Meine Filiale

Lena Stern / Lena Stern: Das Mörderhaus

Thriller

Lena Stern Band 4

Ulli Eike

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

In der Nacht zum 14. April 1919 werden in einem abgelegenen Haus sechs Menschen auf brutale und grausame Weise ermordet. Obwohl der mutmaßliche Täter schnell gefasst und verurteilt wird, bleiben viele Fragen offen, viele Details ungeklärt.
Fast hundert Jahre später stößt ein Journalist auf die Geschichte des Verbrechens. Er veröffentlicht einen Bericht über das »Mörderhaus« und löst damit eine Kette dramatischer Ereignisse aus. Die Vergangenheit wird wieder lebendig und das Morden beginnt von Neuem.
Hauptkommissarin Lena Stern, nach ihrem letzten Einsatz noch vom Dienst suspendiert, ermittelt einmal mehr auf eigene Faust. Dabei gerät sie immer tiefer in ein Labyrinth aus Vertuschung und Rache.

Das Mörderhaus: Ein spannender Kriminalthriller, dessen fiktive Handlung auf zwei wahren Ereignissen basiert, die in den Jahren 1917 und 1919 im westfälischen Lünen stattgefunden haben.

Ulli Eike, 1961 in Dortmund geboren, bestreitet seit 1985 schreibend seinen Lebensunterhalt. Zunächst verbrachte er zehn Jahre als Redakteur und später Chefredakteur bei verschiedenen Computerzeitschriften in München. Seit 1995 arbeitet er als freier Journalist und Buchautor.
Unter seinem eigenen Namen hat er bislang fünf Krimi- und Thriller-Reihen veröffentlicht. Zudem schreibt er unter drei Pseudonymen und arbeitet als Ghostwriter für Sachbücher und Autobiografien.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Altersempfehlung 0 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7450-4809-4
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,6/1,9 cm
Gewicht 358 g
Auflage 2. Auflage

Weitere Bände von Lena Stern

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Danke Ulli, dass du Lena *erschaffen* hast.
von Gabi R. - GabisBuecherChaos am 02.07.2017

Am Ende der Nemesis-Trilogie wurde Lena beurlaubt und sie ist es noch, als Ulli Eike "Das Mörderhaus" beginnt. So kann sie quasi *privat* helfen. Schnell merkt sie, dass die Kollegen auch an dem Fall dran sind und früher als gedacht, wird ihre Suspendierung aufgehoben. Gespannt war ich nach "Hades" wie Lenas Entscheidung au... Am Ende der Nemesis-Trilogie wurde Lena beurlaubt und sie ist es noch, als Ulli Eike "Das Mörderhaus" beginnt. So kann sie quasi *privat* helfen. Schnell merkt sie, dass die Kollegen auch an dem Fall dran sind und früher als gedacht, wird ihre Suspendierung aufgehoben. Gespannt war ich nach "Hades" wie Lenas Entscheidung ausfällt und konnte nun erfreut feststellen, dass sie sich entschieden hat, nicht ins LKA zurückzukehren. Immerhin spielt ja auch ihr Privatleben in Dortmund inzwischen eine große Rolle für ihre Überlegungen. Ein weiteres Mal hatte mich Ulli von Anfang an gefesselt und die Geschichte rund um Lena und ihre Kollegen sehr spannend geschrieben, so spannend, dass ich sofort zum nächsten Buch greifen musste, "Das Mörderhaus" aber erst wieder mit fünf Chaospunkten bewerten muss. Danke Ulli, dass du Lena *erschaffen* hast.


  • Artikelbild-0