Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Roman

(20)
Die Saga des Wikingerkönigs Harald Hardrada – seine Abenteuer und Kämpfe, seine Frauen und sein unbezwingbarer Ehrgeiz.

AD 1027: Harald ist zwölf Jahre alt und jüngster Sohn aus edlem Hause. Er will Krieger werden und seinem Halbruder Olaf nacheifern, der Kriegsherr und König von Norwegen ist. Doch ein Aufstand der Jarls treibt Olaf aus dem Land. Harald bereitet sich auf den Tag vor, da sein Bruder mit einem Heer zurückkehrt. Drei Jahre später ist es so weit. Blutjung zieht Harald in den Krieg. Es kommt zur entscheidenden Schlacht von Stiklestad. Olaf stirbt, und Harald muss schwer verwundet fliehen. An seiner Seite die junge Sklavin Aila. Ihr gemeinsamer Weg führt nach Russland.
Portrait
Schiewe, Ulf
Ulf Schiewe wurde 1947 geboren. Er begann seine Berufskarriere als Software-Entwickler und war später in mehreren europäischen Ländern als Marketingmanager internationaler Softwarehersteller tätig. Ulf Schiewe war schon immer eine Leseratte, den spannende Geschichten in exotischer Umgebung faszinierten. Im Laufe der Jahre wuchs der Wunsch, selbst historische Romane zu schreiben. So entstand 'Der Bastard von Tolosa', sein erster Roman, dem inzwischen eine ganze Reihe weiterer, gut recherchierter und vor allem spannender Abenteuerromane folgten. Ulf Schiewe ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und lebt in München.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 01.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52002-4
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,6/3,2 cm
Gewicht 356 g
Abbildungen 1 schwarzweisse Fotos
Verkaufsrang 6.542
Buch (Taschenbuch)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Auftakt einer spannenden Bandreihe voller Intrigen, Familienfehden, Schicksalen und Schlachten“

Katja Treiber, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Ulf Schiewe gelingt es, den Wandel Norwegens im Aufbruch, anfangs des 11. Jahrhunderts, einzufangen und den Leser darin zu bannen. Die detailierte Geschichte der Herkunft, der Lebenssituation, sowie die Bestimmung für die Zukunft der Familie und den persönlichen Emotionen und Zweifel machen den jungen Harald zu einer sympathischen Heldengestalt und Identifikationsfigur. Voller Tatendrang wächst Harald mit jeder Erfahrung und Aufgabe, die ihm das Schicksal auferlegt. "Thors Hammer" überzeugt mit humorvollen, zwischendurch anzüglichen und gelegentlich blutigen Szenen, aber vor allem mit seinen unverkennbaren Charakteren, gut recherchierten historischen Persönlichkeiten und ansprechende Dialogen. Ulf Schiewe gelingt es, den Wandel Norwegens im Aufbruch, anfangs des 11. Jahrhunderts, einzufangen und den Leser darin zu bannen. Die detailierte Geschichte der Herkunft, der Lebenssituation, sowie die Bestimmung für die Zukunft der Familie und den persönlichen Emotionen und Zweifel machen den jungen Harald zu einer sympathischen Heldengestalt und Identifikationsfigur. Voller Tatendrang wächst Harald mit jeder Erfahrung und Aufgabe, die ihm das Schicksal auferlegt. "Thors Hammer" überzeugt mit humorvollen, zwischendurch anzüglichen und gelegentlich blutigen Szenen, aber vor allem mit seinen unverkennbaren Charakteren, gut recherchierten historischen Persönlichkeiten und ansprechende Dialogen.

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Der Auftakt zu einer spannenden Wikinger-Trilogie. Für Fans von nordischer Mythologie und historischen Romanen. Der Auftakt zu einer spannenden Wikinger-Trilogie. Für Fans von nordischer Mythologie und historischen Romanen.

Eva-Regina Richter, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Harald ist seit der Kindheit ein guter Anführer, der sein Handeln hinterfragt, weiterdenkt und konsequent ist. Seine Geschichte ist packend, manchmal brutal und ergreifend. Perfekt Harald ist seit der Kindheit ein guter Anführer, der sein Handeln hinterfragt, weiterdenkt und konsequent ist. Seine Geschichte ist packend, manchmal brutal und ergreifend. Perfekt

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ein guter historischer Roman, der sehr detailliert das Leben der Wikinger beschreibt. Nicht nur ein toller Roman, sondern auch sehr informativ. Ein guter historischer Roman, der sehr detailliert das Leben der Wikinger beschreibt. Nicht nur ein toller Roman, sondern auch sehr informativ.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
16
4
0
0
0

Werden Sie selbst zum Herrscher des Nordens
von einer Kundin/einem Kunden am 24.08.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ulf Schiewe hat es geschafft mich mit seinem Auftakt zu der Reihe 'Herrscher der Nordens' zu fesseln, die folgenden Bände 'Odins Blutraben' und 'Die letzte Schlacht' sind sofort nach Abschluss des Buches auf meiner Wunschliste gelandet! Man wird zwar erst zaghaft in die Welt rund um Harald und die... Ulf Schiewe hat es geschafft mich mit seinem Auftakt zu der Reihe 'Herrscher der Nordens' zu fesseln, die folgenden Bände 'Odins Blutraben' und 'Die letzte Schlacht' sind sofort nach Abschluss des Buches auf meiner Wunschliste gelandet! Man wird zwar erst zaghaft in die Welt rund um Harald und die Wikinger eingeführt, doch spätestens nach einem Viertel geht das Abenteuer erst so richtig los. Schiewe versteht es gekonnt auf die Informationen zurückzugreifen die er gestreut hatte und macht alles noch einmal viel lebhafter. Man könnte fast meinen neben dem Hauptdarsteller auf hoher See zu stehen oder neben ihm durch die Wälder zu reiten. Ein für mich sehr gelungenes Werk, ich freue mich auf mehr! Für alle Wikingerfreunde, Fans der nordischen Mythologie und LeserInnen historischer Romane zu empfehlen.

Sehr schöner und gut recherchierter Roman!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.04.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Autor lädt in eine "fremde Welt" ein und beschreibt neben einer spannenden und fesselnden Handlung sehr gut das Alltagsleben der handelnden Akteure. Gleichzeitig wird ein Spannungsbogen aufgebaut der zur Folge hat das Buch nach ungefähr einem Viertel überhaupt nicht mehr aus der Hand legen zu wollen :-) Anders als... Der Autor lädt in eine "fremde Welt" ein und beschreibt neben einer spannenden und fesselnden Handlung sehr gut das Alltagsleben der handelnden Akteure. Gleichzeitig wird ein Spannungsbogen aufgebaut der zur Folge hat das Buch nach ungefähr einem Viertel überhaupt nicht mehr aus der Hand legen zu wollen :-) Anders als zuerst vermutet, sind die Handlung und der historische Hintergrund sehr gut recherchiert und die Ergebnisse in den Roman eingeflossen. Für Fachbegriffe und handelnde Personen gibt es zum Abschluss einen Glossar sowie eine Beschreibung. Für historisch-interessierte Leser/innen, Wikinderfreunde und Anhänger des "alten Glaubens" ist dieses Buch auf jeden Fall eine sehr große Bereicherung und kann mit gutem Gewissen empfohlen werden!

Ich bin Haralds neueste Freundin!
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwäbisch Hall am 17.04.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich habe das Buch als Teilnehmerin des e-reader-forum.de gelesen. Ich gebe zu: Am Anfang war es mir zu langsam. Erst später habe ich verstanden, dass die Einführungen in die Welt und die Zeit unabdingbar waren. Aber spätestens, als der jugendliche Held auf Bärenjagd gegangen ist, bin ich seinen Abenteuern atemlos... Ich habe das Buch als Teilnehmerin des e-reader-forum.de gelesen. Ich gebe zu: Am Anfang war es mir zu langsam. Erst später habe ich verstanden, dass die Einführungen in die Welt und die Zeit unabdingbar waren. Aber spätestens, als der jugendliche Held auf Bärenjagd gegangen ist, bin ich seinen Abenteuern atemlos gefolgt. Das Buch hat drei wichtige Bestandteile: Zum einen einen jugendlichen, durch und durch sympathischen Helden (mit sympathischen Freunden und fiesen Feinden). Dann auch Konfliktsituationen, in denen der Held sich sicher ist, das Richtige gemacht zu haben, aber letztlich doch mehr Unheil verursacht, als ihm lieb ist. Zum anderen eine sorgfältige und wirklich lesenswerte Beziehung auf die Geschichte der Wikinger. Ich habe über diese Zeit und diese Geografie und diese Menschen mehr gelernt, als je zuvor. Der Autor Ulf Schiewe hat da sehr genau recherchiert und das Buch sehr genau an der Historie entlang geführt. Auch wenn es natürlich und letztlich ein Roman ist, also auch mit ?erfundenen? Bestandteilen und Teilnehmern. Ich freue mich schon auf das Lesen des nächsten Bands.