Meine Filiale

Heliosphere 2265 - Band 43: ... aller Zeiten

Heliosphere 2265 Band 43

Andreas Suchanek

(1)
eBook
eBook
2,49
2,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Die Künstliche Intelligenz der Ash'Gul'Kon hat aus dem Hinterhalt zugeschlagen. Es gibt Verletzte und Tote, Bomben detonieren, perfide Fallen wurden ausgelöst. Die Besatzung der HYPERION muss bis zum Äußersten gehen. Doch reicht das aus?
Gleichzeitig steht die Allianz vor dem Abgrund. Schwärze liegt über der Galaxis, als jede Hochtechnologie versagt.

Dies ist der 43. Roman aus der Reihe "Heliosphere 2265".
Die Serie erscheint monatlich als E-Book, alle drei Monate als Hardcover.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 130 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958342613
Verlag Greenlight Press
Dateigröße 1304 KB
Illustrator Nicole Böhm
Verkaufsrang 88722

Weitere Bände von Heliosphere 2265

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

... aller Zeiten
von ZeilenZauber aus Hamburg am 12.04.2018

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Da dies ja nun schon der 43. Band der Heliosphere-Reihe ist, müsste ich ja den Autor und seine Twists und Überraschungen kennen. Doch mit diesem Buch hat er mal wieder eine weitere Steigerung hingelegt. Noch nie lagen Freud und Leid, Tränen und Lachen so nah einander. Meine Empfehlung, lest diesen Band Zu... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Da dies ja nun schon der 43. Band der Heliosphere-Reihe ist, müsste ich ja den Autor und seine Twists und Überraschungen kennen. Doch mit diesem Buch hat er mal wieder eine weitere Steigerung hingelegt. Noch nie lagen Freud und Leid, Tränen und Lachen so nah einander. Meine Empfehlung, lest diesen Band Zuhause, denn Herr Suchanek war dieses Mal wirklich sehr sehr böse. Doch kaum hatte ich die Tränen überwunden, da musste ich auch schon wieder ob der trockenen und oder sarkastischen Kommentare lachen. Auch der Humor kommt bei all den Tränen nicht zu kurz und dies munterte mich dann auch wieder auf. Die Figuren sind mittlerweile wie Freunde für mich und ich kann ihre Handlung zwar nicht immer gutheißen, doch sie sind passend. Die Charaktere weisen Entwicklungen auf und bleiben sich trotz allem treu. Und genau das macht es so schwer, eine Figur zu verlieren. Ich habe sie nun schon so viele Bände begleitet und mit und um sie gefiebert und jetzt wurde sie vernichtet. Das Problem, dass die Hochtechnologie versagt, macht aber auch in der Realität echt nachdenklich. Frei nach dem Motto: Was würde ich machen, wenn plötzlich keine Technik mehr funktioniert? Ich glaube, manch einer würde ohne Smartphone völlig verzweifeln und keinen Sinn mehr im Leben sehen *läster* Wenn ich mich recht erinnere, sind bei Suchanek beim Schreiben des Bandes auch ein paar Tränchen geflossen und ich finde, das macht einen guten Autor, wenn er so in seiner Handlung drin ist, dass sie ihn berührt. Denn nur dann kann der Text auch andere berühren. Von mir gibt es 5 Technik-Sterne und ich rate jedem, diesen Band Zuhause zu lesen, wo man seinen Tränen freien Lauf lassen kann. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Die Künstliche Intelligenz der Ash'Gul'Kon hat aus dem Hinterhalt zugeschlagen. Es gibt Verletzte und Tote, Bomben detonieren, perfide Fallen wurden ausgelöst. Die Besatzung der HYPERION muss bis zum Äußersten gehen. Doch reicht das aus? Gleichzeitig steht die Allianz vor dem Abgrund. Schwärze liegt über der Galaxis, als jede Hochtechnologie versagt.


  • Artikelbild-0