Fremde Hände

Roman

Flint und Cavalli

(5)
In einer Kehrrichtverbrennungsanlage in Zürich Nord wird in einer Auto-Dachbox die Leiche einer jungen Frau gefunden. Bezirksanwältin Regina Flint und Kriminalpolizist Bruno Cavalli machen sich auf die Suche nach den Tätern. Im Zürcher Rotlichtmilieu kommen sie Frauenhändlern auf die Spur, die vor nichts zurückschrecken. Je verworrener die Spuren werden, desto klarer das Motiv: Geld. Bis ein zweiter Mord geschieht. Und dieser hat viel mit dem Fall, aber gar nichts mit Geld zu tun.



Gleichzeitig kämpfen Flint und Cavalli gegen eine Liebe an, die sie in der Vergangenheit bereits einmal an den Abgrund geführt hat und nun droht, sie erneut aus dem Gleichgewicht zu werfen.


"Fremde Hände" erzählt von Beziehungen, die unbezahlbar sind, und von Liebe, die käuflich ist. Der Schluss des spannenden Krimis hinterlässt die Hoffnung, dass Cavalli und Flint schon bald gemeinsam ihren nächsten Fall lösen werden.


Portrait
Petra Ivanov wurde 1967 in Zürich geboren, lebte in den USA und kehrte 1979 in die Schweiz zurück. Nach ihrem Studium an der Dolmetscherschule arbeitete sie als freie Übersetzerin und Sprachlehrerin, später als Redakteurin. Heute lebt Petra Ivanov als freie Journalistin und Schriftstellerin in Dübendorf bei Zürich.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85882-390-8
Verlag Appenzeller Medienhaus
Maße (L/B/H) 21,6/13,9/3,8 cm
Gewicht 688 g
Auflage 5. Auflage
Buch (Kunststoff-Einband)
39,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus spreitenbach am 17.04.2013
Bewertet: Taschenbuch

Habe das Buch in einem "Schnuz" gelesen. Es ist sehr spannend. Da ich in Zürich aufgewachsen bin habe ich mich so richtig hinein fühlen können.

Absolut empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 14.12.2011
Bewertet: Taschenbuch

Habe das Buch in Rekordzeit verschlungen. Es liest sich sehr flüssig. Ein sehr packender und glaubwürdiger Krimi.Petra Ivanov versteht es vorzüglich Spannung aufzubauen. Und auch die persönlichen Probleme der Charaktere sind fliessend in die Geschichte verflochten. Es wird nie langweilig

Lesen! Lesen! Lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.05.2011
Bewertet: Taschenbuch

Gute Krimis sind rar; gerade solche in denen die Nasenspitze über Stunden hinweg verschwindet und man nur schwer wieder auftaucht in die vermeidliche Realität. Solch einen Krimi hat Petra Ivanov geschrieben: Ihre Hauptfiguren Flint, der taffen Bezirksanwältin und Cavalli, dem charismatischen Kriminalkomissar ermitteln im Mordfall an einer jungen identitätslosen Frau.... Gute Krimis sind rar; gerade solche in denen die Nasenspitze über Stunden hinweg verschwindet und man nur schwer wieder auftaucht in die vermeidliche Realität. Solch einen Krimi hat Petra Ivanov geschrieben: Ihre Hauptfiguren Flint, der taffen Bezirksanwältin und Cavalli, dem charismatischen Kriminalkomissar ermitteln im Mordfall an einer jungen identitätslosen Frau. Ihre Ermittlungen führen sie ins Zürcher Rotlichtmilieu und schon bald bangen sie um ihre eigene Sicherheit. Die Spannung des Krimis wird von der knisternden Beziehung von Flint und Cavalli getragen und ich bin schon gespannt auf den zweiten Teil der Reihe. Ivanov ist wirklich ein grossartiger Krimi gelungen, der Lust auf mehr macht.