Meine Filiale

Die alte Erde

Roman

Mahmud Doulatabadi

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,90
8,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

8,90 €

Accordion öffnen
  • Die alte Erde

    Unionsverlag

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    8,90 €

    Unionsverlag

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

9,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Gholam, der Mann mit dem Motorrad und dem feuerroten Kampfhahn, hat ein Auge auf den Acker der schönen Witwe Adeleh geworfen. Dieser wird seit alten Zeiten von Baba Sobhan und seinen beiden Söhnen bewirtschaftet und bildet die Existenzgrundlage der Sippe. Als Adeleh beginnt, Gefallen an Gholam zu finden und Baba Sobhan die Pacht aufkündigt, zeichnet sich eine Tragödie ab, welche die Dorfgemeinschaft in ihren Grundfesten erschüttert.

»Ein beeindruckendes Epos vom Rande der Salzwüste, vom Abgrund der Welt.«
Horst Sumerauer, Buchjournal

»Ein kleines Meisterwerk. Doulatabadi zeichnet ein präzises, sensibles Bild dörflichen Lebens und menschlicher Verletzlichkeit.«
Elke Müller, Bündner Tagblatt

"Ein beeindruckendes Epos vom Rande der Salzwüste, vom Abgrund der Welt." (Buchjournal)

Mahmud Doulatabadi, geboren 1940 im Nordosten Irans, arbeitete in der Landwirtschaft und als Handwerker. Später absolvierte er die Theaterakademie in Teheran und war eine Zeit lang Schauspieler. Aus politischen Gründen war er zwei Jahre in Haft. Mahmud Doulatabadi gilt als bedeutendster Vertreter der zeitgenössischen persischen Prosa; er lebt mit seiner Familie als freier Schriftsteller und Universitätsdozent für Literatur in Teheran.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 16.02.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-293-20318-1
Verlag Unionsverlag
Maße (L/B/H) 19,1/11,6/1,3 cm
Gewicht 137 g
Originaltitel Osanehe Baba Sobhan
Auflage 1
Übersetzer Bahman Nirumand

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0