Meine Filiale

Wie entsteht Poesie?

Intermedialität am Beispiel der Dinglyrik Rainer Maria Rilkes

Cosima Stermann

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei

Beschreibung

Mit der vorliegenden Arbeit stellen wir eine weitere Abschlussarbeit aus dem Studiengang „Expressive Arts in Social Transformation“ (EAST) vor, die sich ein zentrales Profilmerkmal des Studiengangs zum Gegenstand macht: Die intermediale künstlerische Praxis.
Wie entsteht Poesie? Auf welche Weise vermischen und/ oder befruchten sich die verschiedenen Künste in den Neuen Gedichten Rainer Maria Rilkes? Das Dichterische bzw. das sprachliche Idiom des Poetischen wird am Beispiel der Neuen Gedichte „Abendmahl“, „Der Ölbaum-Garten“ und „Magnificat“ von Rainer Maria Rilke, auch unter dem Namen Dinggedichte bekannt, unter intermedialen, d.h. bildnerischen, musikalischen und performativen Gesichtspunkten untersucht.
Der vorliegenden Arbeit liegt jeweils eine phänomenologische Betrachtung, eine Gedichtanalyse sowie eine Gedichtinterpretation der ausgewählten Gedichte zu Grunde. Um das Ineinandergreifen der verschiedenen Künste offen zu legen werden charakteristische poetische Merkmale wie Vers, Strophe, Versmaß, Metapher, Enjambement in den Blick genommen.

Cosima Stermann studierte zunächst Latein und Religion (Lehramt) und schloss 2016 mit der vorliegenden Arbeit das Studium „Expressive Arts in Social Transformation“ (EAST) an der MSH Medical School Hamburg ab.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 76
Erscheinungsdatum 06.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7450-5199-5
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 21/14,8/0,4 cm
Gewicht 130 g
Auflage 3. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0