Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Stell dir vor, dass ich dich liebe

(114)

Der eine Mensch, der dein Leben verändert

Jack ist der Coolste, der Schönste, von allen geliebt und begehrt. Doch er hat ein Geheimnis: Er ist gesichtsblind. Auf Partys fällt es ihm schwer, seine Freundin unter all den anderen Frauen zu erkennen. Für ihn sieht ein Gesicht wie das andere aus. Dass er schon mal einer vollkommen Fremden ein »Hey Baby« ins Ohr raunt, halten alle für Coolness. Doch Jacks ganzes Leben besteht aus Strategien und Lügen, um sein Problem zu vertuschen: Immer cool bleiben, auch wenn er mal die Falsche küsst. Jedes Fettnäpfchen eine Showbühne! Und dann kommt Libby, die in den Augen vieler so unperfekt ist, wie man nur sein kann. Denn Libby ist übergewichtig. Keine Strategie der Welt kann das vertuschen. Libby ist die Einzige, die erkennt, was hinter Jacks ewigem Lächeln steckt. Bei ihr kann Jack zum ersten Mal einfach er selbst sein.
Aber hat einer wie Jack den Mut, zu einer wie Libby zu stehen?

Eine Geschichte über die eine wahre Liebe, die dir das wunderbare Gefühl schenkt, mit all deinen verdammten Fehlern perfekt zu sein.

Rezension
schnell wird klar, dass Jennifer Nivens neues Buch über ›angewandte Überlebensstrategien‹ und darüber, wie es ist, ›anders‹ zu sein, sehr viel tiefer geht.
Portrait
Jennifer Niven wuchs in Indiana auf und lebt heute in Los Angeles. Ihr New-York-Times-Bestseller »All die verdammt perfekten Tage« stürmte auch in Deutschland sofort die Bestsellerlisten und wird derzeit nach einem Drehbuch der Autorin verfilmt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783733650209
Verlag FISCHER Kinder- und Jugend-E-Books
Dateigröße 1187 KB
Übersetzer Maren Illinger
Verkaufsrang 20.385
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„"Gegensätze ziehen sich an"“

Nele Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Jack ist der Coolste an der Schule, doch niemand weiß das sein Alltag nicht so einfach ist wie es aussieht, denn er hat Prosopagnosie- Gesichtsblindheit, er kann sich keine Gesichter merken nicht einmal das seiner Familie.
Libby dagegen war früher stark übergewichtig und versucht nun in ein neues Leben zu starten, nachdem sie sogar in den Schlagzeilen gelandet ist.

Alles beginnt mit dem "Schwabbelrodeo" und nachsitzen.

Eine Liebesgeschichte über ein Pärchen das mit ihren Problemen zu kämpfen hat und diese gemeinsam bewältigt. Merkt euch eines: Niemand ist perfekt, ihr müsst nur die Person finden die euch akzeptiert so wie ihr seid.
Jack ist der Coolste an der Schule, doch niemand weiß das sein Alltag nicht so einfach ist wie es aussieht, denn er hat Prosopagnosie- Gesichtsblindheit, er kann sich keine Gesichter merken nicht einmal das seiner Familie.
Libby dagegen war früher stark übergewichtig und versucht nun in ein neues Leben zu starten, nachdem sie sogar in den Schlagzeilen gelandet ist.

Alles beginnt mit dem "Schwabbelrodeo" und nachsitzen.

Eine Liebesgeschichte über ein Pärchen das mit ihren Problemen zu kämpfen hat und diese gemeinsam bewältigt. Merkt euch eines: Niemand ist perfekt, ihr müsst nur die Person finden die euch akzeptiert so wie ihr seid.

„Jack und Libby“

Larissa Stoff, Thalia-Buchhandlung Düren

Jack und Libby - ein Paar, welches eigentlich nicht unterschiedlicher sein könnte und doch haben beide mehr gemeinsam, als sie vermuten...
Jack ist der coolste Typ der ganzen Schule und doch hat er ein Geheimnis von dem niemand etwas ahnt: Er ist Gesichtsblind und erkennt selbst seine engsten Familienangehörigen nicht.
Libby war einmal "Amerikas fettester Teenager" und musste mit einem Kran aus dem Haus geholt werden. Jetzt, 150 Kilo leichter, wagt sie einen Neuanfang an Jacks Highschool...
Eine absolut hinreißende und zauberhafte Liebes- und Freundschaftsgeschichte mit zwei total sympathischen Hauptcharakteren!
Unmöglich aus der Hand zu legen!
Jack und Libby - ein Paar, welches eigentlich nicht unterschiedlicher sein könnte und doch haben beide mehr gemeinsam, als sie vermuten...
Jack ist der coolste Typ der ganzen Schule und doch hat er ein Geheimnis von dem niemand etwas ahnt: Er ist Gesichtsblind und erkennt selbst seine engsten Familienangehörigen nicht.
Libby war einmal "Amerikas fettester Teenager" und musste mit einem Kran aus dem Haus geholt werden. Jetzt, 150 Kilo leichter, wagt sie einen Neuanfang an Jacks Highschool...
Eine absolut hinreißende und zauberhafte Liebes- und Freundschaftsgeschichte mit zwei total sympathischen Hauptcharakteren!
Unmöglich aus der Hand zu legen!

Vivien Salamon, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Eine süße Geschichte, die gegen Vorurteile kämpft und hinter die Fassade blicken lässt. Eine schöne Idee, aber durch die Zeitsprünge und Listen nicht ganz nach meinem Geschmack. Eine süße Geschichte, die gegen Vorurteile kämpft und hinter die Fassade blicken lässt. Eine schöne Idee, aber durch die Zeitsprünge und Listen nicht ganz nach meinem Geschmack.

„Stell dir vor, es gibt ein Happy End...“

Ekaterina Prokazova

Können Sie sich vorstellen, wie es ist, in einer gesichtslosen Gesellschaft zu leben? Jack schon, denn DAS ist SEINE Realität.
Und können Sie sich vorstellen, wie es ist, als dickster Teenager überhaupt, traurige Berühmtheit zu erlangen? Libby schon, denn DAS ist IHRE Realität.
Die Welt kann ziemlich grausam sein. Sie kann aber auch wunderschön sein. Wie sie nun wirklich wird, entscheiden allein wir selbst. Aus eins mach zwei und vermehre es bis ins Unendliche.

Jennifer Niven hat es geschafft, woran viele bereits scheiterten. Sie erzählt die Geschichte von zwei außergewöhnlich gewöhnlichen Teenagern und das auf eine spannende und faszinierende Weise.

Jack leidet an Prosopagnosie, einer Krankheit, besser bekannt als „Gesichtsblindheit“. Er erkennt nicht nur die Gesichter seiner Freunde, seiner Freundin, seiner Geschwister und Eltern nicht wieder. Er erkennst nicht einmal sich selbst. Jeden Morgen blickt ihn im Spiegel ein Fremder an und das Puzzlespiel seines Lebens beginnt von vorne.

Libby hat es da wesentlich leichter, könnte man meinen. Denn sie kann wenigstens was für ihre Lage. Das denken zumindest die anderen. Die anderen, ja, denn Libby zieht eine klare Linie zwischen sich und dem Rest der Welt. Sie, das vermutlich fetteste Mädchen, das je auf dieser Erde wandelte. Wobei das Wort „wandelte“ vielleicht irreführend ist, denn Libby hat seit Jahren ihr Bett nicht mehr verlassen.

Jack und Libby, zwei Fremde, die unterschiedlicher nicht sein könnten - der draufgängerische Jack und die einsame Libby. Zwei Fremde, die zum Rettungsanker für einander werden.

Die Autorin hat es geschafft, die uns so unvorstellbare Welt der Gesichtsblindheit näher zu bringen. Dem Leser gelingt es durch die Augen von Jack zu erfahren, wie es ist an Prosopagnosie zu leiden. Gleichzeitig lehrt uns Libbys Geschichte, dass jeder Mensch wertvoll ist und dass jeder selbst für sein Glück verantwortlich ist.
Lassen Sie sich nicht von dem zugegebenermaßen kitschigen Titel und der rosafarbenen Covergestaltung abschrecken, sie werden dem Roman nicht gerecht. Die Geschichte von Libby und Jack ist ermutigend, eindrucksvoll und noch vieles mehr!
Können Sie sich vorstellen, wie es ist, in einer gesichtslosen Gesellschaft zu leben? Jack schon, denn DAS ist SEINE Realität.
Und können Sie sich vorstellen, wie es ist, als dickster Teenager überhaupt, traurige Berühmtheit zu erlangen? Libby schon, denn DAS ist IHRE Realität.
Die Welt kann ziemlich grausam sein. Sie kann aber auch wunderschön sein. Wie sie nun wirklich wird, entscheiden allein wir selbst. Aus eins mach zwei und vermehre es bis ins Unendliche.

Jennifer Niven hat es geschafft, woran viele bereits scheiterten. Sie erzählt die Geschichte von zwei außergewöhnlich gewöhnlichen Teenagern und das auf eine spannende und faszinierende Weise.

Jack leidet an Prosopagnosie, einer Krankheit, besser bekannt als „Gesichtsblindheit“. Er erkennt nicht nur die Gesichter seiner Freunde, seiner Freundin, seiner Geschwister und Eltern nicht wieder. Er erkennst nicht einmal sich selbst. Jeden Morgen blickt ihn im Spiegel ein Fremder an und das Puzzlespiel seines Lebens beginnt von vorne.

Libby hat es da wesentlich leichter, könnte man meinen. Denn sie kann wenigstens was für ihre Lage. Das denken zumindest die anderen. Die anderen, ja, denn Libby zieht eine klare Linie zwischen sich und dem Rest der Welt. Sie, das vermutlich fetteste Mädchen, das je auf dieser Erde wandelte. Wobei das Wort „wandelte“ vielleicht irreführend ist, denn Libby hat seit Jahren ihr Bett nicht mehr verlassen.

Jack und Libby, zwei Fremde, die unterschiedlicher nicht sein könnten - der draufgängerische Jack und die einsame Libby. Zwei Fremde, die zum Rettungsanker für einander werden.

Die Autorin hat es geschafft, die uns so unvorstellbare Welt der Gesichtsblindheit näher zu bringen. Dem Leser gelingt es durch die Augen von Jack zu erfahren, wie es ist an Prosopagnosie zu leiden. Gleichzeitig lehrt uns Libbys Geschichte, dass jeder Mensch wertvoll ist und dass jeder selbst für sein Glück verantwortlich ist.
Lassen Sie sich nicht von dem zugegebenermaßen kitschigen Titel und der rosafarbenen Covergestaltung abschrecken, sie werden dem Roman nicht gerecht. Die Geschichte von Libby und Jack ist ermutigend, eindrucksvoll und noch vieles mehr!

A. Fischer, Thalia-Buchhandlung Brühl

Roman mit Herz und Gefühl für die zerbrechlichen und zärtlichen Dinge des Lebens und Liebens!Einfühlsamer Schreibstil, der kein Auge trocken lässt. Auch für Leser von J. Moyes. Roman mit Herz und Gefühl für die zerbrechlichen und zärtlichen Dinge des Lebens und Liebens!Einfühlsamer Schreibstil, der kein Auge trocken lässt. Auch für Leser von J. Moyes.

„Außergewöhnliche Geschichte mit viel Herz“

Jana Bonk

Libby ist dick. Wirklich dick. Sie ist das Mädchen, das vor ein paar Jahren mit einem Kran aus dem Haus gerettet werden musste.
Jack ist der coolste Junge der Schule. Er sieht gut aus, ist beliebt und macht scheinbar, was er will. Zur Lehrerin "Hey, Baby" sagen, ein Mädchen küssen, das nicht seine Freundin ist... Niemand ist so verwegen wie er.
Jack ist gesichtsblind. Nicht einmal seine Familie weiß es. Er kann niemanden wiedererkennen, nicht einmal seinen kleinen Bruder....
Als Jack Libby begegnet, kann er sie einfach nicht vergessen. Sie steht stark für sich ein und wo auch immer er sie sieht, fällt das dicke Mädchen so sehr auf, dass er sie einfach erkennen muss.
Ich liebe die außergewöhnlichen Geschichten von Jennifer Niven. Ihre Protagonisten sind allesamt starke Persönlichkeiten und machen während der Handlung einiges an persönlicher Entwicklung durch.
Alles in allem ist "Stell dir vor, dass ich dich liebe" ein wunderschöner Roman, der mich auf voller Länge verzaubert hat.
Libby ist dick. Wirklich dick. Sie ist das Mädchen, das vor ein paar Jahren mit einem Kran aus dem Haus gerettet werden musste.
Jack ist der coolste Junge der Schule. Er sieht gut aus, ist beliebt und macht scheinbar, was er will. Zur Lehrerin "Hey, Baby" sagen, ein Mädchen küssen, das nicht seine Freundin ist... Niemand ist so verwegen wie er.
Jack ist gesichtsblind. Nicht einmal seine Familie weiß es. Er kann niemanden wiedererkennen, nicht einmal seinen kleinen Bruder....
Als Jack Libby begegnet, kann er sie einfach nicht vergessen. Sie steht stark für sich ein und wo auch immer er sie sieht, fällt das dicke Mädchen so sehr auf, dass er sie einfach erkennen muss.
Ich liebe die außergewöhnlichen Geschichten von Jennifer Niven. Ihre Protagonisten sind allesamt starke Persönlichkeiten und machen während der Handlung einiges an persönlicher Entwicklung durch.
Alles in allem ist "Stell dir vor, dass ich dich liebe" ein wunderschöner Roman, der mich auf voller Länge verzaubert hat.

„Einfach wunderschön!“

Annika Seibert

Libby und Jack erzählen mit viel Witz und Wärme von den eignen Herausforderungen und die bewegende Geschichte ihrer wachsenden Liebe. Hat mehr Tiefgang als pinke Cover vermuten lässt! Libby und Jack erzählen mit viel Witz und Wärme von den eignen Herausforderungen und die bewegende Geschichte ihrer wachsenden Liebe. Hat mehr Tiefgang als pinke Cover vermuten lässt!

Celine Claus, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte mit einer wichtigen Botschaft! Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte mit einer wichtigen Botschaft!

„Für Leser von "Wunder"“

Silke Reith, Thalia-Buchhandlung Hamburg (AEZ)

Libby ist aus dem Internet bekannt- leider als Mädchen, dass so dick geworden ist, dass die Hauswand eingerissen werden musste, als sie ins Krankenhaus musste. Kein guter Start für eine Highschool-Karriere. Jack hat ein anderes Problem, er ist gesichtsblind und kann selbst seine Eltern nur daran zweifelsfrei erkennen, dass sie abends in sein Zimmer kommen und ihm sagen, dass er jetzt mal das Licht ausmachen müsste. Zwei Jugendliche - zwei Probleme
Ein tolles Buch, dass einen mitnimmt und wegtauchen lässt!
Libby ist aus dem Internet bekannt- leider als Mädchen, dass so dick geworden ist, dass die Hauswand eingerissen werden musste, als sie ins Krankenhaus musste. Kein guter Start für eine Highschool-Karriere. Jack hat ein anderes Problem, er ist gesichtsblind und kann selbst seine Eltern nur daran zweifelsfrei erkennen, dass sie abends in sein Zimmer kommen und ihm sagen, dass er jetzt mal das Licht ausmachen müsste. Zwei Jugendliche - zwei Probleme
Ein tolles Buch, dass einen mitnimmt und wegtauchen lässt!

„"DU BIST ERWÜNSCHT!"“

Nancy Nguyen, Thalia-Buchhandlung Plauen

Dieses Buch hat mich emotional gepackt und mich mit seiner Botschaft genau mitten ins Herz getroffen.

Jennifer Niven hat mich mit ihrem ersten Buch "All die verdammt perfekten Tage" schon vollends überzeugt. Ihr Schreibstil ist einfach überragend. Die kurzen, knackigen Kapitel fesseln den Leser an jede Zeile, jedes Wort und man saugt sie förmlich in sich auf. Auch bei "Stell dir vor, dass ich dich liebe" fiel es mir sehr schwer, das Buch aus den Händen zu legen.

Libby ist eine wirklich tolle Protagonistin, von der wir uns alle eine Scheibe abschneiden können. Einst als dickster Teenager Amerikas bekannt, die jahrelang ihr Haus nicht verlassen hat, kämpft sich Libby zurück ins Leben. Sie nimmt ab, macht eine Therapie und kehrt zurück auf die Highschool. Doch dort ist sie ein Außenseiter und erfährt nicht nur tolle Momente. Bodyshaming und Mobbing ist ein sehr starkes Thema. Doch Libby kämpft sich durch jeden Tag und bleibt wie sie ist. Dafür bewundere ich sie sehr. Vor allem in Situationen wie im Sportunterricht, in der man sich vor anderen Mitschülern umziehen muss. Ich glaube, jeder hat sich in dieser Situation schon mal unwohl gefühlt.

Und Jack trägt auch ein schweres Los mit sich. Ein Geheimnis, das nur er kennt. Nach einer Kopfverletzung ist es ihm unmöglich, Gesichter zu erkennen. Selbst seine Familie ist ihm fremd. Dies macht natürlich seinen Alltag sehr schwierig. Deswegen versteckt er sich hinter seiner Coolness und trifft eben auch teilweise falsche Entscheidungen. Eine dieser Entscheidung, führt ihn letzendlich zu Libby und die beiden freunden sich an.

Beide Charaktere sind sich ähnlicher, als sie vorher denken. Das Krankheitsbild von Jack ist wirklich gut dargestellt und auch Libbys Kampf konnte ich mit jeder Zeile mitfühlen. Ich habe sie innerlich angefeuert, weil ich sie so ins Herz geschlossen habe. Sie sind so realistisch und die Botschaft, die Libby ihren Mitschülern mit auf den Weg gibt, könnte aktueller nicht sein.

Eine wunderschöne, top aktuelle, emotionale und fesselnde Geschichte. Dieses Buch gehört in jedes Bücherregal.

Und nicht vergessen: "DU BIST ERWÜNSCHT!"
Dieses Buch hat mich emotional gepackt und mich mit seiner Botschaft genau mitten ins Herz getroffen.

Jennifer Niven hat mich mit ihrem ersten Buch "All die verdammt perfekten Tage" schon vollends überzeugt. Ihr Schreibstil ist einfach überragend. Die kurzen, knackigen Kapitel fesseln den Leser an jede Zeile, jedes Wort und man saugt sie förmlich in sich auf. Auch bei "Stell dir vor, dass ich dich liebe" fiel es mir sehr schwer, das Buch aus den Händen zu legen.

Libby ist eine wirklich tolle Protagonistin, von der wir uns alle eine Scheibe abschneiden können. Einst als dickster Teenager Amerikas bekannt, die jahrelang ihr Haus nicht verlassen hat, kämpft sich Libby zurück ins Leben. Sie nimmt ab, macht eine Therapie und kehrt zurück auf die Highschool. Doch dort ist sie ein Außenseiter und erfährt nicht nur tolle Momente. Bodyshaming und Mobbing ist ein sehr starkes Thema. Doch Libby kämpft sich durch jeden Tag und bleibt wie sie ist. Dafür bewundere ich sie sehr. Vor allem in Situationen wie im Sportunterricht, in der man sich vor anderen Mitschülern umziehen muss. Ich glaube, jeder hat sich in dieser Situation schon mal unwohl gefühlt.

Und Jack trägt auch ein schweres Los mit sich. Ein Geheimnis, das nur er kennt. Nach einer Kopfverletzung ist es ihm unmöglich, Gesichter zu erkennen. Selbst seine Familie ist ihm fremd. Dies macht natürlich seinen Alltag sehr schwierig. Deswegen versteckt er sich hinter seiner Coolness und trifft eben auch teilweise falsche Entscheidungen. Eine dieser Entscheidung, führt ihn letzendlich zu Libby und die beiden freunden sich an.

Beide Charaktere sind sich ähnlicher, als sie vorher denken. Das Krankheitsbild von Jack ist wirklich gut dargestellt und auch Libbys Kampf konnte ich mit jeder Zeile mitfühlen. Ich habe sie innerlich angefeuert, weil ich sie so ins Herz geschlossen habe. Sie sind so realistisch und die Botschaft, die Libby ihren Mitschülern mit auf den Weg gibt, könnte aktueller nicht sein.

Eine wunderschöne, top aktuelle, emotionale und fesselnde Geschichte. Dieses Buch gehört in jedes Bücherregal.

Und nicht vergessen: "DU BIST ERWÜNSCHT!"

Xandia Kurz, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Meine Empfehlung für alle Fans von John Green und Rainbow Rowell. Ein ganz besonderer Roman mit zwei ganz besonderen Charakteren. Wirklich lesenswert! Meine Empfehlung für alle Fans von John Green und Rainbow Rowell. Ein ganz besonderer Roman mit zwei ganz besonderen Charakteren. Wirklich lesenswert!

Larissa Hertel, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Eine ganz tolle Geschichte, wunderschön geschrieben! Eine ganz tolle Geschichte, wunderschön geschrieben!

Sabrina Müller, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Wie soll man sich verlieben, wenn man keine Gesichter erkennen kann?
Und wer verliebt sich in ein stark übergewichtiges Mädchen, das selbst noch lernen muss sich zu lieben?
Wie soll man sich verlieben, wenn man keine Gesichter erkennen kann?
Und wer verliebt sich in ein stark übergewichtiges Mädchen, das selbst noch lernen muss sich zu lieben?

Tina Lehmann-Klein, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Tolle Liebesgeschichte mit der richtigen Portion Dramatik. Tolle Liebesgeschichte mit der richtigen Portion Dramatik.

„Stell dir vor....“

Petra Dressing, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Ein romantisches Jugendbuch mit Tiefgang über zwei Außenseiter, die sich und der Welt zeigen, das Anders sein ganz okay ist. Bis sie und andere das akzeptieren, müssen noch einige turbulente Szenen gemeistert werden....Nicht vom kitschigen Cover der deutschen Ausgabe abschrecken lassen! Ein romantisches Jugendbuch mit Tiefgang über zwei Außenseiter, die sich und der Welt zeigen, das Anders sein ganz okay ist. Bis sie und andere das akzeptieren, müssen noch einige turbulente Szenen gemeistert werden....Nicht vom kitschigen Cover der deutschen Ausgabe abschrecken lassen!

„Gesichtsblinder trifft übergewichtiges Mädchen “

Ute Ziegert, Thalia-Buchhandlung Freital

Die Autorin hat in dieser Geschichte zwei ganz besondere Charaktere geschaffen, deren Wege sich irgendwann kreuzen. Der Schreibstil ist großartig, manchmal durchaus poetisch. Wir erfahren tiefgründiges über innere Werte und Äußerlichkeiten. Die Autorin hat in dieser Geschichte zwei ganz besondere Charaktere geschaffen, deren Wege sich irgendwann kreuzen. Der Schreibstil ist großartig, manchmal durchaus poetisch. Wir erfahren tiefgründiges über innere Werte und Äußerlichkeiten.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Es geht um ein übergewichtiges Mädchen und einen gesichtsblinden Jungen, die mit ihrem Schicksalen zu kämpfen haben und sich dadurch allmählich näher kommen. Tolle Geschichte. Es geht um ein übergewichtiges Mädchen und einen gesichtsblinden Jungen, die mit ihrem Schicksalen zu kämpfen haben und sich dadurch allmählich näher kommen. Tolle Geschichte.

Eva Bahlmann, Thalia-Buchhandlung Bremen

Innerhalb von drei Tagen war dieses Buch durchgelesen. Nicht ganz so emotional wie der Vorgänger, aber mit interessanten Hauptfiguren absolut fesselnd. Unbedingt lesen!! Innerhalb von drei Tagen war dieses Buch durchgelesen. Nicht ganz so emotional wie der Vorgänger, aber mit interessanten Hauptfiguren absolut fesselnd. Unbedingt lesen!!

Saskia Hoppe, Thalia-Buchhandlung Emden

Eine großartige Geschichte, über Themen wie Liebe und Mobbing, mit einer Protagonistin, die so beeindruckend ist, dass sich jeder ein Vorbild an ihr nehmen sollte!! Eine großartige Geschichte, über Themen wie Liebe und Mobbing, mit einer Protagonistin, die so beeindruckend ist, dass sich jeder ein Vorbild an ihr nehmen sollte!!

Denise Thoma, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein gefühlvolles Buch, in dem mehr steckt, als Einband und Titel vermuten lassen. Ein paar Klischees sind auch enthalten, tun der Grundstimmung des Buches aber keinen Abbruch. Ein gefühlvolles Buch, in dem mehr steckt, als Einband und Titel vermuten lassen. Ein paar Klischees sind auch enthalten, tun der Grundstimmung des Buches aber keinen Abbruch.

„Anders als das Cover anmutet - Denn so viel mehr als eine Liebesgeschichte!“

Marcel Armlich, Thalia-Buchhandlung Düren

"Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht eintausend Schritte in seinen Schuhen gegangen bist."

Libby muss sich wegen ihres Übergewichts viel über sich ergehen lassen, denn sie war einst Amerikas dickster Teenager, und Jack, der beliebte Schüler, hat ein Geheimnis: Er ist gesichtsblind. Das sind die ungewöhnlichen Hauptfiguren dieses wunderbaren Romans, der von Freundschaft, Liebe, Selbstvertrauen und Selbstfindung handelt. Zudem lassen neben der authentisch erzählten Geschichte ein flüssiger und moderner Schreibstil einen durch die Geschichte fliegen.

Ein toller, kitschfreier Roman nicht nur für Jugendliche.
"Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht eintausend Schritte in seinen Schuhen gegangen bist."

Libby muss sich wegen ihres Übergewichts viel über sich ergehen lassen, denn sie war einst Amerikas dickster Teenager, und Jack, der beliebte Schüler, hat ein Geheimnis: Er ist gesichtsblind. Das sind die ungewöhnlichen Hauptfiguren dieses wunderbaren Romans, der von Freundschaft, Liebe, Selbstvertrauen und Selbstfindung handelt. Zudem lassen neben der authentisch erzählten Geschichte ein flüssiger und moderner Schreibstil einen durch die Geschichte fliegen.

Ein toller, kitschfreier Roman nicht nur für Jugendliche.

Manja Berg, Thalia-Buchhandlung Wildau

Es ist eine emotionale Geschichte über zwei Menschen, die außergewöhnlich sind. Ein absolutes Muss Es ist eine emotionale Geschichte über zwei Menschen, die außergewöhnlich sind. Ein absolutes Muss

Maria Prietzel, Thalia-Buchhandlung Berlin

Jennifer Niven ist wieder ein mitreißendes Buch voller Humor, Wärme und auch Schmerz gelungen!
Für alle Liebhaber von Jojo Moyes und John Green.
Jennifer Niven ist wieder ein mitreißendes Buch voller Humor, Wärme und auch Schmerz gelungen!
Für alle Liebhaber von Jojo Moyes und John Green.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wieder einmal ist es Niven gelungen, eine großartige Geschichte zu Papier zu bringen. Das Buch ist sofort so rührend, dass man unendlich viel Empathie für die 2 Protagonisten hat. Wieder einmal ist es Niven gelungen, eine großartige Geschichte zu Papier zu bringen. Das Buch ist sofort so rührend, dass man unendlich viel Empathie für die 2 Protagonisten hat.

„Wer ist schon perfekt?“

Maja Graupner, Thalia-Buchhandlung Löbau

Eine eindrucksvolle Geschichte zwischen zwei einzigartigen Charakteren, welche die Autorin liebevoll und vor allem authentisch gestaltet hat.
Libbys offene und lebensfrohe Art hat mich von Anfang an beeindruckt und inspiriert. Sie ist sich ihrer eigenen Vergangenheit sehr bewusst und will nie wieder dahin zurück, also macht sie das einzig richtige - sie kämpft für ihre Träume.
Auch mit Jack konnte ich sofort mitfühlen, da man sehr bald merkt, dass seine coole Art nur Fassade ist und der Mensch dahinter um einiges faszinierender und bewundernswerter ist.
Zwischen all ihren eigenen Problemen finden sich Libby und Jack und nehmen von Anfang an, zunächst unbewusst, gewaltigen Einfluss auf das Leben des anderen.
Eine bemerkenswerte Geschichte, die beweist, dass man gar nicht perfekt sein muss, sondern gerade das Unperfekte erstrebenswert ist.
Eine eindrucksvolle Geschichte zwischen zwei einzigartigen Charakteren, welche die Autorin liebevoll und vor allem authentisch gestaltet hat.
Libbys offene und lebensfrohe Art hat mich von Anfang an beeindruckt und inspiriert. Sie ist sich ihrer eigenen Vergangenheit sehr bewusst und will nie wieder dahin zurück, also macht sie das einzig richtige - sie kämpft für ihre Träume.
Auch mit Jack konnte ich sofort mitfühlen, da man sehr bald merkt, dass seine coole Art nur Fassade ist und der Mensch dahinter um einiges faszinierender und bewundernswerter ist.
Zwischen all ihren eigenen Problemen finden sich Libby und Jack und nehmen von Anfang an, zunächst unbewusst, gewaltigen Einfluss auf das Leben des anderen.
Eine bemerkenswerte Geschichte, die beweist, dass man gar nicht perfekt sein muss, sondern gerade das Unperfekte erstrebenswert ist.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bremen

Sehr gutes Jugendbuch. Es geht um "Anderssein", Mobbing, Fettleibigkeit und Gesichtsblindheit. Werden Jack und Libby zueinanderfinden? Sehr gutes Jugendbuch. Es geht um "Anderssein", Mobbing, Fettleibigkeit und Gesichtsblindheit. Werden Jack und Libby zueinanderfinden?

„Eine Geschichte voller Herz!“

Judith Fekete, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Selten habe ich eine Geschichte mit so unglaublich authentischen, liebevollen Charakteren gelesen. Man ist ab der ersten Seite im Geschehen gefangen und ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen.
Libby ist ein so tolles Mädchen, man mag sie am liebsten sofort als Freundin haben.
Wenn du also ein besondere Geschichte mit riiiiiichtig viel Herz suchst, lies dieses Buch!
Selten habe ich eine Geschichte mit so unglaublich authentischen, liebevollen Charakteren gelesen. Man ist ab der ersten Seite im Geschehen gefangen und ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen.
Libby ist ein so tolles Mädchen, man mag sie am liebsten sofort als Freundin haben.
Wenn du also ein besondere Geschichte mit riiiiiichtig viel Herz suchst, lies dieses Buch!

„ungewöhnliche Highschoolromanze“

Britta Weiler

Die Fette und der Coole, von dem keiner weiß, dass er gesichtsblind ist, was ihn immer wieder in extrem peinliche Situationen bringt: kitschige Highschoolromanze mit einem guten und sensiblen Blick auf die jeweilige Problematik der beiden Protagonisten - vor allem für Jugendliche und junge Frauen sehr empfehlenswert Die Fette und der Coole, von dem keiner weiß, dass er gesichtsblind ist, was ihn immer wieder in extrem peinliche Situationen bringt: kitschige Highschoolromanze mit einem guten und sensiblen Blick auf die jeweilige Problematik der beiden Protagonisten - vor allem für Jugendliche und junge Frauen sehr empfehlenswert

„Neues Lieblingsbuch!“

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Wahnsinn! Was für ein wunderschönes Buch! "Stell dir vor, dass ich dich liebe" ist so viel mehr als ein Liebesroman oder was das Buchcover noch so vermuten lässt. Es geht um den Mut, zu sich selbst zu stehen und die Angst, ausgestoßen und ausgelacht zu werden. Jack mimt den Starken und umgibt sich mit den angeblich coolsten Kids, obwohl er ein sensibler und anständiger junger Mann ist, der mit seiner Krankheit eine schwere Bürde mit sich herumschleppt. Und Libby - Libby ist einfach der Hammer! Ich wäre gern so wie sie zu meiner Schulzeit gewesen. Oder hätte sie als Freundin gehabt. Sie war der fetteste Teenager Amerikas, kehrt nun um einige Kilo leichter zurück und muss sich dem Hohn und Spot aussetzen. Doch sie lässt sich absolut nicht unterkriegen und geht gegen ihre Mobber mit einer bemerkenswerten Stärke vor. Sie ist klug, witzig und selbstbewusst - kein Wunder, dass sich Jack in sie verliebt. Meine absolute Lieblingsszene ist, in der Libby einzig mit einem lila Bikini im vollen Schulgang steht und Flyer mit ihrem Text "Du bist erwünscht" verteilt. Absolut beeindruckend!!
Dieses Buch ist augenöffnend und sollte definitiv in den Schullektürekanon aufgenommen werden!!!
Wahnsinn! Was für ein wunderschönes Buch! "Stell dir vor, dass ich dich liebe" ist so viel mehr als ein Liebesroman oder was das Buchcover noch so vermuten lässt. Es geht um den Mut, zu sich selbst zu stehen und die Angst, ausgestoßen und ausgelacht zu werden. Jack mimt den Starken und umgibt sich mit den angeblich coolsten Kids, obwohl er ein sensibler und anständiger junger Mann ist, der mit seiner Krankheit eine schwere Bürde mit sich herumschleppt. Und Libby - Libby ist einfach der Hammer! Ich wäre gern so wie sie zu meiner Schulzeit gewesen. Oder hätte sie als Freundin gehabt. Sie war der fetteste Teenager Amerikas, kehrt nun um einige Kilo leichter zurück und muss sich dem Hohn und Spot aussetzen. Doch sie lässt sich absolut nicht unterkriegen und geht gegen ihre Mobber mit einer bemerkenswerten Stärke vor. Sie ist klug, witzig und selbstbewusst - kein Wunder, dass sich Jack in sie verliebt. Meine absolute Lieblingsszene ist, in der Libby einzig mit einem lila Bikini im vollen Schulgang steht und Flyer mit ihrem Text "Du bist erwünscht" verteilt. Absolut beeindruckend!!
Dieses Buch ist augenöffnend und sollte definitiv in den Schullektürekanon aufgenommen werden!!!

„Großartige Geschichte mit Gefühl und Tiefsinn.“

Jana Torge, Thalia-Buchhandlung Freital

Jack ist durch seine coole Art sehr beliebt. Libby ist Übergewichtig und alle meiden sie oder geben schlimme Kommentare ab. Beide haben ein Geheimnis: Jack ist gesichtsblind und Libby ist das Mädchen, welches so fett war, dass sie mit dem Kran aus dem Haus geholt werden musste. Sie gehen sehr gefühlvoll miteinander um und helfen sich gegenseitig. Mich hat das Buch begeistert und gefesselt. Es werden Themen angesprochen, über die man sich nie Gedanken macht. Vor allem, wie sich die Menschen selber damit fühlen. Jack ist durch seine coole Art sehr beliebt. Libby ist Übergewichtig und alle meiden sie oder geben schlimme Kommentare ab. Beide haben ein Geheimnis: Jack ist gesichtsblind und Libby ist das Mädchen, welches so fett war, dass sie mit dem Kran aus dem Haus geholt werden musste. Sie gehen sehr gefühlvoll miteinander um und helfen sich gegenseitig. Mich hat das Buch begeistert und gefesselt. Es werden Themen angesprochen, über die man sich nie Gedanken macht. Vor allem, wie sich die Menschen selber damit fühlen.

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Das Cover und der Titel sind unglücklich gewählt - tatsächlich nicht die erwartete Schmonzette, sondern eine sanfte Liebesgeschichte mit hinreißenden, außergewöhnlichen Figuren. Das Cover und der Titel sind unglücklich gewählt - tatsächlich nicht die erwartete Schmonzette, sondern eine sanfte Liebesgeschichte mit hinreißenden, außergewöhnlichen Figuren.

„Wunderbar!“

Janina Bangert, Thalia-Buchhandlung Hanau

Er sieht gut aus und ist überall beliebt, während sie mal Amerikas fettester Teenager war und die Neue an der Schule ist. Was auf den ersten Blick klingt wie die klassische oberflächliche Cooler-Typ-verliebt-sich-in-Aussenseiterin-Romanze, entpuppt sich als einer der wunderbarsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe. Denn Jack kann keine Gesichter erkennen, und Libby scheint die Einzige zu sein, die versteht, was sich hinter der Fassade verbirgt. Die Liebesgeschichte von Jack und Libby ist so einzigartig tiefgründig, romantisch und besonders, dass ich mich schon nach den ersten Seiten in dieses Buch verliebt habe. Eindeutige Leseempfehlung! Er sieht gut aus und ist überall beliebt, während sie mal Amerikas fettester Teenager war und die Neue an der Schule ist. Was auf den ersten Blick klingt wie die klassische oberflächliche Cooler-Typ-verliebt-sich-in-Aussenseiterin-Romanze, entpuppt sich als einer der wunderbarsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe. Denn Jack kann keine Gesichter erkennen, und Libby scheint die Einzige zu sein, die versteht, was sich hinter der Fassade verbirgt. Die Liebesgeschichte von Jack und Libby ist so einzigartig tiefgründig, romantisch und besonders, dass ich mich schon nach den ersten Seiten in dieses Buch verliebt habe. Eindeutige Leseempfehlung!

Janne Oeser, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Er erkennt Gesichter nicht wieder, Sie kämpft mit ihrem Übergewicht. Er ist der Coole, Angesehene an der Schule, sie wäre am liebsten unsichtbar. Dann verlieben sie sich. So schön! Er erkennt Gesichter nicht wieder, Sie kämpft mit ihrem Übergewicht. Er ist der Coole, Angesehene an der Schule, sie wäre am liebsten unsichtbar. Dann verlieben sie sich. So schön!

Mathilda Amende, Thalia-Buchhandlung Dresden

Eine Autorin, die sich darauf versteht, den Zeitgeist einzufangen! Eine wundervolle Geschichte über Andersartigkeit und Verliebtsein. Mein Lieblingsbuch diesen Sommer! Eine Autorin, die sich darauf versteht, den Zeitgeist einzufangen! Eine wundervolle Geschichte über Andersartigkeit und Verliebtsein. Mein Lieblingsbuch diesen Sommer!

Moritz Eis, Thalia-Buchhandlung Berlin

Jennifer Nivens Bücher legt man nicht weg, egal wie gerötet die Augen sind! Bei der tollen Geschichte von Jack, Libby und allem, geht es nicht um Liebe sondern um Menschen. Jennifer Nivens Bücher legt man nicht weg, egal wie gerötet die Augen sind! Bei der tollen Geschichte von Jack, Libby und allem, geht es nicht um Liebe sondern um Menschen.

Ein unglaublicher Roman! Stell dir vor, dass ich dich liebe ist eine Liebesgeschichte, die unter die Haut geht und einen bis zum Ende mitreißt. Ein unglaublicher Roman! Stell dir vor, dass ich dich liebe ist eine Liebesgeschichte, die unter die Haut geht und einen bis zum Ende mitreißt.

Lisa Viniol, Thalia-Buchhandlung Marburg

Herausragende Charaktere, die alles andere als Mainstream sind! Eine Liebesgeschichte, die unter die Haut geht durch den flüssigen Schreibstil und der Tiefe, die sie entwickelt. Herausragende Charaktere, die alles andere als Mainstream sind! Eine Liebesgeschichte, die unter die Haut geht durch den flüssigen Schreibstil und der Tiefe, die sie entwickelt.

Lisa Teichmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Eine wunderschöne, außergewöhnliche und berührende Geschichte. Mutig und voller Gefühl zugleich. Großartig! Eine wunderschöne, außergewöhnliche und berührende Geschichte. Mutig und voller Gefühl zugleich. Großartig!

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Gute Unterhaltung vor dem Hintergrund eines tragischen Schicksals. Gesichtsblindheit- eine eher unbekannte Krankheit, hier in guter Unterhaltung verpackt. Gute Unterhaltung vor dem Hintergrund eines tragischen Schicksals. Gesichtsblindheit- eine eher unbekannte Krankheit, hier in guter Unterhaltung verpackt.

„Gegensätze ziehen sich an“

Tanja Volpini, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Libby war einmal Amerikas fettester Teenager und kehrt nach langer Abwesenheit an ihre alte Schule zurück. Jack ist gutaussehend und bei allen beliebt. Dass ausgerechnet diese beiden zueinander finden hätte niemand gedacht, doch als Jack Libby sein größtes Geheimnis anvertraut, beginnt es zwischen ihnen zu funken. "Stell dir vor, dass ich dich liebe" ist eine rührende Geschichte über Mobbing, Freundschaft und die erste große Liebe und gibt ganz nebenbei noch einen kurzen Einblick in die Krankheit Prosopagnosie (Gesichtsblindheit). Libby war einmal Amerikas fettester Teenager und kehrt nach langer Abwesenheit an ihre alte Schule zurück. Jack ist gutaussehend und bei allen beliebt. Dass ausgerechnet diese beiden zueinander finden hätte niemand gedacht, doch als Jack Libby sein größtes Geheimnis anvertraut, beginnt es zwischen ihnen zu funken. "Stell dir vor, dass ich dich liebe" ist eine rührende Geschichte über Mobbing, Freundschaft und die erste große Liebe und gibt ganz nebenbei noch einen kurzen Einblick in die Krankheit Prosopagnosie (Gesichtsblindheit).

Dorothea Weiss, Thalia-Buchhandlung Jena

Libby und Jack könnten nicht unterschiedlicher sein: er der coolste Typ der Schule, sie das fette Mädchen. Doch beide haben ihre Geheimnisse... Ermutigend und einfach wunderbar!!! Libby und Jack könnten nicht unterschiedlicher sein: er der coolste Typ der Schule, sie das fette Mädchen. Doch beide haben ihre Geheimnisse... Ermutigend und einfach wunderbar!!!

„Der eine Mensch, der dein Leben verändert...“

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Eine wunderschöne und nachdenkliche Geschichte über zweier Menschen, die nicht unterschiedlicher sein können. Er der beliebte Highschool-Schönling, Sie das übergewichtige hässliche Entlein und dennoch hat jeder sein eigenes Laster zutragen.
Das immer gegenwärtige Thema Mobbing wird hier aufgegriffen und zeigt uns das Toleranz in unserer Gesellschaft ein wichtiges Thema ist.
Unbedingte Leseempfehlung!
Eine wunderschöne und nachdenkliche Geschichte über zweier Menschen, die nicht unterschiedlicher sein können. Er der beliebte Highschool-Schönling, Sie das übergewichtige hässliche Entlein und dennoch hat jeder sein eigenes Laster zutragen.
Das immer gegenwärtige Thema Mobbing wird hier aufgegriffen und zeigt uns das Toleranz in unserer Gesellschaft ein wichtiges Thema ist.
Unbedingte Leseempfehlung!

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Wow!Eine hochemotionale Geschichte,die mich auch nach dem Lesen noch beschäftigt.Mobbing ist leider ein immer größer werdendes Problem,das man dringend in den Griff bekommen muss. Wow!Eine hochemotionale Geschichte,die mich auch nach dem Lesen noch beschäftigt.Mobbing ist leider ein immer größer werdendes Problem,das man dringend in den Griff bekommen muss.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Ein unfassbares Buch über die Entwicklung zweier vollkommen unterschiedlicher Menschen.
Dieses Buch geht einem ganz tief unter die Haut.
Ganz ganz großes Kino!
Ein unfassbares Buch über die Entwicklung zweier vollkommen unterschiedlicher Menschen.
Dieses Buch geht einem ganz tief unter die Haut.
Ganz ganz großes Kino!

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Schwungvoll und berührend zugleich erzählt die Autorin von den Hoffnungen und Ängsten der beiden und wie sie sich zunächst eher unfreiwillig besser kennenlernen. Schwungvoll und berührend zugleich erzählt die Autorin von den Hoffnungen und Ängsten der beiden und wie sie sich zunächst eher unfreiwillig besser kennenlernen.

„Leben und leben lassen“

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Schon das erste Buch von Jennifer Niven "All die verdammt perfekten Tage" ist wahrhaft großartig und daran knüpft die Autorin mit ihrem neuen Roman nahtlos an.
Selten hat mich ein Titel nach dem Lesen noch so lange beschäftigt wie dieser.
Jack und Libby, die beiden Hauptfiguren, stehen stellvertretend für jeden einzelnen Menschen und zeigen uns einmal mehr, wie wichtig nicht nur Toleranz ist, sondern auch der Umgang mit unseren eigenen Vorurteilen. Dabei ist es egal, ob dies bewusst oder unbewusst geschieht.
Ich wünsche diesem Buch, dass es ganz viele LeserInnen findet!


Schon das erste Buch von Jennifer Niven "All die verdammt perfekten Tage" ist wahrhaft großartig und daran knüpft die Autorin mit ihrem neuen Roman nahtlos an.
Selten hat mich ein Titel nach dem Lesen noch so lange beschäftigt wie dieser.
Jack und Libby, die beiden Hauptfiguren, stehen stellvertretend für jeden einzelnen Menschen und zeigen uns einmal mehr, wie wichtig nicht nur Toleranz ist, sondern auch der Umgang mit unseren eigenen Vorurteilen. Dabei ist es egal, ob dies bewusst oder unbewusst geschieht.
Ich wünsche diesem Buch, dass es ganz viele LeserInnen findet!


Kundenbewertungen

Durchschnitt
114 Bewertungen
Übersicht
74
31
7
2
0

rührend und stark
von einer Kundin/einem Kunden am 16.10.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Nach "All die verdammt perfekten Tage" wusste ich, dass ich dieses Buch von Jennifer Niven auch lesen musste. "Stell dir vor, dass ich dich liebe" ist eine wundervolle Geschichte, die nicht nur Teenagerliebe beinhält, sondern von Charakterstärke, Familie und Freundschaft erzählt. Vor allem Libby hat mich durch ihren starken... Nach "All die verdammt perfekten Tage" wusste ich, dass ich dieses Buch von Jennifer Niven auch lesen musste. "Stell dir vor, dass ich dich liebe" ist eine wundervolle Geschichte, die nicht nur Teenagerliebe beinhält, sondern von Charakterstärke, Familie und Freundschaft erzählt. Vor allem Libby hat mich durch ihren starken Charakter derart gefesselt, dass sie schlagartig mein Lieblingscharakter in der Geschichte wurde. Sie zeigt auf, dass es niemanden außer sich selbst braucht, um mit sich selbst zufrieden und glücklich zu sein! Dieses Buch ist nicht so düster wie "All die verdammt perfekten Tage", dennoch werden viele Probleme der heutigen Gesellschaft (vor allem Jugend) angesprochen und die Probleme bzw. Krankheiten sind realistisch und nachvollziehbar. Auch die schnellen Kapitelwechsel (und dadurch Sichtwechsel) der Protagonisten waren gut eingebaut und erlaubten wirklich schnelles Lesen (hatte es in zwei Tage durch). Empfehlenswert!!

von einer Kundin/einem Kunden am 30.08.2018
Bewertet: anderes Format

"Stell dir vor, dass ich dich liebe" ist ein berührender Roman mit einer wundervollen Botschaft übers "Anders-sein" und liebevoll gezeichneten Charakteren zum Verlieben!

von einer Kundin/einem Kunden am 29.05.2018
Bewertet: anderes Format

Eine gefühlvolle und emotionale Geschichte über zwei außergewöhnliche Teenager. Genau richtig für Fans von Jojo Moyes und John Green. Absolut lesenswert!