Meine Filiale

Phantasien

Roman

detebe Band 24419

Jason Starr

(17)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Phantasien

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Diogenes

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Savage Lane ist eine hübsche Straße in einem wohlhabenden Vorort von New York. Hinter den gepflegten Fassaden aber gärt und kocht es. Mark Berman, seit zwanzig Jahren mit Deb verheiratet, träumt von seiner sexy Nachbarin Karen. Deb ist rasend eifersüchtig. Obwohl sie selbst ein schmutziges Geheimnis hat. Eine bitterböse Komödie der erotischen Verwirrung und Verblendung – mit tödlichem Ausgang.

Jason Starr, geboren 1966, wuchs im New Yorker Stadtteil Brooklyn auf und begann in seinen College-Jahren zu schreiben, zunächst Kurzgeschichten, später auch Theaterstücke, Texte für Comics und Romane. Seine Bücher sind in mehr als einem Dutzend Sprachen erschienen. Jason Starr lebt in New York.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 24.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24419-9
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18/11,4/2,2 cm
Gewicht 289 g
Originaltitel Savage Lane
Auflage 2
Übersetzer Hans M. Herzog
Verkaufsrang 61803

Weitere Bände von detebe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Schein ist nicht Sein

Jenny Pretzsch, Thalia-Buchhandlung Dresden

Mein erster Starr, ich frage mich wieso er mir noch nie aufgefallen ist. In "Phantasien" geht es zur Sache, so ziemlich jeder in der Savage Lane hat ein schmutziges Geheimnis oder so richtig einen an der Klatsche. Dazu noch genau mein Humor und die letzten Seiten sind vor Spannung kaum auszuhalten. Das Starr ab und an mal übertreibt, fällt dabei nicht ins Gewicht. Immer wenn man denkt: "Jetzt kann es nicht schlimmer kommen", passiert genau das. Nun muss ich alle lesen.

Claudius Kaboth, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Auch wenn Zufälle eine große Rolle spielen: Starr inszeniert seine bitteren Thrillergrotesken so genau, wie ein grausames und tödliches Uhrwerk. 'Desperate Housewives' im Absturz!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
15
1
0
0
1

Eine verhängnisvolle Affäre
von einer Kundin/einem Kunden am 16.07.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Debbie und Owen, Ken würde gerne mit Karen, Elena mit Owen, Stu und Larry. So viele Dreiecksbeziehung das man fast den Überblick verliert aber nur fast. Jason Starr schafft es aber diese vielen Namen geschickt zu einer fesselnden Story, die mich zwei Tage atemlos durch die Nacht (& den Tag) begleitet hat, zu verbinden. Geschickt... Debbie und Owen, Ken würde gerne mit Karen, Elena mit Owen, Stu und Larry. So viele Dreiecksbeziehung das man fast den Überblick verliert aber nur fast. Jason Starr schafft es aber diese vielen Namen geschickt zu einer fesselnden Story, die mich zwei Tage atemlos durch die Nacht (& den Tag) begleitet hat, zu verbinden. Geschickt verknüpft Jason Starr die angebliche heile Welt der amerikanischen Upper-Class Vorstadt mit einem im letzten Drittel des Buches extrem spannenden Thriller.

Lauter Abgründe
von einer Kundin/einem Kunden aus Offenbach am 28.01.2018

Jason Starr hat´s einfach drauf! Mit teuflischem Sog zieht er uns hinein in das Geschehen um Familie Berman in ihrer idyllischen Straße. Und er wäre nicht Starr, wenn er nicht alle Abgründe der menschlichen Seele ausspielen würde, seine Figuren sind allesamt besessen und haben die Realität längst ausgeblendet. Von ihm lohnt si... Jason Starr hat´s einfach drauf! Mit teuflischem Sog zieht er uns hinein in das Geschehen um Familie Berman in ihrer idyllischen Straße. Und er wäre nicht Starr, wenn er nicht alle Abgründe der menschlichen Seele ausspielen würde, seine Figuren sind allesamt besessen und haben die Realität längst ausgeblendet. Von ihm lohnt sich wirklich jeder Roman, wenn man Spaß hat an verstörenden Charakteren.

Was ist Phantasie und was Realität?
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidelberg am 26.11.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wenn man durch die Straßen läuft, fragt man sich hin und wieder wie es wohl hinter den verschlossenen Türen aussieht. Manche Häuser strahlen automatisch eine heile Welt aus. Aber was für ein Leben leben die Menschen, die in der eigenen Nachbarschaft oder im selben Ort wohnen tatsächlich? Schließlich liest man in den Nachrichten ... Wenn man durch die Straßen läuft, fragt man sich hin und wieder wie es wohl hinter den verschlossenen Türen aussieht. Manche Häuser strahlen automatisch eine heile Welt aus. Aber was für ein Leben leben die Menschen, die in der eigenen Nachbarschaft oder im selben Ort wohnen tatsächlich? Schließlich liest man in den Nachrichten oft genug von den schrecklichsten Taten und hinterher will davon niemand auch nur etwas geahnt haben. Obwohl sich in unmittelbarer Nähe dramatische Familientragödien ereignen, die alles ins Chaos stürzen. Jason Starr legt in seinem Roman "Phantasien" den Fokus auf einen kleinen Vorort von New York, der ebenfalls auf den ersten Blick eher unscheinbar wirkt. Und diejenigen, die sich in der Savage Lane niedergelassen haben, können sich erst recht nicht beschweren. Ein großes Haus mit Garten, eine schöne Familie und viele ebenso wohlhabende Freunde sind hier alles andere als ungewöhnlich. Allerdings wird ziemlich schnell klar, dass nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Schon auf den allerersten Seiten wird dieser erste Eindruck zerstört. Und ab da führt Starr nicht nur seine Protagonisten an der Nase herum. Selbst mir als Leser ging es so. Ich habe mich mehrmals dabei erwischt, wie ich sprachlos und ungläubig auf die Buchseiten gestarrt habe. Währenddessen dachte ich immer wieder, wie verrückt man doch sein muss. Was geht in den Köpfen der Menschen nur vor? Manche scheinen die Realität völlig aus den Augen zu verlieren. Erzählt wird alles aus der Sicht verschiedener Charaktere, die manchmal eine größere und manchmal eine kleinere Rolle spielen. Langeweile ist in diesem Buch auf jeden Fall ein Fremdwort. Es tauchen immer wieder neue Wahrheiten auf, die die friedvolle Oberfläche durchstoßen. Neue Tatsachen, die alles was zuvor geschehen ist in den Schatten stellen. Hat Mark Berman wirklich eine Affäre mit der alleinerziehenden Nachbarin Karen? Und welche dunklen Geheimnisse hat eigentlich seine Frau Deb? Zwei zentrale Fragen, aber noch lange nicht die einzigen, die man sich während des Lesen stellt. Denn nicht nur die Hauptprotagonisten haben einiges zu verstecken. Starr deckt nach und nach die kleinen und großen Lügen auf, die sich in diesem beschaulichen Vorort breitgemacht haben. Keiner bleibt verschont! Jason Starr gewährt dem Leser einen exklusiven Blick hinter verschlossene Türen und legt dabei alles gnadenlos offen. Er beschreibt die Betrügereien und andere Geheimnisse ohne Rücksicht auf Verluste. Schnappt euch dieses Buch und werdet zum Beobachter der heimlichen Intrigen und Phantasien der Savage Lane!


  • Artikelbild-0