Warenkorb
 

Seekers. Das Schmelzende Meer

Band 8

(2)
Das Schmelzende Meer ist so nahe, dass Kallik ihre Heimat schon riechen kann! Hoffnungsfroh macht sie sich auf die Suche nach ihrem Bruder Taqqiq. Doch zu ihrem Entsetzen muss sie feststellen, dass er sich einer Gruppe angeschlossen hat, die andere Bären terrorisiert. Auf wessen Seite soll Kallik stehen?
Portrait
Hinter dem Namen Erin Hunter verbirgt sich ein ganzes Team von Autorinnen. Gemeinsam konzipieren und schreiben sie die erfolgreichen Tierfantasy-Reihen WARRIOR CATS, SEEKERS und SURVIVOR DOGS.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 305
Altersempfehlung 9 - 11
Erscheinungsdatum 14.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-74922-2
Verlag Beltz
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/3 cm
Gewicht 347 g
Originaltitel Seekers. The Melting Sea
Übersetzer Karsten Singelmann
Verkaufsrang 18.799
Buch (Taschenbuch)
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

von Mareike Frank aus Mannheim am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Super Fantasyserie für alle ab 12 Jahren! Die Seekers sind Bären. Man erlebt mit ihnen spannende Abenteuer im Kampf ums Überleben. Toll geschrieben und wirklich fesselnd.

absolut tolle Tierfantasy. Lesen!
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 15.07.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Buchinhalt: Auf ihrer langen Reise sind die Bären auf der Suche nach dem „Schmelzenden Meer“, der Heimat von Eisbärin Kallik. Dort will sie ihren Bruder Taqqiq finden und ihrem Gefährten Yakone ihre Geburtshöhle zeigen. Doch der Rückweg macht die Gefährten auch traurig – am Schmelzenden Meer endet die gemeinsame Wanderschaft.... Buchinhalt: Auf ihrer langen Reise sind die Bären auf der Suche nach dem „Schmelzenden Meer“, der Heimat von Eisbärin Kallik. Dort will sie ihren Bruder Taqqiq finden und ihrem Gefährten Yakone ihre Geburtshöhle zeigen. Doch der Rückweg macht die Gefährten auch traurig – am Schmelzenden Meer endet die gemeinsame Wanderschaft. Als die Bären schließlich in bekanntem Gebiet ankommen, müssen sie feststellen, dass das Eis immer wieder zurückweicht und Nahrung und Lebensraum immer knapper werden. Dann schließlich finden sie Taqqiq – doch der hat sich einer Gruppe angeschlossen, die anderen Bären das Leben zur Hölle macht…. Persönlicher Eindruck: Wie bereits in den vergangenen Bänden habe ich auch diesmal wieder mitgefiebert und mitgelitten. Kallik, Toklo und Lusa haben sich von unerfahrenen Jungbären zu ausgewachsenen, erfahrenen Bären entwickelt und gelernt, die Fähigkeiten der anderen Bärenrassen zu erlernen: nur so ist das Überleben in Zukunft möglich. Mit Yakone wurde nach Ujuraks Tod das Trio wieder zum Quartett und es machte einfach viel Spaß, die Wanderschaft der vier zu begleiten. Spannung und Gefühl lassen auf den 300 Seiten des Romans nie nach und ich mußte mir eine Träne verdrücken, als das Thema auf den endgültigen Abschied umschwenkte. Wieder lernen wir alltägliche Dinge aus Bärensicht kennen und auch die „Flachgesichter“ und deren merkwürdige Handlungsweisen tauchen wieder auf. Spannung und Gefahr sind garantiert – ich konnte das Buch nicht beiseitelegen und habe es in einem Nachmittag fertig gelesen. Gut gemacht fand ich die Stellen, an denen der Leser zum Nachdenken angeregt wird. Umweltzerstörung, Klimaerwärmung und Eingriff in die Natur sind ebenso ein Thema, wie Hilfsbereitschaft, Freundschaft und Zusammenhalt. Ich bin gespannt, wie die Reise weiter geht – die Reihe wird noch fortgesetzt! Eine absolute Leseempfehlung mit verdienten 5 Sternen.