Geschichte der USA

Von der ersten Kolonie bis zur Gegenwart

(3)
Diese erste "Histoire totale" der USA seit Jahrzehnten verbindet virtuos die politische und militärische Geschichte der Supermacht mit der Geschichte ihrer Wirtschaft und Kultur. Das spannend erzählte Buch lässt den Amerikanischen Traum, aber auch die aktuelle tiefe Spaltung des Landes besser verstehen. Vom Tellerwäscher zum Millionär: Der Mythos vom Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist bis heute lebendig. Bernd Stöver geht den historischen Wurzeln des American Dream nach, aber auch den vielen Widersprüchen in der amerikanischen Geschichte: Sklaverei und Völkermord an den Indianern auf der einen Seite, Philanthropie auf der anderen, globale Massenkultur und subversive Gegenkulturen, Weltoffenheit und Patriotismus. Donald Trumps Wahl hat die Welt überrascht: Bernd Stövers große Darstellung zeigt, dass überraschende Neuanfänge konstitutiv für die amerikanische Geschichte sind.
Portrait
Bernd Stöver lehrt nach Stationen in Bielefeld und Washington D.C. als Professor Neuere Geschichte mit Schwerpunkt Globalgeschichte an der Universität Potsdam.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 781
Erscheinungsdatum 29.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-71364-4
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 21,3/13,9/4,4 cm
Gewicht 843 g
Abbildungen mit 84 Abbildungen, 19 Karten und 15 Graphiken
Auflage 1
Verkaufsrang 45.851
Buch (Taschenbuch)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Geschichte der USA

Geschichte der USA

von Bernd Stöver
(3)
Buch (Taschenbuch)
19,95
+
=
Mathe to go

Mathe to go

von Christian Hesse
(4)
Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=

für

31,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Martin Roggatz, Thalia-Buchhandlung Bonn (Universitätsbuchhandlung Bouvier)

Fakten statt "Fake News". Wer sich eine profunde Meinung bilden will, benötigt sachliche Informationen und abgewogene Meinungen, sprich ist zum Thema USA hier goldrichtig. Fakten statt "Fake News". Wer sich eine profunde Meinung bilden will, benötigt sachliche Informationen und abgewogene Meinungen, sprich ist zum Thema USA hier goldrichtig.

Andreas Koch, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Wer einen komprimierten Einblick in die Geschichte Amerikas bekommen möchte, wird mit diesen fast 800 Seiten gut zurechtkommen. Mit Kartenmaterial und diversen Übersichten. Wer einen komprimierten Einblick in die Geschichte Amerikas bekommen möchte, wird mit diesen fast 800 Seiten gut zurechtkommen. Mit Kartenmaterial und diversen Übersichten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Geschichte der USA
von Sikal am 14.09.2017

Bernd Stövers Buch zur Geschichte der USA beginnt 1585 mit der Gründung der ersten Kolonien und reicht bis ins Jahr 2011, wobei sich im letzten Kapitel noch die Frage zum Ende des American Dream stellt. In der Einleitung verweist Stöger auf diesen American Dream als Idee und schließt am... Bernd Stövers Buch zur Geschichte der USA beginnt 1585 mit der Gründung der ersten Kolonien und reicht bis ins Jahr 2011, wobei sich im letzten Kapitel noch die Frage zum Ende des American Dream stellt. In der Einleitung verweist Stöger auf diesen American Dream als Idee und schließt am Ende auch wieder damit, so wirkt dieses Buch angenehm rund. Widersprüchlichkeiten und einzelne Phasen der Geschichte werden ebenso erwähnt wie Mentalitäten, Sozialstrukturen und die Vielfalt der Kulturen. Gut strukturiert findet man nach der Einleitung elf Großkapitel, die jeweils wiederum in kleinere Abschnitte unterteilt werden, wobei es der Autor schafft, ab der ersten Seite den Leser in den Bann dieser spannenden Geschichte zu ziehen. Die immer weiter fortschreitende Ausbreitung der Europäer nach Beginn der Kolonialisierung und der daraus folgende Zurückdrängung der Eingeborenen, ergänzt durch ethnische Säuberung bringt Stöver mit Genozid und Sklaverei in Zusammenhang. Seine kritischen Querverweise geben immer wieder zusätzliche Denkanstöße. Ein weiteres Kapitel erläutert die Gründung der Vereinigten Staaten, die symbolträchtige Boston Tea Party, bei der radikalisierte als Indianer verkleidete Patriots das Handelsschiff Dartmouth im Hafen von Boston enterten ebenso wie die Entstehung von Parteien und den Beschluss der amerikanischen Verfassung, nicht zur vergessen der erste Unabhängigkeitskrieg, dem viele weitere Kriege folgen sollten. Weitere Einblicke schildert der Autor über die großräumige Erschließung des Kontinents mit dem Ausbau des Eisenbahnnetzes, einhergehend mit der Verdrängung und Vernichtung der Indianer, einer tollen Beschreibung des „Wilden Westens“ und vielem mehr. Immer wieder ergänzt der Autor mit graphischen Darstellungen, Bildern und Karten, veranschaulicht Grenzlinien diverser Kämpfe und unterstreicht so manches Thema mit aussagekräftiger Statistik. Stöver geht nicht streng chronologisch vor, sondern weicht auch mal von seiner Linie ab und vernetzt Ereignisse miteinander, um so eine Verbindung herzustellen, die oftmals dabei unterstützt eine Situation bzw. eine Entwicklung leichter zu verstehen. Ein großer Teil des Buches beschäftigt sich mit den politischen Wirren des 20. Jahrhunderts, wobei sich der Bogen von den beiden Weltkriegen über den Kalten Krieg bis hin zu 9/11, die Vorgeschichte und den Terror im Allgemeinen spannt. Besonders hervorheben möchte ich die Vielseitigkeit, die der Autor an den Tag legt: So werden Bereiche wie Politik, Wirtschaft, Globalisierung, Gesellschaftsstrukturen behandelt, jedoch auch die einzigartigen Kulturen der Neuen Welt (Literatur, Musik, Kunst), die Faszination „Selfmademan“ (vom Tellerwäscher zum Millionär), Superculture (Konsum, Pop, Hollywood …) und vieles andere mehr. Ein breit gefächertes Themenspektrum, welches natürlich bei knapp 700 Seiten nicht allzu sehr in die Tiefe wurzeln kann – so legt das Buch doch ein sehr detailliertes umfangreiches Wissen dar. Mit ca. 80 Seiten Anhang bekommen wir hier das Rundum-Gesamtpaket: Diverse Karten, Abkürzungen, Präsidentenliste, Bundesstaaten mit Gründungsdatum und vielen Anmerkungen. Für mich eine wunderbare Ergänzung dieser sehr lebendig gewordenen Geschichte. Volle Leseempfehlung und verdiente fünf Sterne.