Warenkorb

Eiszeit

Wie Russland dämonisiert wird und warum das so gefährlich ist


Zwischen Russland und dem Westen herrscht Eiszeit. Es vergeht kaum ein Tag ohne eine neue Horrornachricht aus dem "Reich des Bösen". Warum ist das so? Geht es wirklich nur um Menschenrechte und westliche Werte? Wie kommt es eigentlich, dass immer gerade die Staaten ins Visier geraten, die den Westen geostrategisch herausfordern?

In ihrem neuen Buch warnt Gabriele Krone-Schmalz vor einem Rückfall in die einfachen Denkmuster und klaren Feindbilder des Kalten Krieges. Wladimir Putins Ziele seien expansiv, wird behauptet, er bedrohe Polen und das Baltikum. Doch auf welcher Grundlage werden diese Schlussfolgerungen eigentlich gezogen? Könnte es nicht auch sein, dass Russland aus der strategischen Defensive heraus handelt und versucht, bestehende Einflusszonen zu halten? Wer agiert, wer reagiert? Und welche Politik sollten wir daher gegenüber Russland verfolgen: Eindämmung durch Abschreckung oder Wandel durch Annäherung? Eigentlich müsste über diese Fragen offen gestritten werden. Stattdessen werden Abweichler als Russlandversteher diffamiert und ausgegrenzt. Und das obwohl es um die wichtigste Frage überhaupt geht: das friedliche Zusammenleben mit unseren Nachbarn.

Rezension
"Das Buch überzeugt durch seine detaillierte, kenntnisreiche und faktengesättigte Darstellung (...) verzichtet auf jegliche Moralisierung von Politik sondern betont den Primat der Interessen (...) Diese ausgezeichnete Analyse der Ost-West Beziehungen verdient eine breite Leserschaft."
Das Historisch-Politische Buch, Christian Hacke

"Was sie sich vornimmt, ist ein wichtiges Korrektiv, das in weiten Teilen die Doppelmoral des Westens entlarvt."
Heilbronner Stimme, 24. Februar 2018

"Ein Muss für jeden Journalisten und Politiker (...) bietet eine Fülle von Daten, Fakten und Belegen, die es ermöglichen, sich (...) ein objektives Bild zu machen."
Udo Brandes, NachDenkSeiten, 22. Dezember 2017

"Das ist echter Journalismus."
Mike Picolin, meinAnzeiger.de, 20. Dezember 2017

"Es lohnt sich, den Worten von Gabriele Krone-Schmalz Gehör zu schenken: Sie betreibt einen integren Journalismus, ohne den Transparenz und Demokratie nicht existieren können."
Michail Gorbatschow

"Verstehen heißt versuchen, die Welt aus der Perspektive des Anderen zu sehen. Gabriele Krone-Schmalz ist eine Aufklärerin, die weiß, wovon sie redet. Wir müssen ihr dafür dankbar sein."
Jörg Baberowski
Portrait

Gabriele Krone-Schmalz war von 1987 bis 1991 Russland-Korrespondentin der ARD und moderierte anschließend bis 1997 den ARD-Kulturweltspiegel. Seit 2011 ist sie Professorin für TV und Journalistik an der Hochschule Iserlohn. Sie ist Mitglied im Petersburger Dialog und als eine der führenden Russland-Experten Deutschlands regelmäßig im Fernsehen zu sehen.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 11.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-71412-2
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 20,5/12,3/2,5 cm
Gewicht 367 g
Auflage 4
Verkaufsrang 103862
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,95
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Andreas Koch, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Kann man in Schwarz-Weiß-Mustern denken, wenn es um Russland und den Westen geht? In ihrem neuesten Buch hinterfragt Krone-Schmalz dieses.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Entspricht den Erwartungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle am 16.02.2019

Es ist ein Muss für für jeden, der sich für geschichtliche Zusammenhänge interessiert sowie eine Bestätigung für diejenigen, die genug haben von der fast täglichen Hetze gegen Russland.

von einer Kundin/einem Kunden aus Heidelberg am 03.08.2018
Bewertet: anderes Format

Wenn uns eine Journalistin Russland aktuell erklären kann, dann immer noch und immer wieder Frau Krone-Schmalz. DAS bringt Licht in den Politik-Zirkus! Meine Empfehlung!

Hervorragendes Buch, absolut solide recherchiert. Unbedingt Lesen !!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Jena am 22.03.2018

Das Buch sollte zur Pflichtlektüre besonders für unsere Politiker werden, denn im Gegensatz zu deren Behauptungen ist hier alles gut recherchiert und mit Fakten und Beweisen in der Quellenangabe hinterlegt. Es ist aber auch erschreckend zu erfahren, in wie weit die deutschen Medien die Russlandfakes ohne Prüfung (!) verbreiten... Das Buch sollte zur Pflichtlektüre besonders für unsere Politiker werden, denn im Gegensatz zu deren Behauptungen ist hier alles gut recherchiert und mit Fakten und Beweisen in der Quellenangabe hinterlegt. Es ist aber auch erschreckend zu erfahren, in wie weit die deutschen Medien die Russlandfakes ohne Prüfung (!) verbreiten und selbst erkannte Fehler nur in kleinen Fußnoten nach Tagen unauffällig korrigieren. Wir sollten unsere Politiker zwingen endlich auf Entspannung, Zuhören und Miteinander statt auf Provokation und Hass zu setzen. Vor allem aber sollten wir aufhören uns in die Politik anderer Länder einzumischen und stattdessen deren Volk entscheiden lassen.