Warenkorb
 

Gebären ohne Aberglaube

Fibel und Plädoyer für die Hebammenkunst

In den letzten Jahren ist die durchschnittliche Kaiserschnittfrequenz in der BRD und Österreich auf über 20% gestiegen, nicht zuletzt infolge der vielfach nach Gutdünken und Laune eingeleiteten und daher sich hinziehenden Geburten. Zur Zeit bringen in der BRD und Österreich nicht viel mehr als 5% der Frauen ihre Kinder ohne eine der obskuren geburtsmedizinische Prozeduren zur Welt, obwohl bei den gegebenen sozialen und hygienischen Verhältnissen zumindest 95% spontan und autonom gebären könnten und in höchstens 5% geburtsmedizinische Maßnahmen vonnöten wären. Was 90% der Frauen als medizinische Erleichterung vorgegaukelt wird, ist nicht nur als überflüssig, sondern auch als prekär und schädlich zu betrachten.
Portrait
Alfred Rockenschaub war 1965-85 Leiter der Ignaz Semmelweis Frauenklinik der Stadt Wien und 1975-87 Leiter des Ludwig Boltzmann Institutes für Geburtsregelung und Schwangerschaftsbetreuung sowie Dozent für Geburtshilfe/Gynäkologie an der Universität Wien und Lehrer an der Hebammenlehranstalt/Hebammenakademie in Wien.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 482
Erscheinungsdatum August 2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85076-698-2
Verlag Facultas
Maße (L/B/H) 23,1/14,9/3,2 cm
Gewicht 754 g
Abbildungen mit Abbildungen und Tabellen
Auflage 3. verb. A
Verkaufsrang 69.410
Buch (Taschenbuch)
27,20
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.