Warenkorb

Das Ende

Roman

Er wartet auf euch ... in schattigen Schluchten ... in dunklen Wäldern ... er lauert ... um euch alles zu nehmen ... euer Glück ... eure Liebe ... euer Leben ... Er kommt immer näher ... jagt euch ... bis zum Ende!

Portrait
Richard Laymon wurde 1947 in Chicago geboren und studierte in Kalifornien englische Literatur. Er arbeitete als Lehrer, Bibliothekar und Zeitschriftenredakteur, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete und zu einem der bestverkauften Spannungsautoren aller Zeiten wurde. 2001 gestorben, gilt Laymon heute in den USA und Großbritannien als Horror-Kultautor, der von Schriftstellerkollegen wie Stephen King und Dean Koontz hoch geschätzt wird.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 12.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-67714-2
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/2,5 cm
Gewicht 259 g
Originaltitel Among the Missing
Übersetzer Marcel Häussler
Verkaufsrang 84472
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Schauerliche Spannung, die sich von Seite zu Seite steigert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
3
2
0
0

Das Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Illschwang am 23.01.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Klappentext: Er wartet auf euch ... in schattigen Schluchten ... in dunklen Wäldern ... er lauert ... um euch alles zu nehmen ... euer Glück ... eure Liebe ... euer Leben ... Er kommt immer näher ... jagt euch ... bis zum Ende! Richard Laymon ist einer meiner Lieblingsautorn, er hat einen schnellen und knackigen Schreibstil, ... Klappentext: Er wartet auf euch ... in schattigen Schluchten ... in dunklen Wäldern ... er lauert ... um euch alles zu nehmen ... euer Glück ... eure Liebe ... euer Leben ... Er kommt immer näher ... jagt euch ... bis zum Ende! Richard Laymon ist einer meiner Lieblingsautorn, er hat einen schnellen und knackigen Schreibstil, schreibt nicht lange um den "heissen Brei" herum und ist auch oft unter der Gürtelline, aber genau das Liebe ich an ihm.

Auf der Jagd nach dem Mörder...
von _pfaffingers_bibliophilie_ am 30.12.2019

Worum geht´s? Faye und Bass machen einen Ausflug zum Fluss, eigentlich wollten sie eine Kanutour starten, jedoch kommt ihnen eine Leiche dazwischen. Als sie zum Flussufer gehen, sehen sie ein Paar am Strand liegen, als sie sich weiter nähern, springt der Mann plötzlich auf und flüchtet... mit dem Kopf der Dame. Sheriff Rusty H... Worum geht´s? Faye und Bass machen einen Ausflug zum Fluss, eigentlich wollten sie eine Kanutour starten, jedoch kommt ihnen eine Leiche dazwischen. Als sie zum Flussufer gehen, sehen sie ein Paar am Strand liegen, als sie sich weiter nähern, springt der Mann plötzlich auf und flüchtet... mit dem Kopf der Dame. Sheriff Rusty Hodges und seine Schwiegertochter Pac machen sich auf die Suche nach dem Mörder... Meine Meinung: Das Buch startet sofort rasant und wahnsinnig gut. Die ersten 50 Seiten waren so gut, dass ich mir vom weiteren Verlauf des Buches einiges versprach. Leider flachte die Gesichte nach dem brutalen Anfang etwas ab. Als regelmäßiger Thrillerleser war mir sofort klar, dass der Autor mich auf eine falsche Fährte locken möchte und ich wusste eigentlich recht schnell, wer der Mörder ist. Der Schreibtstil gefiel mir wahnsinnig gut und teilweise sind die Passagen nichts für schwache Nerven! Das Buch liest sich sehr flüssig und durch die Perspektivwechsel auch sehr spannend. Mich störten aber die Überschriften der Kapitel, da diese einfach zu viel vom folgenden Inhalt verraten haben. Das Ende des Buches hinterließ mich ein wenig frustriert, weil sich ein paar Fragen nicht geklärt haben und der Autor doch den ein oder anderen kleinen Logikfehler in seiner Geschichte hatte. Fazit: Trotz kleinerer Schwächen erhält das Buch von mir eine Leseempfehlung. Der gute Schreibstil und die teilweise recht brutalen Passagen und Fantasien, trösten über einige kleine Logikfehler hinweg... Ich möchte definitiv mehr von diesem Autor lesen!

Gutes Buch für zwischendurch
von Bücherwelten am 22.03.2019

Zum Cover gibt es hier nicht so viel zu sagen. Wenn man sich die Cover der restlichen Laymon Bücher ansieht, passt es gut dazu. Der Klappentext ist hier relativ kurz gehalten, daher möchte ich auch in meiner Zusammenfassung nicht allzu viel verraten: Eine verheiratete Frau, die nachts das Abenteuer sucht und dabei ihren Kopf ... Zum Cover gibt es hier nicht so viel zu sagen. Wenn man sich die Cover der restlichen Laymon Bücher ansieht, passt es gut dazu. Der Klappentext ist hier relativ kurz gehalten, daher möchte ich auch in meiner Zusammenfassung nicht allzu viel verraten: Eine verheiratete Frau, die nachts das Abenteuer sucht und dabei ihren Kopf verliert, so sind die ersten Seiten wohl am leichtesten zusammengefasst. Sheriff Rusty Hodges und seine Schwiegertochter Deputy Mary Hodges, genannt Pac, nehmen daraufhin die Ermittlungen auf. Für mich war es der erste "Laymon" und meine Meinung ist etwas zweigeteilt. Die Geschichte an sich fand ich sehr gut, aber manchmal war es doch ein klein bisschen zu viel Gerede und etwas sehr in die Länge gezogen. Viele Unterhaltungen der Protagonisten hatten jedoch einiges an Wortwitz, so dass es auch mal was zu lachen gibt. Gut fand ich auch die Schreibweise und das über mehrere Sichtweisen im Erzählstil geschrieben wurde. So lernte man auch die kuriose Welt des Mörders, dessen Charakter und seine Beweggründe ganz gut kennen. Sheriff Hodges ist eine coole Sau, bei dem es Spaß macht die Ermittlungen zu verfolgen. Seine Schwiegertochter Pac kam sehr burschikos rüber, war aber trotzdem sympathisch. Die Spannung kam hier auch nicht zu kurz. Das Buch ist so aufgebaut, dass es auch immer recht spannend bleibt. Außerdem gibt es im Laufe der Geschichte eine interessante Wendung, die ich so nicht erwartet hatte. Fazit Alles in allem hat mich mein erstes Buch von Richard Laymon schon überzeugt. Gelegentlich etwas langatmig durch zu viele Unterhaltungen, aber sonst wirklich gut. Allerdings fand ich es ziemlich harmlos, der Ruf des Autors versprach da etwas mehr. Die Geschichte ist recht kurz, leicht geschrieben und daher ist sie wirklich sehr schnell zu lesen. Als Thriller für zwischendurch auf jeden Fall zu empfehlen.