Max

Roman

Markus Orths

(23)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Max

    btb

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    btb

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen
  • Max

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    17,99 €

    ePUB (Hanser)

Hörbuch (CD)

22,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

19,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Panorama einer wahnwitzigen Zeit. Und mittendrin: Max Ernst. Er kämpft gegen die Verrücktheit einer Welt, die aus den Fugen gerät. Er flieht vor dem wilhelminischen Vater, später vor dem Nationalsozialismus. Er sucht die eine Frau, die er lieben kann. In Deutschland, im wilden Paris der Zwanzigerjahre, im Exil in den USA. Viele seiner Freunde und Frauen sind berühmte Menschen dieser Zeit: Pablo Picasso, André Breton, Leonora Carrington, Peggy Guggenheim. Im Spiegel von sechs Frauenleben entfaltet sich ein Roman über das 20. Jahrhundert und einen seiner großen Künstler. Markus Orths erzählt so lebendig und ansteckend, dass man in jeder Zeile die Leidenschaft spürt, mit der dieser Roman geschrieben wurde.

Markus Orths wurde 1969 geboren und studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik in Freiburg. Er lebt als Autor mit Frau und drei Kindern in Karlsruhe. Sein bisheriges Werk ist im Verlag Schöffling & Co. erschienen, seine Romane wurden in sechzehn Sprachen übersetzt, der Roman Das Zimmermädchen wurde 2015 für das Kino verfilmt. Er ist außerdem Autor von Hörspielen und Kinderbüchern. Bei Hanser erschien 2017 sein Roman Max.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 21.08.2017
Verlag Hanser, Carl
Seitenzahl 576
Maße (L/B/H) 20,8/12,8/4 cm
Gewicht 693 g
Auflage 5. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-25649-1

Buchhändler-Empfehlungen

Max Ernst zwischen den Buchdeckeln!

G. Knollmann-Wachsmuth, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

Lassen Sie sich gerne ein, auf diese wahnwitzige Zeit des 20 Jahrhunderts. Für mich ein toller Lesegenuss!

V. Harings, Thalia-Buchhandlung

Ein Künstler der ein bewegtes Leben hatte, auf der Suche nach Liebe, Anerkennung und Hoffnung. Der uns mit seinen 6 großen Lieben durch sein Leben im 20. Jahrhundert mitnimmt und uns zeigt, warum seine Kunst für uns so prägend ist. Gelungener biographischer Künstlerroman.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
19
4
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Was für ein Fest des Lesens! Kann man das Leben intensiver leben als dieser Künstler Max Ernst, der begleitet von den vielen Großen seiner Zeit, sich durch das letzte Jahrhundert kämpfte, lebte und liebte. Seine sechs Frauen im Mittelpunkt beherrschen diesen mitreißenden Künstlerroman, der auch sprachlich berührend und besonders... Was für ein Fest des Lesens! Kann man das Leben intensiver leben als dieser Künstler Max Ernst, der begleitet von den vielen Großen seiner Zeit, sich durch das letzte Jahrhundert kämpfte, lebte und liebte. Seine sechs Frauen im Mittelpunkt beherrschen diesen mitreißenden Künstlerroman, der auch sprachlich berührend und besonders ist. Obwohl das Hörbuch eine gekürzte Fassung ist, ist es ein Hörgenuss pur und deshalb zu verzeihen. Sehr empfehlenswert!

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

Mein absolutes Lieblingsbuch in diesem Herbst! Hauptfigur dieses Romans ist der Maler Max Ernst bzw. die sechs Frauen, die sein Leben begleiteten. Diese waren genauso interessante Persönlickeiten der Kunstszene wie Ernst selbst, zum Beispiel die Malerinnen Leonora Carrington und Dorothea Tanning, die jüdische Journalistin Louise... Mein absolutes Lieblingsbuch in diesem Herbst! Hauptfigur dieses Romans ist der Maler Max Ernst bzw. die sechs Frauen, die sein Leben begleiteten. Diese waren genauso interessante Persönlickeiten der Kunstszene wie Ernst selbst, zum Beispiel die Malerinnen Leonora Carrington und Dorothea Tanning, die jüdische Journalistin Louise Straus und Peggy Guggenheim. Im Prinzip liefert dieser Roman eine Zeit- und Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts, verpackt in einen grandios geschriebenen Roman. Ich habe gegen Ende des Buches immer langsamer gelesen, damit ich nicht so schnell damit fertig bin.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

Es ist ein reines Vergnügen, auf der Fährte des großen, in seiner künstlerischen Bedeutung kaum zu überschätzenden Max Ernst den Zeitläuften des 20. Jahrhunderts nachzugehen. Interessanter noch, weil unbekannter, sind jedoch die sechs Lebens-Frauen des Max. Jede Frau, jede Ehe, jede Liebe ist anders, jede äußerst intensiv. A... Es ist ein reines Vergnügen, auf der Fährte des großen, in seiner künstlerischen Bedeutung kaum zu überschätzenden Max Ernst den Zeitläuften des 20. Jahrhunderts nachzugehen. Interessanter noch, weil unbekannter, sind jedoch die sechs Lebens-Frauen des Max. Jede Frau, jede Ehe, jede Liebe ist anders, jede äußerst intensiv. Alle haben sie prägenden Einfluss auf das Gemüt des witzigsten, düstersten, in jedem Fall wichtigsten deutschen Avantgardisten. Dem Autor Markus Orths dringt die kenntnisreiche Begeisterung für sein Sujet durch jede Silbe. Sein Stil ist surrealistisch geschult, der Roman für Laien wie für Kenner absolut bezwingend. Loplop!


  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5
  • artikelbild-6
  • artikelbild-7
  • artikelbild-8
  • artikelbild-9
  • artikelbild-10
  • artikelbild-11
  • artikelbild-12
  • artikelbild-13
  • Max

  • Max

    1. Max