Liebesmüh im Quadrat

Essays über die Mühen, die Liebe zu finden und zu binden - und dabei nie den Mut zu verlieren

(1)
Über kleine Höschen und große Erwartungen, Todesangst in der Bar und Staubfusseln unter dem Sofa
Ein kleiner Test: Denk an ein Werkzeug. Denk an eine Farbe. Wenn die Bilder, die gerade in Millisekunden entstanden sind Hammer und Rot waren, dann entspricht das der Assoziation von gut 90 % der Menschen. Ähnlich ist es mit einem Begriff wie Liebe. Weiße Pferde, rote Rosen, Paris. Das was wir über Liebe und Helden zu wissen glauben, wissen wir in erster Linie aus Filmen und Büchern. Dies ist die Grundlage für unsere Erwartungshaltung. Die Lücke zwischen Realität und Hollywood-Schablone möchte uns manchmal den Glauben an die wahre Liebe verlieren lassen. Wir erwarten viel und übersehen dabei noch mehr: Die kleinen Gesten und Zeichen in unserem eigenen Leben, die uns die Liebe mühelos zeigen.
Die Autorin Svea J. Held pointiert die Gedanken und Herausforderungen aller Liebeshungrigen stets mit Schwung und Leichtigkeit. Ob Single oder fest vergeben - man fühlt sich angenehm ertappt und unterhalten. Ihre gesammelten Artikel zu Liebe und Partnerschaft sind in renommierten Blogs und Magazinen erschienen.
Essays über die Mühen, die Liebe zu finden und zu binden. Und dabei nie den Mut zu verlieren.
Portrait
Jasmin Möser alias Svea J. Held wurde 1982 in Osthessen geboren. Nach einigen Umzügen im Kindesalter, wohnt sie nun seit 2003 in der nordhessischen Großstadt Kassel und ist glücklich verheiratet.
Nach einer kaufmännischen Ausbildung, dem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing, Personal und Projekt-/Prozessmanagement, sowie zahlreichen Weiterbildungen und Engagements als Fachdozentin, ist sie seit 2007 als selbstständige Unternehmensberaterin tätig. Ihre Kunden sind kleine und mittelständische Unternehmen in Wachstumsprozessen oder mit konkreten Absatzschwierigkeiten. Sie entwickelt hierfür Positionierungen, Kundenkontaktprozesse und Marketingkampagnen als externe Projektleiterin. Seit 2016 tritt sie hauptsächlich als professionelle Rednerin auf und berichtet humorvoll aus ihrer langjährigen Beratungserfahrung. Hierbei macht sie vor allen Dingen Mut, sein Leben in allen Bereichen in die Hand zu nehmen. Machen, statt meckern, ist ihr Credo.
Das Schreiben von Novellen, Kurzgeschichten und dem ersten Roman Projekt Eieruhr 2.0, gehört seit 2011 zu ihren fokussierten Interessen. Sie widmet sich als Autorin den Gedanken zwischenmenschlicher Begegnungen. Direkt, bissig, ironisch aber humorvoll werden die Facetten des Zusammenseins gespiegelt. Schauplätze und Tatorte sind Partnerschaft, Freundschaft, Familie sowie Geschäftsbeziehungen. Die Erzählungen sind meist in alltägliche, mal in historische, mal in kriminalistische Rahmensituationen verpackt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 100
Erscheinungsdatum 04.05.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7431-3358-7
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 17,2/17,1/1 cm
Gewicht 188 g
Auflage 2
Buch (Taschenbuch)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Liebesmüh im Quadrat

Liebesmüh im Quadrat

von Svea J. Held, Andrea C. Ortolano
(1)
Buch (Taschenbuch)
6,99
+
=
Kurz & Blutig

Kurz & Blutig

von Svea J. Held, Christoph Brand, Maya Deventer
(5)
Buch (Taschenbuch)
12,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Quadratisch, mehr als praktisch, absolut gut - unbedingt kaufen und lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Gundelfingen am 15.07.2017

Dieses Buch, passend zum Titel im quadratischen Format, hat mich mit seinem tollen Cover sofort angelockt und hier wurde nicht nur gut verpackt, sondern auch der Inhalt steht dem schicken Äußeren in absolut nichts nach. Nach einem Vorwort geht es mit den ersten elf diversen Kurzgeschichten weiter, alle zwischen drei... Dieses Buch, passend zum Titel im quadratischen Format, hat mich mit seinem tollen Cover sofort angelockt und hier wurde nicht nur gut verpackt, sondern auch der Inhalt steht dem schicken Äußeren in absolut nichts nach. Nach einem Vorwort geht es mit den ersten elf diversen Kurzgeschichten weiter, alle zwischen drei und sechs Seiten lang. Dann schließt sich eine an, die diverse Tipps für den Weg zum perfekten Liebesglück bietet, bei Ausmisten angefangen bis hin zum Herzens Wochenende auch, oder gerade für Singles. Darauf folgt ein persönlicher Erfahrungsbericht der Autorin mit einer Online Partnerbörse und im abschließenden Abschnitt findet man als Leser ein Interview mit der Autorin. Die Svea J. Held meint schon zu Beginn, dass sie er besser gleich zu gibt, sie sei hoffnungslose Optimistin, und dieser Optimismus, diese Lebensfreude sprudelt aus jeder ihrer Geschichten. Übertriebener Perfektionismus als Dampfkessel, zu hohe Erwartungen, an denen wir scheitern, der Mythos über das Schwiegermonster, die richtige Streitkultur, die gefährliche Männergrippe, das Problem mit den nicht geäußerten Wünschen, all das sind einige Themen, die sie in Alltagserlebnissen eingebunden, teilweise sogar mit wissenschaftlichen Fakten untermauert in ihren Geschichten gekonnt, pointiert und äußerst unterhaltsam zur Sprache bringt. So weiß ich jetzt nach dem Lesen doch z.B. auch, dass die Grippeviren bei Männern tatsächlich zahlreicher und aktiver sind, oder dass gegorene Kamelmilch „im Übrigen jegliche Verstopfung rückstandsfei“ löst. Ertappt, erkannt und das Beste daraus gemacht, das scheint ihr Motto zu sein und am Ende einer jeden Geschichte hatte ich wirklich das Gefühl, ja so muss man es eigentlich sehen. Richtig toll finde ich die zahlreichen Botschaften, die sich in dieser Fundgrube an guten Gedanken verstecken. „Wenn wir uns aber trauen Fehler und Unvollkommenheit zu erlauben, dann bekommen wir eine echte Chance.“, „Hört man auf miteinander zu reden, hört man auch auf, sich anziehend zu finden“ oder „Aber unser Ideal an die Liebe ist so hoch, dass wie mit einer verlässlichen Regelmäßigkeit an unseren Erwartungen scheitern.“ sind nur einige Beispiele dafür. Die Lektüre bietet aber nicht nur eine Fülle an guter Gedanken und Optimismus, es wird auch jede Menge für die Lachmuskulatur getan. Sprüche wie „Gott wollte noch einen kleinen Zeh an den Menschen machen. Das würde wegen der Möbel sicher lustig werden.“ oder “vielleicht eine Leidenschaft für angstfreies Töpfern entdecken“ haben mich ebenso zum Grinsen gebracht, wie zahlreiche Szenen, bei Montezumas Rache angefangen bis hin zum Bild mit den Möpsen. Nicht nur der äußere Anblick macht etwas her, sondern auch das Layout der 100 Seiten innen ist äußerst ansprechend gestaltet und macht sofort Lust auf Lesen. Eine angenehme, augenfreundliche Schriftgröße, Absätze, deutliche Überschriften, ein kursiver Vorspann bei jedem Kapitel, hier passt wirklich alles zusammen. Richtig gut haben mir auch die zahlreichen Schwarz-Weiß Bilder gefallen, die man als Leser zwischen den einzelnen Abschnitten findet. Jeweils ein „verliebtes“, aber keinen falls kitschiges Bild wird hier mit einem Zitat versehen, wie z.B. „Du fragst mich Kind, was Liebe ist?- Ein Stern in einem Haufen Mist.“ von Heinrich Heine oder „Geliebt bist du, wenn man deine Fehler schön findet“ von einem unbekannten Verfasser. Alles in allem hatte ich super tolle Unterhaltung mit diesem schicken Büchlein und habe für die Zukunft eine ideale Geschenkidee gefunden, die bestimmt noch einigen meiner Bekannten und Verwandten Freude bereiten wird. Absolute Kauf und Leseempfehlung.