Meine Filiale

Wie wir Katzen die Welt sehen

Ein Ratgeber für meine liebsten Zweibeiner

Hermien Stellmacher, Joachim Schultz

(10)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Katze müsste man sein, seufzt so mancher Mensch, wenn er uns beim Nachdenken zusieht. Doch leider läuft längst nicht alles rund im Zusammenleben von Zwei- und Vierbeinern.
Mit schuld daran sind diese Märchenbücher, in denen erklärt wird, wie wir ticken. Frei nach dem Motto »Katzen dressieren leicht gemacht« verbreiten diese Mäusemist ohne Ende.
Nun wollen wir endlich einmal unsere Sicht auf die Dinge darlegen. Und mit den aberwitzigen Vorstellungen, die über uns Katzen im Umlauf sind, aufräumen.
Alles Wissenswerte für jeden Katzenfreund: von A wie Abwechslung über K wie Klorolle, T wie Traumsauger bis Z wie Zusammenleben. Damit unsere geliebten Zweibeiner sich mühelos zurechtfinden können.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 125
Erscheinungsdatum 23.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-458-36305-7
Verlag Insel Verlag
Maße (L/B/H) 19,4/13,1/1,3 cm
Gewicht 232 g
Abbildungen mit zahlreichen Illustrationen
Illustrator Hermien Stellmacher
Verkaufsrang 200200

Buchhändler-Empfehlungen

Für alle Menschen, die Katzen lieben

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Bücher von der Autorin Hermien Stellmacher habe ich Ihnen bereits einige vorgestellt. So ist sie zum einen Kinderbuchautorin und Illustratorin der Reihe um „Moritz Moppelpo“, in denen sie kleinen Kindern das Leben und Größerwerden erklärt, zum anderen schreibt sie schöne Unterhaltungsromane („Cottage mit Kater“ und „Katzenglück und Dolce Vita“), die ich beide mit viel Spaß gelesen und hier bereits vorgestellt habe. Anhand ihrer Romane erkennt man schon, dass Katzen in ihrem Leben eine wichtige Rolle spielen. Nun hat sie mit Joachim Schultz zusammen einen zauberhaften Ratgeber geschrieben, der eigentlich bei keinem Katzenliebhaber fehlen darf! „Wie wir Katzen die Welt sehen – Ein Ratgeber für meine liebsten Zweibeiner“ ist ein wunderbares Geschenkbuch, das liebevoll gestaltet im Insel Verlag erschienen ist. Größe und Gestaltung erinnern an die herrlichen Bücher der Insel-Bibliothek. Auf 127 Seiten erfahren wir in lexikalischer Form alles, was wir über Katzen wissen müssen. Die beiden Autoren sind eigentlich Co.-Autoren, die die Ehre hatten, die klugen Gedanken ihres Katers Zazous zu Papier bringen zu dürfen. Und so werden die ganzen Gedanken und Weisheiten natürlich aus der Sicht der Katzen geschildert, die teilweise schon mit uns Zweibeinern abrechnen. Schließlich sind wir das Personal unserer pelzigen Freunde und sollten alles dafür tun, dass es ihnen gut geht. Was nicht dazu gehört sind auf jeden Fall diese beiden Dinge: „Bewegliche Zelle, die“ und „Traumsauger, der“. Ich hoffe ja wirklich, dass unsere Fellnasen es nie lernen werden, den Traumsauger anzuschalten, denn sonst machen sie garantiert ihre Warnung wahr und „Sollten wir je herausfinden, wie das Gerät funktioniert, werden wir nicht zögern, es nachts vor dem Bett der Zweibeiner einzusetzen.“ (Seite 110) Zazou stand als Modell für die vielen stimmigen Illustrationen, mit denen das Buch gestaltet wurde. Ein wundervolles Geschenk für alle Katzenfans. Egal, ob grad ihre erste Katze in einen Haushalt einzieht, schon länger dort eine wohnt, oder Menschen einfach Katzen lieben, auch wenn sie selbst keine halten wollen, können oder dürfen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
9
1
0
0
0

Aufwendige Aufmachung- überzeugt inhaltlich wie auch optisch...
von printbalance am 21.11.2019

Dieses kleine Lexikon ist eine wunderbare Einführung in die Katzenwelt. Auf 125 Seiten werden alphabetisch sämtliche Themen wie zum Beispiel das Verhalten der Katze, sowie deren Anatomie und weitere wissenswerte Fakten rund um das Samtpfötchen behandelt und vorgestellt. Das komplette Buch ist mit farbigen Illustrationen vom Eh... Dieses kleine Lexikon ist eine wunderbare Einführung in die Katzenwelt. Auf 125 Seiten werden alphabetisch sämtliche Themen wie zum Beispiel das Verhalten der Katze, sowie deren Anatomie und weitere wissenswerte Fakten rund um das Samtpfötchen behandelt und vorgestellt. Das komplette Buch ist mit farbigen Illustrationen vom Ehemann der Autorin (Joachim Schultz) verziert worden und machen das Buch zu einem Must-have für alle Katzenbesitzer- und jene, die es noch werden wollen. Dieser erfrischende Ratgeber mit der liebevollen Aufmachung konnte mich selbst als Katzenbesitzerin komplett überzeugen. Sowohl der pfiffige Schreibstil, als auch die Erklärung der über 200 Fachbegriffe heben sich deutlich von einer eintönigen und faden Fachliteratur ab.

Wie wir Katzen die Welt sehen
von tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 17.12.2017

Dank einer Buchverlosung durfte ich den Ratgeber „Wie wir Katzen die Welt sehen“ von Hermien Stellmacher und Joachim Schultz lesen. Die Autorin Hermien Stellmacher ist mir bereits durch zwei andere Romane, in denen Katzen eine größere Nebenrolle spielen, bekannt. Daher wusste ich, dass Frau Stellmacher durchaus einen Blick fü... Dank einer Buchverlosung durfte ich den Ratgeber „Wie wir Katzen die Welt sehen“ von Hermien Stellmacher und Joachim Schultz lesen. Die Autorin Hermien Stellmacher ist mir bereits durch zwei andere Romane, in denen Katzen eine größere Nebenrolle spielen, bekannt. Daher wusste ich, dass Frau Stellmacher durchaus einen Blick für die Eigenarten der kapriziösen Fellnasen hat. Katzen könnten ein bequemes Leben führen und eigentlich möchten sie auch nichts anderes als genau dies tun, aber es kommt ihnen immer wieder schlecht geschultes Person in die Quere und von Menschen geschriebene Ratgeber, die nur blanken Unsinn verbreiten machen es noch schlimmer. Es wird also allerhöchste Zeit, dass die Katzen selbst die Schreibfeder in die Hand…verzeihung, Pfote nehmen und ihre höchsteigene Sicht der Dinge darzulegen. Entstanden ist aus dieser Motivation der Ratgeber „Wie wir Katzen die Welt sehen“, der dem motivierten Zweibeiner in alphabetischer Reihenfolge von A wie Aberglaube, Ägypten und Altpapier über F wie Fischer, Futter, K wie Kraulzone und Klorolle zu Z wie Zweitwohnung aufzeigt, worauf es im Leben einer Katze wirklich ankommt. Meine Erwartungen hat das unterhaltsame Lexikon vollkommen erfüllt und wer mal eine Geschenkidee für Katzenliebhaber braucht, kann hier bedenkenlos zugreifen ;-) 5 Bewertungssterne!

Ein unterhaltsamer Ratgeber aus Sicht der Katzen
von Kat B. aus Thun am 28.11.2017

Inhalt Auf 125 Seiten findet der Katzenbesitzer (oder auch der Mensch, der es werden möchte) unzählige Einträge und hilfreiche Tipps und Tricks rund um die flauschigen Zeitgenossen. Doch anders als andere Ratgeber (auch "Märchenbücher" genannt), erklären diesmal die Katzen dem Menschen die Welt. Meine Meinung Als zweifache... Inhalt Auf 125 Seiten findet der Katzenbesitzer (oder auch der Mensch, der es werden möchte) unzählige Einträge und hilfreiche Tipps und Tricks rund um die flauschigen Zeitgenossen. Doch anders als andere Ratgeber (auch "Märchenbücher" genannt), erklären diesmal die Katzen dem Menschen die Welt. Meine Meinung Als zweifache Katzenmami bin ich immer offen für Tipps und Tricks rund um die Samtpfoten. Da mir Hermien Stellmacher als Autorin bereits bekannt ist, und ich weiss, dass sie selber auch ein Katzentier Zuhause hat, habe ich mich also an "Wie wir Katzen die Welt sehen" gewagt. Das Buch ist in mehrere kleinere Einträge, die alphabetisch angeordnet sind, unterteilt. So finden sich unter A z.B. Erklärungen zu Ägypten (in dem Katzen bekanntlich verehrt werden - was sie heute noch sollten, wenn es nach den Vierbeinern geht), Alter (nicht wichtig als Katze) und Aufräumen (muss das sein?), beim Buchstabe K lernt man etwas über Kampf (notwendig!), Katzenklo (bitte saubermachen) und Kraulzonen (Finger weg von flauschigen Bauch!) und bis hin zum Buchstabe Z, der uns etwas über Zeit (etwas Undefinierbares) und Zusammenlernen (ja, doch, Katzen leben gerne mit dem Menschen zusammen) lehrt, sollte der aufmerksame Leser und Katzenfreund einiges gelernt haben. Für mich war das Büchlein sehr erheiternd. Ich habe ein paar wenige Sachen lernen können, einiges nehme ich auf jeden Fall mit für das künftige Zusammenleben mit unseren beiden Katzis, aber ich habe auch ganz oft gelacht, weil ich mich selbst und unsere Stubentiger (naja, eigentlich sind sie ja Freigänger) sehr oft einfach wiedererkannt habe (Stichwort Zweibeiner-Bullshit-Bingo: Nimm mal deinen Schwanz da weg!). Ein paar Wiederholungen weniger wären schön gewesen, dafür hätte es noch ein klein wenig Luft nach oben mit anderen Themen gehabt, aber alles in allem ist es ein wunderbares Büchlein mit Tipps für ein angenehmes Zusammenleben, das gut unterhält und uns ordentlich den Spiegel vor die Nase hält. 4.5 von 5 Sternen


  • Artikelbild-0