Meine Filiale

Kalt ruht die Nacht. Historische Kriminalgeschichten aus dem Westerwald

Historische Kriminalgeschichten aus dem Westerwald

Michaela Abresch

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Kalt ruht die Nacht über dem Westerwald und lautlos wird in scheinbarer Beschaulichkeit erwürgt, erstickt und Gift gemischt.
Schwester Lucardis fährt der Schreck in die Glieder, als sie in der Nähe des Klosters Seligenstatt eine grausige Entdeckung macht. In Dernbach verbreitet ein Mädchenmörder nackte Angst unter den Dorfleuten. Wer kennt den Toten, den die Spielleute im Daubacher Stelzenbachforst finden? Und weiß die Hugenottin Josephine mehr über den mysteriösen Todesfall auf Burg Greifenstein, als sie zugibt? Ob im Schutz des Dierdorfer Märkerwaldes oder im Schatten der Burg Grenzau … Michaela Abresch fädelt ihre Geschichten um Mörder, Opfer und Spürnasen gekonnt in die Atmosphäre Westerwälder Schauplätze ein. Sechsmal Spannung, sechsmal Nervenkitzel, sechsmal historisches Krimivergnügen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum 25.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86282-538-7
Verlag Acabus Verlag
Maße (L/B/H) 19,7/13,6/2,2 cm
Gewicht 256 g
Verkaufsrang 137571

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Wunderbar spannende Kurzgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Elz am 23.12.2017

Die Kurzgeschichten sind wie Moderne "Märchen". Es gibt nicht unbedingt "Schwarz oder Weiß". Die "Grauzone" ist im Vordergrund. Mir haben alle Geschichten, sowie der Schreibstil sehr gut gefallen. auch wenn ich normalerweise keine Kurzgeschichten mag, aber diese haben mir wirklich sehr gut gefallen und würde gerne mehr von der A... Die Kurzgeschichten sind wie Moderne "Märchen". Es gibt nicht unbedingt "Schwarz oder Weiß". Die "Grauzone" ist im Vordergrund. Mir haben alle Geschichten, sowie der Schreibstil sehr gut gefallen. auch wenn ich normalerweise keine Kurzgeschichten mag, aber diese haben mir wirklich sehr gut gefallen und würde gerne mehr von der Autorin lesen.Die damaligen Zustände sind sehr einfühlsam beschrieben, sowie die einzelnen Gegenden des Westerwalds. Diese sind auch wiedererkennbar, wenn man sich hier auskennt. Daher könnte ich mich noch besser in die Geschichten hineinversetzen.Ich persönlich habe nichts an dem Buch aus zusetzten, da es mir wirklich sehr gut gefallen hat. Daher kann ich es nur empfehlen.

  • Artikelbild-0