Meine Filiale

'Manch einer hat ein großes Feuer in seiner Seele'

Die Briefe

Vincent van Gogh

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,95
29,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

29,95 €

Accordion öffnen
  • 'Manch einer hat ein großes Feuer in seiner Seele'

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    29,95 €

    C.H.Beck

eBook (ePUB)

27,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung



statt früher € 68,-
jetzt nur noch € 29,95

Die Briefe von Vincent van Gogh sind ein Stück Weltliteratur. Als Schriftsteller war er so talentiert, wie er als Künstler bahnbrechend wirkte. Die neu übersetzte Auswahl seiner wichtigsten Briefe bietet zum ersten Mal in deutscher Sprache den originalen Text. Diese Briefe sind ein Fenster zur Seele eines Ausnahmekünstlers, der mit dem Leben wie mit der Kunst kämpfte und verzweifelte, der das Größte wollte und erreichte.

Van Gogh war ein höchst schwieriger Mensch, ein gewaltiger Egozentriker, und sein Leben entgleiste ihm mehr als einmal. Doch seine Vision der Kunst, seine Ambitionen, seine Gedanken über die Gesellschaft und das menschliche Dasein konnte er mit bestechender Klarheit entwickeln. Die Briefe, die er oft in innerer Einsamkeit verfasste, sind Dokumente einer großen Suche, bei der stets viel auf dem Spiel stand. Gleichzeitig berühren sie durch ihre unverfälschte und sprachmächtige Prosa. Diese Neuübersetzung beruht auf der preisgekrönten Neuedition sämtlicher Briefe Van Goghs, die 2009 nach 15-jähriger Forschungsarbeit erschien. Der mit Leineneinband, Schuberschlaufe und Lesebändchen prächtig ausgestattete Band präsentiert zudem die 110 Zeichnungen, die Van Gogh seinen Briefen beigab – Meisterwerke von einer großen Unmittelbarkeit. Van Goghs Briefe leuchten hier in ihrem ursprünglichen, teils hellen, teils dunklen Glanz – ein unvergleichliches Zeugnis der menschlichen Existenz.

"Die sorgfältig getroffene Briefauswahl offenbart nicht nur van Goghs bemerkenswerten Schreibstil, sondern wirft darüber hinaus einen differenzierten Blick auf die künstlerischen Ideen und Absichten ihres heute weltberühmten Verfassers."
Arsprototo, 1/2018

"Ein prachtvoller Band mit Briefen und Zeichnungen an seinen Bruder Theo, die das Maler-Genie in strahlendem Licht erscheinen lassen."
Jens Büchsenmann, NDR Info, 27. Dezember 2017

"Eine Augenweide."
Angelika Beyreuther, fachbuchjournal, Dezember 2017

"Seine Briefe sind ganz große Kunst."
Bunte, 20. Dezember 2017

"Dies ist nicht irgendeine Edition. Sie ist ein bibliophiles Ereignis."
Klaus Friedrich, Lesart, 4/2017

"Ein kiloschwerer Band, der die Lektüre lohnt."
Wolfgang Paterno, Profil, 27. November 2017

"Es gibt kaum einen Brief von Van Gogh, der mich nicht fesselt."
W. H. Auden

"Ein Stil von höchster Reinheit."
Charles Bukowski

"Ein großes literarisches Testament, ein wortgewandtes Bekenntnis."
John Updike


Leo Jansen war Kurator für Gemälde am Van Gogh Museum in Amsterdam. Seit 2014 ist er Herausgeber des Mondrian Edition Project.

Hans Luijten ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Van Gogh Museum in Amsterdam.

Nienke Bakker ist Kuratorin für Gemälde am Van Gogh Museum in Amsterdam.

Die drei Herausgeber haben gemeinsam auch die 2009 erschienene, sechsbändige Neuedition sämtlicher Briefe Van Goghs herausgegeben.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Leo Jansen, Hans Luijten, Nienke Bakker
Seitenzahl 1056
Erscheinungsdatum 07.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-68531-6
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 29,2/19,9/7,3 cm
Gewicht 3157 g
Abbildungen mit 137 Abbildungen, davon 110 in Farbe
Auflage 1
Übersetzer Marlene Müller-Haas, Susanne Röckel, Andrea Prins
Verkaufsrang 82233

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0

  • Rückschläge und Beharrlichkeit. Ein Künstlerleben

    Leo Jansen, Hans Luijten und Nienke Bakker
    Briefe mit einer Geschichte

    Hinweise für den Leser


    Den Haag—29.September 1872 bis 17.März 1873

    London—13.Juni 1873 bis 8.Mai 1875

    Paris—6.Juli 1875 bis 28.März 1876

    Ramsgate, Welwyn und Isleworth—17.April bis 25.November 1876

    Dordrecht—7. Februar bis 23.März 1877

    Amsterdam—30.Mai 1877 bis 3.April 1878

    Borinage und Brüssel—ca. 13.November 1878 bis 2.April 1881

    Etten—5.August bis ca. 23.Dezember 1881

    Den Haag—29.Dezember 1881 bis 10.September 1883

    Drenthe—ca. 14.September bis 1.Dezember 1883

    Nuenen—ca. 7.Dezember 1883 bis ca. 14.November 1885

    Antwerpen—28.November 1885 bis ca. 11. Februar 1886

    Paris—ca. 28. Februar 1886 bis Ende Oktober 1887

    Arles—21. Februar 1888 bis 3.Mai 1889

    Saint-Rémy-de-Provence—9.Mai 1889 bis 13.Mai 1890

    Auvers-sur-Oise—20.Mai bis 23.Juli 1890

    Über die Herausgeber

    Abgebildete Zeichnungen

    Namenregister