Die Rückkehr der Wale

Roman

Isabel Morland

(58)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

12,79 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein großer Liebesroman um einen geheimnisvollen Fremden von der neuen deutschen Autorin Isabel Morland vor dem grandiosen Hintergrund einer wilden Hebriden-Insel

Einst hat Kayla ihren Mann geliebt. Doch immer öfter geraten die beiden in Streit, und Dalziel wird so wütend, dass sie Angst vor ihm hat. Da taucht ein Fremder auf der kleinen, abgeschiedenen Hebriden-Insel auf, über den bald allerhand Gerüchte in Umlauf sind. Auch Kayla ist nach der ersten Begegnung mit Brannan sofort fasziniert von diesem Mann, der ein Geheimnis zu hüten scheint.

Ihre eigenen, immer stärker werdenden Gefühle für ihn, aber auch das Gerede der Inselbewohner treiben Kayla mehr und mehr in einen inneren Zwiespalt, aus dem es kaum einen Ausweg zu geben scheint …

"Die Verwendung verschiedener gälischer Ausdrücke und die Schilderung schottischer Mythen und Aberglauben geben dem Leser das Gefühl, auf dieser magischen Insel zu Gast zu sein." Lippstädter Stadtmagazin, 05.03.2018

Isabel Morland wurde 1963 in Bamberg geboren und wuchs in einer literaturbegeisterten Familie auf. Nach verschiedenen selbstständigen Tätigkeiten und Auslandsaufenthalten studierte sie Kommunikationswissenschaften. Sie arbeitet freiberuflich als Trainerin und Coach. Sie brachte zunächst ihre vier leiblichen Kinder zur Welt, bevor sie sich ihren geistigen Kindern widmete und, angeregt durch die vielen Reisen, zu ihrer ursprünglichen Leidenschaft, dem Schreiben, zurückkehrte.Diverse ausgedehnte Aufenthalte auf entlegene und verlassene schottische Inseln inspirierten sie zu einem Romanzyklus über die faszinierende Landschaft und Lebensweise der Menschen auf den Hebriden. Seelisch in Schottland verwurzelt, lebt sie mit ihrer Familie in ihrer fränkischen Heimat. Neben ihrer Liebe zum Schreiben hält sie als Hobbyfotografin die Stimmungen der Landschaften ihrer Romane fest.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 02.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52180-9
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,4/3,2 cm
Gewicht 366 g
Auflage 2. Auflage

Buchhändler-Empfehlungen

Am Rande der Welt, aber nicht am Rande des Lebens

Heike Mechler, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Havbredey, eine Hebriden-Insel am Rande des Meeres. Einsam aber wunderschöne. Dazu ein faszinierender Mann, der ein Geheimnis zu hüten scheint. Auch das Inselvolk macht dort das Leben nicht leichter. Eine außerordentliche Liebesgeschichte mit wunderbaren Landschaftsbeschreibungen und dem Zwiespalt eines liebenden Menschen. Ein schöner Roman für die Seele.

große Liebe - raues Land

Ute Schreiner, Thalia-Buchhandlung Essen

Liebe, Mythen und sagenumwobende Geschichten verbindet Isabel Morland gekonnt. Dabei kann man durch ihre tollen Landschaftsbeschreibungen, von den rauen und schönen Hebriden-Inseln vor Schottland, direkt Fernweh bekommen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
58 Bewertungen
Übersicht
27
21
8
1
1

Grandioser Schreibstil
von einer Kundin/einem Kunden aus Neustadt am 23.07.2021

Ich durfte noch nie ein so wundervoll geschriebenes Buch mein Eigen nennen. Definitiv ein Meisterwerk, werde ich nochmal lesen müssen.

Gelungene Liebesgeschichte inkl. Mythen und Sagen Schottlands
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 10.06.2019

Eine wunderschöne und sehr ausführliche Landschaftsbeschreibung - man fühlt sich, als stünde man direkt auf der Hebrideninsel und könne die Brise des Meeres spüren. Der Schreibstil der Autorin ist außergewöhnlich und liest sich sehr flüssig. Ich konnte das Buch kaum weglegen. Neben der Liebesgeschichte hat die Autorin auch schot... Eine wunderschöne und sehr ausführliche Landschaftsbeschreibung - man fühlt sich, als stünde man direkt auf der Hebrideninsel und könne die Brise des Meeres spüren. Der Schreibstil der Autorin ist außergewöhnlich und liest sich sehr flüssig. Ich konnte das Buch kaum weglegen. Neben der Liebesgeschichte hat die Autorin auch schottische Mythen und Sagen eingebaut, was ich persönlich sehr interessant fand. Alles in allem waren diese sehr gut in die Geschichte eingebaut und haben dieser somit einen sehr speziellen Touch verliehen. Ganz nach meinem Geschmack! Auch fehlt es der Geschichte nicht an Spannung. Besonders das offene Ende des Buches finde ich sehr gelungen. "Die Rückkehr der Wale" ist seit langem eines der Bücher, welches ich verschlungen habe. Auf jeden Fall empfehlenswert!

Romantik in Schottland
von Claudia R. aus Berlin am 20.03.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Klappentext: Einst hat Kayla ihren Mann geliebt. Doch immer öfter geraten die beiden in Streit, und Dalziel wird so wütend, dass sie Angst vor ihm hat. Da taucht ein Fremder auf der kleinen, abgeschiedenen Hebriden-Insel auf, über den bald allerhand Gerüchte in Umlauf sind. Auch Kayla ist nach der ersten Begegnung mit Brannan s... Klappentext: Einst hat Kayla ihren Mann geliebt. Doch immer öfter geraten die beiden in Streit, und Dalziel wird so wütend, dass sie Angst vor ihm hat. Da taucht ein Fremder auf der kleinen, abgeschiedenen Hebriden-Insel auf, über den bald allerhand Gerüchte in Umlauf sind. Auch Kayla ist nach der ersten Begegnung mit Brannan sofort fasziniert von diesem Mann, der ein Geheimnis zu hüten scheint. Ihre eigenen, immer stärker werdenden Gefühle für ihn, aber auch das Gerede der Inselbewohner treiben Kayla mehr und mehr in einen inneren Zwiespalt, aus dem es kaum einen Ausweg zu geben scheint … Cover: Man erkennt einen Leuchtturm, eine kleine Hütte und das offene Meer, sowie den Himmel in zart rosa getaucht. Ein sehr schönes Bild. Meinung: Ein sehr gelungenes Hörbuch. Die Vorlesestimme war sehr angenehm und hat mich gleich in ihren Bann gezogen. Der Redefluss war sehr flüssig und angenehm. Die Erzählweise ist sehr bildlich und so wurde man gleich in die Geschichte hinein entführt und hat nebenbei noch sehr viel über Schottland und dessen Mythologie erfahren. Die Umgebung und auch die Charaktere wurden sehr gut beschrieben. Daher habe ich auch gleich Bezug zu Kayla und Brannan bekommen. Es wurde die Geschichte sehr sympathisch und einfühlsam erzählt. Man erlebt die Emotionen und Gefühle mit und taucht in diese Geschichte ein. Daher hat das Hörbuch richtig Spaß gemacht und ist ein richtiger Hörgenuss.


  • Artikelbild-0