Die »Krise« der Weimarer Republik

Zur Kritik eines Deutungsmusters

In der Geschichtswissenschaft gelten die Jahre von 1918 bis 1933 als "Krisenjahre der klassischen Moderne ", die im Nationalsozialismus kulminierten. Anhand verschiedener Themen, vom Parlamentarismus über den Fußballsport bis zu Justiz und Reformbewegung, zeigen die Autorinnen und Autoren des Bandes, dass die "Krise" auch ein Konstrukt war, das zur Legitimation radikaler Gestaltungsvisionen diente - und dass die Weimarer Republik nicht zwangsläufig auf den Nationalsozialismus zulief.

Portrait
Moritz Föllmer, Dr. phil., ist wissenschaftlicher Assistent, Rüdiger Graf wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Herausgeber Moritz Föllmer, Rüdiger Graf
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum Mai 2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-593-37734-6
Verlag Campus Verlag
Maße (L/B/H) 21,2/14,9/2,7 cm
Gewicht 464 g
Auflage 1
Buch (Paperback)
39,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die »Krise« der Weimarer Republik

Die »Krise« der Weimarer Republik

von Moritz Föllmer, Rüdiger Graf
Buch (Paperback)
39,90
+
=
Der tragische Kanzler

Der tragische Kanzler

von Peter Reichel
Buch (gebundene Ausgabe)
29,00
+
=

für

68,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.