Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Papa ruft an

Standleitung zum Lehrerkind

(4)
Wenn die Floppy-Disks nicht in den CD-Spieler passen wollen und weder die Nachbarschaft noch Apples Siri jemals wieder mit Vater sprechen möchten, dann muss Bastian dran glauben. Nachdem das Lehrerkind bereits seine Mutter fit gemacht hat fürs Weppzwonull, ist nun Vater dran – und der zahlt es dem Sohn mit ungebetenen Ratschlägen zurück. Denn auch jenseits der Dreißig gelingt es Bastian kaum, die Familienbande zu entwaffnen – vor allem, weil Vater Bielendorfer auch noch Schützenhilfe am Rotstift bekommen hat: Neffe Ludger ist zwar erst zwölf, er hält seinen Babysitter Basti aber so auf Trab, dass man am Ende nicht mehr weiß, wer hier eigentlich auf wen aufpasst …
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 268
Erscheinungsdatum 02.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30978-3
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,5/12/2,5 cm
Gewicht 259 g
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 4. Auflage
Illustrator Peter Frommann
Verkaufsrang 6.188
Buch (Taschenbuch)
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Tanja Schröder, Thalia-Buchhandlung Lemgo

Super lustig und perfekt für "zwischendurch".
Besonders die Familenurlaube haben mich sehr zum lachen gebracht, gerne mehr davon!
Super lustig und perfekt für "zwischendurch".
Besonders die Familenurlaube haben mich sehr zum lachen gebracht, gerne mehr davon!

Florian Bader, Thalia-Buchhandlung Jena

Nette kleine Anekdoten aus dem Familienleben des Autors. Stellenweise ganz lustig, da man viele Momente aus dem eigenen Umfeld kennt, aber dabei ziemlich harmlos. Nette kleine Anekdoten aus dem Familienleben des Autors. Stellenweise ganz lustig, da man viele Momente aus dem eigenen Umfeld kennt, aber dabei ziemlich harmlos.

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Neues aus dem Hause Bielendorfer - das ist wirklich wieder sehr lustig zu lesen denn: einmal Lehrerkind -immer Lehrerkind. Mit viel Selbstironie hält einen Bastian bei Laune! Neues aus dem Hause Bielendorfer - das ist wirklich wieder sehr lustig zu lesen denn: einmal Lehrerkind -immer Lehrerkind. Mit viel Selbstironie hält einen Bastian bei Laune!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Jetzt ruft Vater an ...
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 01.11.2017

Zu diesem Titel braucht man eigentlich nichts zu sagen: Wer Bielendorfer kennt, kennt auch seine Eltern. Nach den Erfolgen der ersten Bücher, in denen die Mutter die Hauptrolle spielte, ist jetzt der Vater dran. Erfrischend humorvolle und teilweise auch wirklich unfassbare Geschichten, das muss man lesen. Und wenn... Zu diesem Titel braucht man eigentlich nichts zu sagen: Wer Bielendorfer kennt, kennt auch seine Eltern. Nach den Erfolgen der ersten Bücher, in denen die Mutter die Hauptrolle spielte, ist jetzt der Vater dran. Erfrischend humorvolle und teilweise auch wirklich unfassbare Geschichten, das muss man lesen. Und wenn man die anderen Titel nicht kennt, die dann auch. Als kleine Beigabe empfehle ich die Hörbücher, zum Totlachen!