Meine Filiale

Das Dritte Reich und die Juden

Die Jahre der Verfolgung 1933-1939. Die Jahre der Vernichtung 1939-1945

Saul Friedländer

(3)
eBook
eBook
29,99
bisher 32,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 9  %
29,99
bisher 32,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  9 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

14,95 €

Accordion öffnen
  • Das Dritte Reich und die Juden

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    14,95 €

    C.H.Beck

gebundene Ausgabe

38,00 €

Accordion öffnen
  • Das Dritte Reich und die Juden

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    38,00 €

    C.H.Beck

eBook (ePUB)

29,99 €

Accordion öffnen
  • Das Dritte Reich und die Juden

    ePUB (C. H. Beck)

    Sofort per Download lieferbar

    29,99 €

    32,99 €

    ePUB (C. H. Beck)

Beschreibung

Saul Friedländers Buch über die Verfolgung und Vernichtung der europäischen Juden ist einhellig als eines der bedeutendsten historischen und literarischen Werke unserer Zeit gerühmt worden. Nirgendwo sonst wird die Geschichte des Holocaust so eindringlich, kenntnisreich und reflektiert erzählt. Wer wissen will, was in Deutschland und dann in ganz Europa zwischen 1933 und 1945 geschehen ist, und wie es geschehen konnte, der kommt an dieser vielfach preisgekrönten Darstellung nicht vorbei.

Saul Friedländer ist ein israelischer Historiker und Autor.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 1317 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783406714337
Verlag C. H. Beck
Dateigröße 4511 KB
Übersetzer Martin Pfeiffer

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Standardwerl zur Judenverfolgung
von Tom Kratzsch am 29.03.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Im Buch wird die Verfolgung der Juden im "Dritten Reich" von 1933 bis 1945 beschrieben. Die Autoren gehen aber auch auf die Reaktionen der Nachbarländer ein, etwa die der willigen Helfer im besetzten Frankreich, in den Niederlanden oder in Ungarn. Mehrfach wird die "Reaktion" beider christlicher Religionsgemeinschaften erwähnt, ... Im Buch wird die Verfolgung der Juden im "Dritten Reich" von 1933 bis 1945 beschrieben. Die Autoren gehen aber auch auf die Reaktionen der Nachbarländer ein, etwa die der willigen Helfer im besetzten Frankreich, in den Niederlanden oder in Ungarn. Mehrfach wird die "Reaktion" beider christlicher Religionsgemeinschaften erwähnt, welche in erster Linie durch Passivität gekennzeichnet war. Die Autoren beschreiben die sich immer weiter intensivierende Judenverfolgung bzw. Tötung im Zuge der Kriegsentwicklung. Deutlich wird, das mit dem Fortschreiten der Zeit das Bewusstsein der Naziführung wuchs, das der Massenmord sowie der Krieg Konsequenzen haben werden. Goebbels (1941):" Wir haben sowieso soviel auf dem Kerbholz, daß wir siegen müssen..."

Eine wissenschaftlich fundierte Aufklärung über den Holocaust
von Werner Jaroschek aus Duisburg am 12.11.2008
Bewertet: Taschenbuch

Der Holocaust oder die Shoah, wie wir wohl besser sagen, wirft einen Schatten auch heute noch über die deutsche Gegenwart, der nicht blasser wird. Es ist gut, sich über dieses furchtbare Geschehen der Verfolgung und Vernichtung der Juden umfassend zu informieren., Das tut Friedländer umfassend allein dadurch, dass er sich allen ... Der Holocaust oder die Shoah, wie wir wohl besser sagen, wirft einen Schatten auch heute noch über die deutsche Gegenwart, der nicht blasser wird. Es ist gut, sich über dieses furchtbare Geschehen der Verfolgung und Vernichtung der Juden umfassend zu informieren., Das tut Friedländer umfassend allein dadurch, dass er sich allen drei Gruppen zuwendet: den Opfern, den Tätern und der großen Zahl schweigender Zuschauer. Zum Lesen des Buches von A bis Z brauchte man starke Nerven und viel Zeit, die Originalausgabe umfasst 1047 Seiten eng geschriebenen Textes und 220 Seiten Literatur-und Quellenangaben. Und hier liegt ein einziger Mangel des Buches: Kürzer wäre besser gewesen. Natürlich ist das Buch vorzüglich geeignet, sich über spezielle Bereiche zu informieren. Das wird aber dadurch etwas erschwert, dass Kapitelüberschriften und Quellenangaben verschiedene Bezeichnungen tragen. Zu allem Überfluss leuchtet natürlich auch Friedländers Zeiteinteilung nicht ein, also z.B. März 1943-Oktober 1943, zumal er selbst dann immer wieder diese Zeiträume überschreitet. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Friedländer wohl die präziseste Darstellung dieses furchtbaren Geschehens vorlegt.

Spannent.Informatif und Hautnah
von einer Kundin/einem Kunden aus Innsbruck am 18.03.2008
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe diesen Buchtip von einen meiner guten Bekannten bekommen. Da ich das Buch erst lesen muss, aber den Inhalt vom erzählen mir vorstellen kann, weiss ich dass es sehr spannent seinwird. m.f.g. Seidl Gertrude


  • Artikelbild-0