Du sagst es

Roman

detebe Band 24417

Connie Palmen

(12)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Du sagst es

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Diogenes

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sylvia Plath und Ted Hughes sind das berühmteste Liebespaar der modernen Literatur – und das tragischste: Denn nach Sylvias Suizid im Jahr 1963 galt sie als Märtyrerin, hingegen ihr Mann als Verräter – eine Schuldzuweisung, zu der er sich zeitlebens nie äußerte. In dieser fiktiven Autobiographie bricht er sein Schweigen. Palmen lässt ihn auf seine leidenschaftliche Ehe zurückblicken und eine Liebe neu beschreiben.

Connie Palmen, geboren 1955, studierte Philosophie und Niederländische
Literatur und lebt in Amsterdam. Ihr erster Roman ›Die Gesetze‹ erschien 1991 und wurde gleich ein internationaler Bestseller. Sie erhielt für ihre Werke zahlreiche Auszeichnungen, z. B. den renommierten AKO-Literaturpreis für den Roman ›Die Freundschaft‹ und den Libro Literaturpreis 2016 für ›Du sagst es‹.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 28.02.2018
Verlag Diogenes
Seitenzahl 288
Maße (L/B/H) 18/11,2/2,5 cm
Gewicht 246 g
Auflage 1
Originaltitel Jij zegt het
Übersetzer Hanni Ehlers
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24417-5

Weitere Bände von detebe

Buchhändler-Empfehlungen

Einblicke!

G. Knollmann-Wachsmuth, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

Für den anspruchsvollen Leser! Sehr gern tauchte ich in dieses Liebesdrama ein! Empfehlung!

Versuch einer Annäherung

Katja Engler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Gewagt ist dieser Versuch der Autorin, sich aus der Sicht von Ted Hughes zu äußern und ihm auf diese Weise Gerechtigkeit widerfahren zu lassen, allemal. Ob es dieser fiktiven Ergänzung der Biographie von Sylvia Plath gelingt, die Art der Beziehung zwischen den beiden Dichtern ausreichend zu beleuchten, kann jeder Leser für sich selbst entscheiden. Eine lohnenswerte Lektüre ist Connie Palmens Buch allemal.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
9
3
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Connie Palmen schafft in der fiktiven Biographie eine dichte emotionale Atmosphäre, indem sie Ted Hughes eine Stimme verleiht welche mit poetischer Tragik seine (ver-)zehrenden Ehejahre mit der berühmten Sylvia Plath schildert, dabei Sehnsüchte weckt und einen tief bewegt zurück lässt. Leidenschaftlich, nachdenklich, intim, ... Connie Palmen schafft in der fiktiven Biographie eine dichte emotionale Atmosphäre, indem sie Ted Hughes eine Stimme verleiht welche mit poetischer Tragik seine (ver-)zehrenden Ehejahre mit der berühmten Sylvia Plath schildert, dabei Sehnsüchte weckt und einen tief bewegt zurück lässt. Leidenschaftlich, nachdenklich, intim, aber auch bedrückend und gleichzeitig einfach nur schön.

von einer Kundin/einem Kunden am 01.05.2018
Bewertet: anderes Format

Tiefsinnig und poetisch wird der Leser in einen (Lese-)Sog über Liebe und Hass gezogen und darüber wie Depressionen Leben zerstören. Ein Roman, der das Innerste berührt. Wahnsinn!

Ein allzumenschliches Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 14.05.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Auch wenn diese Liebesgeschichte fiktiv ist, kreist sie doch um ein weltberühmtes Ehepaar und ist so detailliert beschrieben, dass es genauso hätte sein können. Connie Palmen hat genau recherchiert, diverse Quellen zu Rate gezogen und sich entschlossen, diese hundertmal beleuchtete Liebesgeschichte von einer völlig neuen Persp... Auch wenn diese Liebesgeschichte fiktiv ist, kreist sie doch um ein weltberühmtes Ehepaar und ist so detailliert beschrieben, dass es genauso hätte sein können. Connie Palmen hat genau recherchiert, diverse Quellen zu Rate gezogen und sich entschlossen, diese hundertmal beleuchtete Liebesgeschichte von einer völlig neuen Perspektive zu erzählen. Bis jetzt wurde Sylvia Plath als der gefallen Engel beschrieben, der von ihrem vergnügungssüchtigen und egoistischen Ehemann in die Tiefe gezogen wurde. Kurz - Ted Hughes würde die Schuld an allem zugeschoben. Seine Gedichte erzählen eine andere Version, die Connie Palmen ans Licht bringt. Sie wählt Hughes als Erzähler für die Liebesgeschichte und zeigt ihn als eine Menschen mit guten und schlechten Eigenschaften und belehrt den Leser, dass es in einer Beziehung mindestens zwei, mit dem Umfeld drei Akteure gibt, und damit alle am Ergebnis beteiligt sind. Dies ist eine Liebesgeschichte, die nicht freier von Kitsch, und umso gefüllter mit echten menschlichen Gefühlen sein könnte.


  • artikelbild-0