Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Nighthawks

Stories nach Gemälden von Edward Hopper

(18)
Hopper ist Kult: 17 Stories von namhaften US-Autoren zu berühmten Gemälden des weltbekannten Malers

Jedes Bild erzählt eine Geschichte. Für die Gemälde von Edward Hopper (1882 - 1967), einer Ikone der modernen amerikanischen Malerei, gilt das in besonderem Maße. Seine Porträts von Menschen, die auf rätselhafte Weise in ihre Einsamkeit versunken scheinen, lassen der Phantasie einen weiten Spielraum. Siebzehn renommierte US-Autoren haben sich inspirieren lassen, jede(r) von einem anderen Bild. Ihre Geschichten setzen dort an, wo das Gemälde als Momentaufnahme zwangsläufig aufhören muss, erzählen weiter, was verborgen in der Mimik, der Körpersprache der Figuren und in der festgehaltenen Szene zu erspüren ist. Entstanden ist eine vielschichtige, faszinierende Kollektion von Stories über die menschliche Existenz und ihre Abgründe. Realistisch, anrührend, beunruhigend - immer aber fesselnd und überraschend.

Mit Geschichten von Stephen King, Michael Connelly, Lee Child, Jeffery Deaver, Joyce Carol Oates, Lawrence Block u.a.
Rezension
"Spektakulär! Die Geschichten in diesem Buch sind so vielseitig wie Edward Hoppers Bilder! Erotisch, dramatisch, mystisch, fesselnd, berauschend, spannend zu betrachten und zu lesen." denglers-buchkritik.de, 11.12.2017
Portrait
Lawrence Block, geb. 1938, ist einer der bekanntesten Spannungsautoren der USA. Er hat bislang mehr als fünfzig Kriminalromane verfasst und zahllose Kurzgeschichten. Er ist Grand Master der Mystery Writers of America und hat bereits viermal den Edgar und den Shamus Award gewonnen, die zu den renommiertesten amerikanischen Krimipreisen zählen. Außerdem bekam er 2004 den Diamond Dagger der British Crime Writers' Association für sein Lebenswerk zugesprochen, als dritter amerikanischer Autor erst, dem diese Ehre überhaupt zuteil wurde. Er lebt in New York.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Lawrence Block
Seitenzahl 319
Erscheinungsdatum 02.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-28164-2
Verlag Droemer HC
Maße (L/B/H) 24,4/16,3/2,7 cm
Gewicht 729 g
Originaltitel In Sunlight or in Shadow: Stories Inspired by the Paintings of Edward Hopper
Abbildungen 20 farbige Fotos
Übersetzer Frauke Czwikla
Verkaufsrang 19.399
Buch (gebundene Ausgabe)
29,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Dermot Willis, Thalia-Buchhandlung Kassel

Einfach wunderschön. Mehr dazu kann man einfach nicht sagen. Einfach wunderschön. Mehr dazu kann man einfach nicht sagen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Bekannte Autoren schreiben Geschichten zu Edward Hoppers Bilder, Amerikas weltberühmten Maler. Bekannte Autoren schreiben Geschichten zu Edward Hoppers Bilder, Amerikas weltberühmten Maler.

Angela Franke, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Edward Hoppers Gemälde sind toll und mystisch. In diesem Buch werden Stories rund um die Bilder erzählt (fiktiv). Unter anderem von S.King, L.Child, J.Deaver... Edward Hoppers Gemälde sind toll und mystisch. In diesem Buch werden Stories rund um die Bilder erzählt (fiktiv). Unter anderem von S.King, L.Child, J.Deaver...

„Ein literarisches Denkmal für Edward Hopper!“

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ich muss zu meiner Schande erst einmal gestehen, dass mir fast jegliches Verständnis für Kunst fehlt. Ja, Bilder anschauen geht, aber tiefe Interpretationen von Strichen, Pinselführung, Tupfgeschichten oder weißen Leinwänden mit 'nem Punkt in oberen Drittel (der die Vergänglichkeit alles jemals Dagewesenen repräsentiert), liegen mir fern und ich habe in der Schule auch meine Kunstlehrerin regelmäßig an den Rand der Verzweiflung getrieben (manchmal auch darüber hinaus).
Dennoch gibt es Gemälde auf dieser Welt, die es schaffen, mich irgendwie zu berühren und dazu gehören unter anderem die Bilder von Edward Hopper. Seine Porträts von Menschen, in denen sich die Einsamkeit spiegelt, sind wirklich sagenhaft. Lawrence Block kam als Herausgeber auf die Idee, diesem Mann ein literarisches Denkmal zu setzen, indem er insgesamt 17 Autoren auf 17 verschiedene Werke von Hopper losließ. Zu Beginn gibt es ein kurzes Vorwort von Lawrence Block, danach folgen die Kurzgeschichten, jeweils mit einer kurzen Vorstellung des Schriftstellers und einer Abbildung des jeweiligen Gemäldes, zu dem eine Geschichte erzählt wird.
Die Autoren (unter anderem Lee Child, Stephen King, Joe R. Lansdale) erzählen nun also die Geschichte hinter den Bildern und das tun sie zumeist auf grandiose Weise! Da wo die Bilder aufhören, beginnen die Erzählungen und auch die sind so vielschichtig wie die Werke von Edward Hopper. Es wird spannend, dramatisch, erotisch und noch so vieles mehr. Es geht unter anderem um Liebe, Wut, Rache, Verzweiflung, Eifersucht und auch hier scheint die Bandbreite menschlicher Gefühle endlos. Dieses Buch ist wirklich ein absolutes Schmuckstück, welches die menschliche Existenz in all ihren Facetten, die in Hoppers Bildern greifbar wird, literarisch auslotet! Ein grandioses Buch und eine wundervolle Würdigung dieses großen Künstlers. Kaufen, lesen, begeistert sein!
Ich muss zu meiner Schande erst einmal gestehen, dass mir fast jegliches Verständnis für Kunst fehlt. Ja, Bilder anschauen geht, aber tiefe Interpretationen von Strichen, Pinselführung, Tupfgeschichten oder weißen Leinwänden mit 'nem Punkt in oberen Drittel (der die Vergänglichkeit alles jemals Dagewesenen repräsentiert), liegen mir fern und ich habe in der Schule auch meine Kunstlehrerin regelmäßig an den Rand der Verzweiflung getrieben (manchmal auch darüber hinaus).
Dennoch gibt es Gemälde auf dieser Welt, die es schaffen, mich irgendwie zu berühren und dazu gehören unter anderem die Bilder von Edward Hopper. Seine Porträts von Menschen, in denen sich die Einsamkeit spiegelt, sind wirklich sagenhaft. Lawrence Block kam als Herausgeber auf die Idee, diesem Mann ein literarisches Denkmal zu setzen, indem er insgesamt 17 Autoren auf 17 verschiedene Werke von Hopper losließ. Zu Beginn gibt es ein kurzes Vorwort von Lawrence Block, danach folgen die Kurzgeschichten, jeweils mit einer kurzen Vorstellung des Schriftstellers und einer Abbildung des jeweiligen Gemäldes, zu dem eine Geschichte erzählt wird.
Die Autoren (unter anderem Lee Child, Stephen King, Joe R. Lansdale) erzählen nun also die Geschichte hinter den Bildern und das tun sie zumeist auf grandiose Weise! Da wo die Bilder aufhören, beginnen die Erzählungen und auch die sind so vielschichtig wie die Werke von Edward Hopper. Es wird spannend, dramatisch, erotisch und noch so vieles mehr. Es geht unter anderem um Liebe, Wut, Rache, Verzweiflung, Eifersucht und auch hier scheint die Bandbreite menschlicher Gefühle endlos. Dieses Buch ist wirklich ein absolutes Schmuckstück, welches die menschliche Existenz in all ihren Facetten, die in Hoppers Bildern greifbar wird, literarisch auslotet! Ein grandioses Buch und eine wundervolle Würdigung dieses großen Künstlers. Kaufen, lesen, begeistert sein!

„Nachteule“

H. Becker, Thalia-Buchhandlung Dresden

Selbst wenn einem bisher der Name dazu fehlte, wer hat sie noch nicht gesehen, die Bilder von Hopper?
Mein Favorit ist "Nighthawks", die Geschichte zum Bild vom Cover, das zur Zeit im Art Institute of Chicago hängt. Welche Figur dieses Gemäldes sind Sie? Wie lange kann man vor etwas davon laufen, bevor man sich stellen muss?
Auch die anderen Gemälde wurden von einer Vielzahl renommierter Autoren bebildert mit einer unglaublichen Tiefe für die Kürze dieser Geschichten.
Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen!!!
Selbst wenn einem bisher der Name dazu fehlte, wer hat sie noch nicht gesehen, die Bilder von Hopper?
Mein Favorit ist "Nighthawks", die Geschichte zum Bild vom Cover, das zur Zeit im Art Institute of Chicago hängt. Welche Figur dieses Gemäldes sind Sie? Wie lange kann man vor etwas davon laufen, bevor man sich stellen muss?
Auch die anderen Gemälde wurden von einer Vielzahl renommierter Autoren bebildert mit einer unglaublichen Tiefe für die Kürze dieser Geschichten.
Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen!!!

Mathilda Amende, Thalia-Buchhandlung Dresden

Unheimlich fesselnde Erzählungen von bedeutenden Autoren - schon vorher tauchte ich gern in Hoppers Gemälde ein, doch jetzt erst recht! Unheimlich fesselnde Erzählungen von bedeutenden Autoren - schon vorher tauchte ich gern in Hoppers Gemälde ein, doch jetzt erst recht!

„Momentaufnahmen“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Wer kennt sie nicht, die verlorenen und einsamen Menschen in Edward Hoppers Malerei? Hier erfahren Sie eine besondere Würdigung und bekommen eine Geschichte von ebenso grossen Autoren ! Sehr inspirierend , manchmal aufwühlend und existentiell - eine grossartige Idee und eine wundervolle Hommage ! Wer kennt sie nicht, die verlorenen und einsamen Menschen in Edward Hoppers Malerei? Hier erfahren Sie eine besondere Würdigung und bekommen eine Geschichte von ebenso grossen Autoren ! Sehr inspirierend , manchmal aufwühlend und existentiell - eine grossartige Idee und eine wundervolle Hommage !

„Geschichten nach den Gemälden von Edward Hopper“

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Wenn man die Bilder von Edward Hopper betrachtet, schaltet sich direkt das Kopfkino ein und man grübelt darüber, warum seine Figuren soviel Einsamkeit und Melancholie ausstrahlen. 17 namenhafte Autoren, darunter Stephen King, Michael Connelly, Lee Child und Jeffery Deaver erzählen von den möglichen Geschichten hinter den Bildern. Es sind Geschichten von menschlichen Abgründen, tragischen Verlusten und starken Emotionen, die fesseln und überraschen.

Ich bin fasziniert und beindruckt von diesem großartigen Buch!
Wenn man die Bilder von Edward Hopper betrachtet, schaltet sich direkt das Kopfkino ein und man grübelt darüber, warum seine Figuren soviel Einsamkeit und Melancholie ausstrahlen. 17 namenhafte Autoren, darunter Stephen King, Michael Connelly, Lee Child und Jeffery Deaver erzählen von den möglichen Geschichten hinter den Bildern. Es sind Geschichten von menschlichen Abgründen, tragischen Verlusten und starken Emotionen, die fesseln und überraschen.

Ich bin fasziniert und beindruckt von diesem großartigen Buch!

„Room in New York, City Roofs oder Soir Bleu...“

Beate Müller-Egberink, Thalia-Buchhandlung Landau

...sind nur drei Gemälde des großen amerikanischen Künstlers. In seinen Porträts kann man so einiges lesen, melancholisch und geheimnisumwittert wirken sie oft auf den Betrachter.
Nun haben 17 bekannte amerikanische Autoren zu Ihrem Lieblingsbild von Hopper eine Kurzgeschichte geschrieben.
Herausgekommen ist ein wunderschöner Band, vorangestellt das jeweilige Bild mit einer Kurzbiografie des Autors, und der Geschichte die uns, jeweils inspiriert durch das Gemälde, erzählt wird. Darunter finden sich so bedeutende Literaten wie Stephen King, Justin Scott, Joe Lansdale, Jeffrey Deaver und Lee Child, um nur einige zu nennen. Die Kurzgeschichten zu oben genannte Bildern gehören zu meinen Lieblingen! Auch eine tolle Geschenkidee . Also schmökern sie rein und lassen sie sich unterhalten!
...sind nur drei Gemälde des großen amerikanischen Künstlers. In seinen Porträts kann man so einiges lesen, melancholisch und geheimnisumwittert wirken sie oft auf den Betrachter.
Nun haben 17 bekannte amerikanische Autoren zu Ihrem Lieblingsbild von Hopper eine Kurzgeschichte geschrieben.
Herausgekommen ist ein wunderschöner Band, vorangestellt das jeweilige Bild mit einer Kurzbiografie des Autors, und der Geschichte die uns, jeweils inspiriert durch das Gemälde, erzählt wird. Darunter finden sich so bedeutende Literaten wie Stephen King, Justin Scott, Joe Lansdale, Jeffrey Deaver und Lee Child, um nur einige zu nennen. Die Kurzgeschichten zu oben genannte Bildern gehören zu meinen Lieblingen! Auch eine tolle Geschenkidee . Also schmökern sie rein und lassen sie sich unterhalten!

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

17 spannende Storys amerikanischer Autoren, wie z. Bsp. Steven King, zu den weltberühmten Bildern Edward Hoppers. Unglaublich spannend, etwas ganz Besonderes! 17 spannende Storys amerikanischer Autoren, wie z. Bsp. Steven King, zu den weltberühmten Bildern Edward Hoppers. Unglaublich spannend, etwas ganz Besonderes!

Julia Sesulka, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Auf so ein Buch habe ich gewartet: die legendären Gemälde von Edward Hopper, in Schriftform gebracht von einigen der besten Autoren unserer Zeit ... einfach perfekt!
Auf so ein Buch habe ich gewartet: die legendären Gemälde von Edward Hopper, in Schriftform gebracht von einigen der besten Autoren unserer Zeit ... einfach perfekt!

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim Rhein-Ruhr-Zentrum

Ein ideales Buch für alle, die sich für Kunst und amerikanische Literatur interessieren: Zu Gemälden Edward Hoppers haben 17 amerikanische Autoren Kurzgeschichten geschrieben.Toll! Ein ideales Buch für alle, die sich für Kunst und amerikanische Literatur interessieren: Zu Gemälden Edward Hoppers haben 17 amerikanische Autoren Kurzgeschichten geschrieben.Toll!

Marcel Armlich, Thalia-Buchhandlung Düren

Namhafte Autoren wie Stephen King und Lee Child haben 17 Kurzgeschichten zu Bildern von Edward Hopper geschrieben. Ergebnis: Ein Muss für jeden Kunst- und Literaturliebling! Namhafte Autoren wie Stephen King und Lee Child haben 17 Kurzgeschichten zu Bildern von Edward Hopper geschrieben. Ergebnis: Ein Muss für jeden Kunst- und Literaturliebling!

Ulrich Kienast, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Ein wirklich besonderes Buch für Kunst- und Literaturliebhaber, optimal als Geschenk.Überraschend, welche amerikanischen Autoren hier mitgewirkt haben. Ein wirklich besonderes Buch für Kunst- und Literaturliebhaber, optimal als Geschenk.Überraschend, welche amerikanischen Autoren hier mitgewirkt haben.

„Bild + Geschichte = unvergleichliches Lesevergnügen“

David Möckel, Thalia-Buchhandlung Coburg

Lawrence Block hat es geschafft 17 bekannte Autoren der verschiedensten Genre durch die Bilder von Edward Hopper zu vereinen. Ob Stephen King, Lee Child, Jeffery Deaver oder Joyce Carol Oates, jeder Autor erzählt eine Geschichte zu einem bestimmten Gemälde, welches den Kapitel jeweils vorangestellt ist. Eigentlich bin ich ja kein Kurzgeschichtenfan, aber nach dieser Lektüre habe ich diese Sparte für mich entdeckt!!! Lawrence Block hat es geschafft 17 bekannte Autoren der verschiedensten Genre durch die Bilder von Edward Hopper zu vereinen. Ob Stephen King, Lee Child, Jeffery Deaver oder Joyce Carol Oates, jeder Autor erzählt eine Geschichte zu einem bestimmten Gemälde, welches den Kapitel jeweils vorangestellt ist. Eigentlich bin ich ja kein Kurzgeschichtenfan, aber nach dieser Lektüre habe ich diese Sparte für mich entdeckt!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
15
3
0
0
0