Warenkorb
 

Jakobsleiter

Roman

(2)
Nach der Revolution ziehen Jakow und Marussja mit ihrer kleinen Familie nach Moskau. Während Marussja der neuen Regierung vertraut, erkennt Jakow bald die Missstände. Unter Stalin wird er nach Sibirien verbannt. Seine Frau lässt sich scheiden, auch der Sohn wendet sich von ihm ab, und seine Enkelin Nora sieht er nur einmal als Kind. Sie, die ein bewegtes Leben führen wird – Bühnenbildnerin, alleinerziehend, georgische Liebschaft – lernt ihren Großvater erst aus seinen Liebesbriefen an die Großmutter kennen. Angeregt durch den Briefwechsel ihrer eigenen Großeltern hat Ljudmila Ulitzkaja einen Roman geschrieben, der die Geschichte Russlands im 20. Jahrhundert aus unmittelbarer Nähe erzählt.
Portrait
Ljudmila Ulitzkaja, 1943 geboren, wuchs in Moskau auf und ist eine der wichtigsten zeitgenössischen Schriftstellerinnen Russlands. Sie schreibt Drehbücher, Hörspiele, Theaterstücke und erzählende Prosa. Bei Hanser erschienen Die Lügen der Frauen (Erzählungen, 2003), das Kinderbuch Ein glücklicher Zufall (2005), Ergebenst, euer Schurik (Roman, 2005), Maschas Glück (Erzählungen, 2007), Daniel Stein (Roman, 2009), Das grüne Zelt (Roman, 2012), Die Kehrseite des Himmels (2015) und Jakobsleiter (Roman, 2017). 2008 erhielt Ljudmila Ulitzkaja den Alexandr-Men-Preis für die interkulturelle Vermittlung zwischen Russland und Deutschland, 2014 den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 608
Erscheinungsdatum 21.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-25653-8
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 21,8/14,6/4,5 cm
Gewicht 859 g
Originaltitel Lestniza Jakova
Auflage 2
Übersetzer Ganna-Maria Braungardt
Verkaufsrang 73.189
Buch (gebundene Ausgabe)
26,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Zeitgeschichte pur!“

Ursula Grützner, Thalia-Buchhandlung Radebeul

Was für eine pralle Geschichte über ein Jahrhundert Russland tut sich beim Lesen dieses Romans auf!
Nora findet beim Auflösen der Wohnung ihrer Großmutter alte Briefe und erfährt so endlich ihre Familiengeschichte. Die Zeit vom Zarenreich über die Oktoberrevolution bis zu Stalins Diktatur - besonders ihr Großvater erlebte die volle Härte jeglicher Herrschenden.
Natürlich begleitet man auch Nora selbst in ihrem Leben in der 2. Hälfte des 20.Jahrhunderts. Man sieht auf der Lebensleiter die vergangenen Generationen vor uns und nach uns kommen die Nächsten...und Russland rückt beim Lesen näher, indem man am Leben der Generationen Anteil nimmt, dem alltäglichen und dem in Zeiten von Leid und Verleumdung.
Ein beeindruckendes Buch, das man nicht aus der Hand legen möchte!








Was für eine pralle Geschichte über ein Jahrhundert Russland tut sich beim Lesen dieses Romans auf!
Nora findet beim Auflösen der Wohnung ihrer Großmutter alte Briefe und erfährt so endlich ihre Familiengeschichte. Die Zeit vom Zarenreich über die Oktoberrevolution bis zu Stalins Diktatur - besonders ihr Großvater erlebte die volle Härte jeglicher Herrschenden.
Natürlich begleitet man auch Nora selbst in ihrem Leben in der 2. Hälfte des 20.Jahrhunderts. Man sieht auf der Lebensleiter die vergangenen Generationen vor uns und nach uns kommen die Nächsten...und Russland rückt beim Lesen näher, indem man am Leben der Generationen Anteil nimmt, dem alltäglichen und dem in Zeiten von Leid und Verleumdung.
Ein beeindruckendes Buch, das man nicht aus der Hand legen möchte!








Alexandra Herrmann, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Wir tauchen ein in das pralle alte und neue russische Alltagsleben und verstehen das Russland, das uns gerade so kalt vorkommt, vielleicht wieder ein wenig besser. Wir tauchen ein in das pralle alte und neue russische Alltagsleben und verstehen das Russland, das uns gerade so kalt vorkommt, vielleicht wieder ein wenig besser.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0