 Kurzgeschichten rund um den brennendsten Vogel der Welt werdet ihr alles finden: Wahrheit und Wahnsinn, Evolution und Revolution, Abenteuer und Ungeheuer, Zauber und Zorn, Hoffnung und Verzweiflung, Magie und Märchen. Die Phönix-Akten offenbaren wie Phönixe sterben und wiedergeboren werden, wie Menschen und Vögel leben, wie sie lustiges und grauenvolles erleben. Der Schreibstil ist spannend, humorvoll und flüssig – Lese-Spaß pur! Das Cover ist einfach nr fantastisch mehr muss man dazu nicht sagen! Oder? Der Klappentext macht neugierig auf eine neue fantastische und magische Anthologie. Fazit: Wie schon die Vorgänger Anthologie aus dem Talawah Verlag zieht uns auch diese in den Bann. Anders, einzigartig, erschreckend, faszinierend, fantastisch, magisch, humorvoll, fremd und märchenhaft. Halt wie ein Phönix aus der Asche . Das ganze ohne kitschige zu sein (was eben auf dem Markt ist) - einfach echt! Wer anderes erwartet ist hier falsch. Man kann sie immer wieder mal lesen. Die Geschichten sind nur bedingt für Kinder geeignet, erst selber lesen und dann überlegen! Empfehlenswert: Eine Lesung besuchen! Auf der BuCon in Dreieich zum Beispiel! Und vielleicht werden wir ja in diesem Jahr noch mit einer neue Anthologie überrascht!