Warenkorb
 

Angriff der Algorithmen

Wie sie Wahlen manipulieren, Berufschancen zerstören und unsere Gesundheit gefährden

Algorithmen nehmen Einfluss auf unser Leben: Von ihnen hängt es ab, ob man etwa einen Kredit für sein Haus erhält und wie viel man für die Krankenversicherung bezahlt. Cathy O’Neil, ehemalige Hedgefonds-Managerin und heute Big-Data-Whistleblowerin, erklärt, wie Algorithmen in der Theorie objektive Entscheidungen ermöglichen, im wirklichen Leben aber mächtigen Interessen folgen. Algorithmen nehmen Einfluss auf die Politik, gefährden freie Wahlen und manipulieren über soziale Netzwerke sogar die Demokratie. Cathy O’Neils dringlicher Appell zeigt, wie sie Diskriminierung und Ungleichheit verstärken und so zu Waffen werden, die das Fundament unserer Gesellschaft erschüttern.
Rezension
"Ein Einblick in ein verstörendes Zeitphänomen." Eduard Kaeser, Neue Zürcher Zeitung online, 23.11.17

"Ein tolles Buch." Thorsten Giersch, Handelsblatt online, 11.10.17

"O'Neils exzellente Recherche und ihre spannenden Fallbeispiele machen das Buch lesenswert." Stephan M. Müller, Die Rheinpfalz, 10.10.17

"Rundheraus zu empfehlen. Denn O'Neil besitzt die seltene Gabe, Mathematik zu erklären, ohne Mathematik zu benutzen." Wolfgang Stieler, Technology Review, Oktober 2017

"Ein wichtiges, diskussionswürdiges, interessantes Buch." Brigitte, 27.09.17

"Ihre Aufklärungsarbeit, die auf eine immer stärker werdende Spaltung der Gesellschaft und eine schleichende Entmündigung durch Maschinen aufmerksam macht, verdient eine breite Leserschaft." Gerrit Stratmann, Deutschlandfunk Kultur, 20.09.17

"Cathy O'Neil gelingt es in einfachen Worten, den Mythos um Algorithmen zu entzaubern." Martin Zeyn, Bayern 2, 16.09.17

"O'Neil gelingt es, zu zeigen, dass die Mathematik nur in der Theorie neutral ist. In der Praxis sind Algorithmen häufig so gestaltet, dass sie gerade keine objektiven Entscheidungen treffen." Till Knipper, Tagesspiegel, 21.08.17
Portrait
O'Neil, Cathy
Cathy O'Neil, 1972 geboren, ist Mathematikerin und hat in Harvard promoviert. Sie arbeitete zunächst als Dozentin, dann als Hedgefonds-Managerin, bevor sie begann, sich bei Occupy Wall Street zu engagieren. Inzwischen ist sie eine der profiliertesten Kritikerinnen der Digitalbranche und hat den Begriff "Weapons of Math Destruction" (WMDs) geprägt. Heute arbeitet sie als Datenanalystin und Bloggerin. Cathy O'Neil lebt mit ihrer Familie in New York.

Petersen, Karsten
Karsten Petersen, Jahrgang 1957, Übersetzer von Philip G. Zimbardo, Michael Argyle, Mike Smith, Adrian Furnham.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 21.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-25668-2
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 20,8/12,6/3,2 cm
Gewicht 447 g
Originaltitel Weapons of Math Destruction: How Big Data Increases Inequality and Threatens Democracy
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Karsten Petersen
Verkaufsrang 36.720
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.